Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Renate Haebler

Wirklich intelligentes Spielzeug

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr Lieben,

suche für meine Gwenn ein intelligentes Spielzeug.

Sie braucht eine echte Herausforderung.

Auf dem Markt gibt es so viele Angebote, aber was taugt tatsächlich was.

Die dünnen Holzschubladen machen keinen soliden Eindruck.

Habt Ihr Erfahrungen ??

Gwenn ist eine große Hündin und deshalb sollte das Spielzeug stabil sein.

Ihre Zähne und Krallen können mit dünnen Sperrholzplättchen nichts anfangen :) .

Danke

Renate

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey,

ich hoffe ich verstehe dich mit "intelligentes Spielzeug" richtig. Ich finde z.B. den Bob-a-Lot ganz gut...

Guck mal da: http://www.nina-ottosson-shop.com/index.html?bob-a-lot.htm

Da kann der Hund auch mal eine ganze Futterration erarbeiten. Durch die verstellbaren Öffnungen, lässt sich die auch Schwierigkeit erhöhen. Einziger Nachteil in meinen Augen: er ist recht laut, wenn Hundi das Ding gegen Möbel knallt.

Labyrinthbälle aus Gummi sind da etwas leiser, aber eben nicht so anspruchsvoll wie der Bob-a-Lot.

Sonst habe ich auch solche Inteligenzspiele aus Holz. Da ist natürlich klar, Hundi nicht damit alleine lassen. Und ich muss auch je nach dem darauf achten, dass meine Hündin nicht zu sehr ihre Zähne einsetzt, sonst hält das Spielzeug nicht wirklich lange. Da gucke ich immer mal was man bei Zooplus im Angebot bekommt. Da ist mir wichtig, dass keine Lacke verwendet werden und die Teile nicht so klein sind, dass es schnell verschluckt werden kann.

Noch Tips zum selber basteln:

- den Deckel einer Plastikgetränkeflasche abdrehen, ca. in der Mitte der Flasche Löcher rein machen, einen Stock durch die Löcher stecken und Leckerlie rein. Die Flasche am Stock festhalten und Hundi muss die Flasche rum drehen, damit was raus kommt

- Hütchenspiel mit Plasikbechern

- alte Keksschachteln aufbewahren, mit Futter/Leckerlie befüllen, Hundi muss die "Schubladen" öffnen

- Leckerlie in Teppich/Handtuch rollen und Hundi soll es wieder aufrollen

....

Da gibt es bestimmt noch jede Menge Möglichkeiten, einfach kreativ sein :)

Grüße

Maike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz einfaches Teil, aber ich finde der Wobbel (auch nina ottosen oä Produkt von Kong) ist recht anspruchsvoll.

Von meinen Hunden +Pflegehunden hat es bisher erst 1 geschafft das Teil vernünftig zu benutzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da gibts doch die tollsten Ideen zum Selberbauen. Mit das beste fand ich ein Plastikrohr, montiert auf stabiler Erdplatte. Unten eine Öffnung bei der leckerlies rausfallen können... dann runde oder eckige Öffnungen seitlich ins Rohr bohren, durch die man Stäbe oder Klötze schieben kann. Leckerlie kommt oben rein, der Hund muss erst alle Klötze, Stäbe ziehen, bevor das leckerlie unten rausfällt...

Oder die PET Flasche - durchbohrt mit einem Stab. Stab an 2 Halterungen aufhängen (Mit Hals nach oben) Hund muss Flasche auf Kopf drehen, damit Leckerlies rausfallen

Zu kompliziert erklärt? Macht nix anbei noch ein Link für Dich, die ersten 3 Bauanleitungen sind toll:

http://www.partner-hund.de/info-rat/sport-spiel/bauanleitungen.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich halte wenig von diesen sog. Intelligenzspielzeugen, weil der Hund mit diesem solitär arbeitet. Schöner finde ich Dinge, die Hund mit Mensch zusammen "erarbeitet".

Ich habe mir ein langes Holzbrett genommen und 7 Steckdosen mit Deckel drauf geschraubt. Dann verstecke ich z.B. ein Leckerchen in einer Steckdose. Dein Hund soll Dir dann anzeigen, in welcher Steckdose das Leckerlie liegt. Ist es richtig, dann holst du es raus und er darf es fressen.

(P.S. Ich gebe zu, dass mein Mann die Steckdosenleiste gebaut hat :zunge: )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Steffi

mmh also gerade wenn wir ein neues Spielsystem haben, muss ich stark mit Dana zusammen "arbeiten", damit sie an ihr Leckerchen kommt. Sonst würden die Sachen sehr unter ihrem Elan und ihren Zähnen leiden :)

Bei einem Spielzeug, hat sie bis heute noch nicht richtig raus, dass sie erst einen Deckel heben und dann erst die anderen Deckel schieben muss. Da helfe ich ihr...

Also ich denke, es kommt sehr darauf an, WIE man den Hund mit solchen Spielzeugen spielt.

Grüße

Maike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Maike

Ja, auf das WIE kommt es an! ;)

Aber viele Leute stellen das sog. Intelligenzspielzeug (was ein blöder Name) vor den Hund hin und sagen "Mach mal" und setzen sich auf die Couch und schauen zu. Das wäre mir etwas zu wenig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.