Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Zahnstein - was hilft wirklich?

Empfohlene Beiträge

Unsere Kleine leidet sehr unter Zahnstein und ich suche nun nach einem Mittel was wirklich hilft und vor allem einfach anzuwenden ist, denn Zähne putzen mag sie nicht.

Ich habe im Internet gelesen, dass Vermiculite D6 Pulver sehr gut sein soll.

Hat jemand Erfahrung damit? Wo kann man das kaufen? Konnte nur Tabletten finden :???

Oder kennt ihr etwas besseres, was garantiert hilft und nicht teuer ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab das Vermikulite auch schon für Aysha gehabt (allerdings nicht wegen Zahnstein) , konnte aber keine positive Wirkung feststellen. Vielleicht hilft es ja bei deiner Maus.

Ansonsten würde ich sie ans Zähneputzen gewöhnen, das ist am Effektivsten. Hab bei meinen beiden schon mit Knochenfütterung versucht, aber das half auch nicht.

Nach dem Füttern am Besten die Zähne mit Zellstoff abputzen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gebe jeden Abend nach dem Futter so einen "Zahnputzstick". Der ist allerdings so schnell aufgefressen, dass ich mir nicht vorstellen kann, wie er da wirken kann. :D Bei uns am effektivsten ist jedoch zwischendurch (so 1 - 2 x die Woche) einen Markknochen zu geben. Da wird stundenlang dran rumgeknabbert. Und Sonntags gibts immer 'nen Ochsenziemer.

Unser Tierarzt hat beim letzten Besuch noch gesagt, Polly hätte aber tolle weiße Zähne. :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben seit 2 Wochen das hier .

Bei Luna nutze ich es zur Vorsorge einmal in der Woche, bei Neo (der extrem zu Zahnstein neigt) im Moment alle zwei Tage.

Ich wickel mir ein Stück Mullbinde um den Finger, tropfe das Zeug darauf und rubbel die Zähne damit ab.

Ich habe nicht an eine Wirkung geglaubt, wurde aber eines besseren belehrt.... Die Verfärbung geht zurück, Belag geht prima ab und sein Maulgeruch ist jetzt schon fast weg...

Bei uns hats funktioniert und daher empfehle ichs einfach mal :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht hängt die Entstehung des Zahnsteins auch mit dem Futter zusammen? Unserer hat überhaupt keinen Zahnstein und bekommt fast nur das, was wir auch essen und abends noch einen Kauknochen und ab und an auch einen großen Knochen vom Metzger, den er vollständig verputzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tinnu, das hab ich jetzt auch in Benutzung. Vor drei bzw. vier Tagen angefangen. Samson einmal, Helena (weil sie leichten bekommt) jetzt dreimal hintereinander, so wie es auf der Packung steht. Werde das jetzt bei beiden 1X die Woche probieren (bei Helena vielleicht auch öfter).

Ich finde auch, bei Hele hat sich die eine Stelle eindeutig aufgehellt. Bin ja gespannt, ob es wirklich ganz weg geht. Berichte mal weiter.

@Jannis: Neben Futter kann es auch Veranlagung zum Zahnstein sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich gebe jeden Abend nach dem Futter so einen "Zahnputzstick".

Bei den "Zahnputzsnacks" bin ich sehr skepitisch geworden. Hatte mal welche vom FN geschenkt bekommen (Welpenclub) und auf der Verpackung war doch tatsächlich Zucker unter den Inhaltsstoffen genannt :o

Charlie bekommt zum Nachtisch eine (Rinderhaut-)Kaustange etc. zwischen die Zähne geschoben, bisher haben wir Zahnpflegeprobleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

*edit*

muss natürlich "skeptisch" heißen :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Vielleicht hängt die Entstehung des Zahnsteins auch mit dem Futter zusammen? Unserer hat überhaupt keinen Zahnstein und bekommt fast nur das, was wir auch essen und abends noch einen Kauknochen und ab und an auch einen großen Knochen vom Metzger, den er vollständig verputzt.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66233&goto=1391023

Beide Hunde bekommen das selbe Futter und die große hat wunschöne weiße Zähne und kein Zahnstein.

