Jump to content
Hundeforum Der Hund
DieWutz

Beißerei auf der Hundewiese - wie reagieren?

Empfohlene Beiträge

Ach, ich hab auch immer ne Stange Dynamit dabei.

Falls mal und so.zitieren

Ich wollt nix kommentieren aber....*pruuuust*

Aber mal ernsthaft das wär ja schon grob fahrlässig wenn der Hund wirklich eine Bedrohung für meinen Hund darstellen würde und ich trotz diesem Wissens immer wieder dort hin gehen würde. Der arme Hund ist wohl ein Ärgernis aber keine Bedrohung, also bleibt mit euren Ratschlägen doch bitte mal auf dem Boden :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tjaha, das ist halt das Problem grad mit dem Edit, denn woher der Link kommt, weiß der Henker. :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin dann mal raus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

haben kleine Hunde hier Narrenfreiheit, sich Sch... zu benehmen?

Ich würde entweder diese Fußhupe von meinem fernhalten, mit allen dafür nötigen Mitteln. Oder, noch besser, ich würde es meinem Hund erlauben, die Fußhupe selbst in die Spur zurück zu bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Versuche es lieber mit Vernunft und Ruhe zu regeln, als auf das asoziale Verhalten mit Eskalation zu reagieren, denn am Ende wird dabei nichts Vernünftiges für Dich, Deinen Hund, dem anderen Halter und dessen Hund dabei rauskommen.

Sei schlau und gib Deinem Hund zu Liebe nach und entferne Dich, wenn der Typ mit seinem Hund kommt und Dreh ne Runde im Park. Die anderen werden es Dir nachmachen und er wird irgendwann selber auch keinen Spaß mehr dabei haben, wenn sich alle entfernen und er alleine bleibt.

Ansonsten gebe ich Dir den Rat, Dir den "Petcorrector" zu kaufen. Das ist ein Spray, dass kalte Luft und einen Nebel aussprüht. Das Ding ist gesundheitlich unbedenklich, beeindruckt aber die meisten Hunde und deren Halter.

Solltest Du trotz eigener Bemühungen und defensivem Verhalten erneut mit dem besagten Hund- und Haltergespann konfrontiert werden, kannst Du Dich und Deinen Hund damit schützen. Die meisten Halter reagieren nach anfänglichen Desinteresse sehr wohl auf das schlechte Benehmen ihres Hundes, wenn man ein rotes Spray auspackt und damit einen Nebel aussprüht.

Aber ich kann Dich dahingehend beruhigen, dass die Frechheit Deines Rivalen nicht darauf beruht, dass Du eine Frau bist und Dein Hund harmlos wirkt. Mir als Mann und Halter eines Bullterriers (und Dackels) passiert es auch, dass ich auf solche Leute treffe.

Obwohl mein Hund sozialverträglich ist und gerade bei bekannten Hunden Nerven wie Drahtseile hat, mag er es nicht, wenn ihm unkastreirte Rüden an die Kehle wollen. Trotzdem reagiert er auch dort gemäßigt und macht nicht ernst, sondern versucht mit Getöse und Drohgebärden zu beeindrucken. Aber genau das ist das, was einige bekannte Halter ausnutzen und es scheinbar lustig finden, wenn der Bulli sich von ihrem kleinen Frechdachs ärgern lässt.

Der Typ, mit dem Du zutun hast scheint auch so einer zu sein, der es toll findet, wenn sein kleiner Hund Mut zeigt und Deinengroßen Hund angreift.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ist das eigentlich normal, dass in diesem forum jeder seinen senf zu nem thema geben muss, ob er was zu sagen hat oder nicht? sorry, aber mit infos zu "ritterrüstungen" und "ich bin dann jetzt mal raus" kommt es mir so vor, als wolltet ihr möglichst viele beiträge schreiben, anstatt den leuten zu helfen, die danach fragen.

würde ich wissen wollen, wann welcher idiot mit seinem hund raus geht oder sich aufs klo hockt, würde ich danach fragen.

Will meinen: ich freue mich über antworten auf mein problem, ob das jetzt heißt: "das ballspielen war der auslöser und du bist schuld", oder "nimm pfefferspray mit".

danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich merke, dass der "Kleinhund-Halter" nicht willens oder nicht in der Lage ist, die Fußhupe unter Kontrolle zu halten, mache ich das entweder selbst, überlasse es meinem Hund das zu klären oder aber...und nun Trommelwirbel: ich geh einfach nicht mehr hin!

Wer Hunde auf derlei Wiesen ( ich gehe davon aus, dass sie wie hier in DO eingezäunt sind) beobachtet, sieht, dass sie oftmals alles andere als Spaß dort haben.

Und genau DAS ist der Grund, warum ich solche Orte nicht mehr aufsuche. Ich erspare mir und meinem Hund Stress dadurch und komme damit wunderbar durchs Leben :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

manchmal gibt es aber keine Alternativen. Ansonsten sollte man die wirklich meiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

na ja Paige weder ich noch mein Hund brauchen ein Pfefferspray um einen kleinen, nervigen Hund abzuwehren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Alternative ist, die Wiese nicht mehr zu betreten, wenn der Knilch sich dort aufhält.

Dann gehe ich mit Wufti eben noch eine Extrarunde und gut isses.

Irgendwas geht immer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Feldstudien auf der Hundewiese Marc Bekoff

      Erscheint bald, muss ich lesen!!! Zitat von der Kynos Verlag-Seite    

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

    • Wie "bekommt" man eine Hundewiese?

      Hallo zusammen!   Ich bin mir nicht sicher, ob dies die richtige Rubrik für die Frage ist, falls nicht bitte ich das Moderationsteam um Verschiebung   Ich frage mich, wann eine Stadt/Gemeinde eine öffentliche Hundewiese einrichtet. Ist dies grundsätzlich freiwillig, oder ist sie ab einer bestimmten Anzahl von Hunden sogar verpflichtet, eine solche zur Verfügung zu stellen? Schließlich zahlen wir ja alle zusammen kräftig ein    Kann man sich vielleicht mit mehreren zus

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Beisserei nach Neuzugang

      Hallo,  wir haben 4 kastrierte Hündinen und im August haben wir uns entschieden noch einen  3 Monate jungen Welpen dazuzuholen. (Dogge-Schäferhund-Pointer-Mix) Bis dahin hatten sich alle 4 sehr gut verstanden und es herrschte, - ausser ein paar kleinen Zickereien, die aber eher harmlos waren, - absolute Harmonie Eine meiner Hündinen, Buffie (5 Jahre)- (Stafford/Chow Chow Mix) hat sich sofort sehr gut mit dem Welpenmädchen verstanden und es adopptiert. Sie waren ständig zusammen .

      in Aggressionsverhalten

    • Neues Fressen gekauft danach Beißerei

      Hallo alle zusammen Ich bin neu hier im Forum und leider nicht Passendes gefunden was meine Fragen irgendwie beantworten könnte des wegen habe ich mal dieses Thema eröffnet. Erstmal zu meinen Hunden ich habe zwei Rüder (American Bullys) aus dem selben Wurf also Geschwister. Sie sind nun zwei Jahre und drei Monate.Die beidn verstehen sich sehr gut und ich habe wenige Stressige Situationen gehabt.Streit giebt es halt überall mal.Nun ist es so seit ca.einem halben Jahr das wenn das Futter

      in Aggressionsverhalten

    • Private Hundewiese besuchen?

      Hi, was haltet ihr von sowas?   Bei uns hat eine Hundehalterin (kein Sachkundenachweis, Trainerschein, etc.) eine Hundewiese eröffnet. Das Gelände hatte sie sowieso zur Verfügung, es war auch vorher schon eingezäunt.   2x die Woche kann da nun jedermann hingehen. Eintritt beträgt 4 Euro. Voraussetzungen wie Impfungen oder Haftpflicht sind anscheinend nicht nötig. Die Hunde müssen lediglich abrufbar sein, was ich aus eigener Erfahrung bezweifle, wenn die Hunde wirklich im

      in Spiele für Hunde & Hundesport

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.