Sie bekommen immer wieder Kauknochen, aber die Kleine ist echt extrem mit dem zahnstein :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wir haben seit 2 Wochen das hier .

hab das jetzt auch mal bestellt.

falco hat auch teils verfärbungen an den backenzähnen.. die Tierarzt meinte aber das wäre kein zahnstein sondern kommt vom stöckchen tragen und nagen...

sie hatte wohl mal ne dackelhündin mit ganz schlimmen zähnen, aber nicht verfault..die hat wohl immer tannenzapfen rumgeschleppt und angekaut :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Zahn-/Mundhygiene bei jungem Hund mit zahnstein

      Hallo zusammen! Nun muss ich doch nochmals eure vielen Erfahrungen und Ratschläge erfragen. Mein fast dreijähriger rüde hat leider  jetzt schon ziemlich zahnstein... Kauartikel in Form von rinderohren oder haut knabbert er gelegentlich. Sein geweihstück kaut er auch ab und zu aber nur einseitig... Er bekommt es auch nicht so oft, weil meine Mutter Angst hat, dass er es verschluckt... Zudem habe ich jetzt gehört, dass es wohl zur zahnhygiene gar nichts beiträgt..  Dentastix in

      in Gesundheit

    • Darmblutungen nach Zahnstein und Narkose

      Hallo zusammen,  ich brauche Tipps oder Ideen oder am besten jemanden der die gleichen Erfahrungen gemacht hat wie ich. Ich muss etwas ausholen dafür, deswegen fange ich am besten an.   Es geht um meine 11-jährige Mischlingshundin ‚Socke‘. Sie war immer gesund und unauffällig bei Narkosen oder Zahnreinigung! Letztes Jahr musste ihr ein Zahn gezogen werden und es war alles wie immer! Gleiche Narkose, vorher Blut und Allgemeincheck, alles unauffällig und normal!  Wir haben

      in Gesundheit

    • Vorschläge? Reiniger, Urin. Was hilft wirklich?

      Brauche einen Reiniger für die Wohnung damit der Hinterbliebene Geruch nicht zum drüberpinkeln animiert.  Bis jetzt habe ich die Vorschläge Essig und Pfefferminz Öl.  Was sagt ihr dazu? Oder kennt ihr bessere Reiniger? 

      in Plauderecke

    • Die Sache mit dem Zahnstein-Mundgeruch

      Hallöchen, Unsere älteste Katzendame um die 20, eigentlich noch sehr fit,  hat ein kleines Problem, das da heißt Zahnstein.   Eine ausführliche Besprechung und Untersuchung bei der Tierärztin meines Vertrauens,  brachte die Erkenntnis,  dass wir von einer operativen Entfernung des Zahnsteins absehen wollen,  aufgrund ihres hohen Alters.  Für Entzündungen des Zahnfleisches bekommen wir immer Medikamente,  sofern nötig und das ganze steht auch unter tierärztlicher Beobachtung.

      in Andere Tiere

    • Apoquel wirkt nicht meh richtig - hilft nur mehr Cortison?

      Hallo zusammen,   ich habe bereits die Suchfunktion hier und im Internet genutzt, jedoch keinen wie meinen Fall gefunden.   Die Vorgeschichte. Letzten November fing es an, dass sich mein Odin die Beine wund leckte. Hauptsächlich die Vorderbeine und an den Hinterpfoten hatte er irgendwelche Knubbel. Also bin ich zu unserer Tierklinik. Parasiten hatte er nicht, der TA meinte, es könnte alles mögliche sein. Eine Allergie sei allerdings wahrscheinlich. Ich hatte ih

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.