Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Ivon

Ich finde keinen Job für meinen Hund - wer kann helfen?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr!

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen. Melody ist nun längst 1 Jahr alt und hört (meine Schuld) nicht immer 100%. Besonders bei anderen Hunden. Nun habe ich immer versucht etwas zu finden, wo ich sie mit begeistern kann und was sie auslastet und ausgleicht. So dass ich Zugang zu ihr bekomme und wir gemeinsam arbeiten können.

Nun zum eigentlichen Problem: Ich finde nichts, was Melody einen längeren Zeitraum über begeistert.

Also um Melodys Eigenschaften mal genauer zu erläutern, vielleicht fällt euch etwas ein, was für uns das passende wäre.

Sie ist ein Mischling aus Aussie + Bracke und wir vermuten stark belgischen Schäferhund.

Melody ist meiner Einschätzung nach ein Sichtjäger - sieht sie einen Hasen oder Vogel rennt sie los. Sichtjäger rennen aber so lange hinter ihrer Beute her, bis sie sie haben (hab ich zumindest gelesen), nur dreht Melody irgendwann um.

Ich habe schon einmal eine Art "Reizangel" versucht - 2 oder 3 mal fand sie es toll - danach nur langweilig und sie ist weg gegangen zum schnüffeln. :kaffee:

Sie rennt sehr gerne und viel und hat eine enorme Ausdauer, sie hält selbst mit einem Malamute mit.

Thema Ball und Stöckchen ist ungefähr das gleiche. Kurz richtig toll und nach paar mal muss Frauchen den Ball holen und Hund rennt in der Gegend rum.

Dann waren wir bei Unterordnung: Hund arbeitet nur für Leckerlie. Sobald sie merkt ich hab nix, ist damit auch schluss. Denkspiele sind bei uns auch schon durch - irgendwann starrt sie mich an und menschlich gesagt hat sie kein Bock mehr.

Thema Dummy ist auch schon abgearbeitet - mein Hund apportiert nicht gerne. Paar mal geht, aber danach ist es einfach für sie nicht interessant. Ich kann mich auch zum Hampelmann machen und mit dem Dummy rumrennen oder auch mit dem Ball - dem Hund ist es egal.

Sie ist zwar ein Aussie-Mix, aber sie zeigt keine Anzeichen davon hüten zu wollen und Zerrspiele sind nach einiger Zeit auch doof.

Also nicht das ihr denkt ich hab jeden Tag was anderes ausprobiert. So ist es nicht. Das hab ich im Laufe ca eines Jahres ausprobiert.

Ich merke einfach, dass meinem Hund etwas fehlt und er so nicht ausgeglichen ist, ich auch nicht, aber ich finde einfach nichts mehr, was Melody als ihren "Job" ansehen könnte. Vielleicht fällt euch etwas ein?

Achja, als es geschneit hat waren wir Schlittenfahren bzw haben Melody den Schlitten ziehen lassen - empfand sie als äußerst stören. Sie hat ihn zwar gezogen, aber nicht als ihren "Job" angesehen.

Jetzt schmeiß ich den Thread einfach so mal in die Runde und hoff ihr habt paar Anregungen für uns!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deine Beschreibung kommt mir irgendwie bekannt vor ;)

Meine Fini spielt nicht, Apportieren findet sie blöd, sinnlos hinter irgendwas herrennen auch...auf dem Hundeplatz die absolute Streberin...wenn es Leckerlis gibt.

Und sie rennt wahnsinnig gerne.

Hast du schonmal "Schnüffelspiele" probiert? Leckerli verstecken und suchen lassen...Fini liebt das.

Oder, wenn sie für Leckerli alles macht, dann irgendwelche Tricks einüben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu du,

ich habe zwar nicht ganz die Mischung die du hast... Naja bei uns ist es klein Spitz mit Chihuahua und Eurasier.... aber das Verhalten bis auf das Jagen kenne ich bei Bato absolut. Tricks lernt er nur die die er für sinnvoll hält, Ohne Leckerlie wird auch nicht gelernt (also Tricks, etc.), Apportieren findet er doof, Dummy macht nur die ersten paar mal Spaß dann langweilt es ihn.

Habe auch schon einiges durchgekaut. Bis wir schließlich zum THS kamen. Wir machen das nur Just for Fun, aber es ist absolut sein Sport. Er rennt gerne und schnell und findet es auch klasse durch Tunnel zu rennen oder zu klettern. Rausgefunden habe ich es dadurch, dass Bato so gerne über umgestürzte Bäume gehüpft ist und dann wieder wie ein D Zug losgepesst ist und ab über den nächsten.

Macht ihm mega Spass und bringt viel Abwechslung und man kann es wirklich überall machen. Ob nun auf dem Hundeplatz im Wald oder auf einer Wiese mit selbstgebastelten Sachen.

Vielleicht ist das was für dein Kerle. Wichtig ist aber, dass abgeklärt ist ob HD oder ED vorhanden ist. Dann sollten die Hundis das nicht machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Suchtest Du etwas speziell für draußen? Oder generell eine Beschäftigung für Deinen Hund?

Vielleicht ist für Deinen Hund Nasenarbeit das richtige?

Mein Vorschlag:

Probier mal ZOS (Zielobjektsuche) mit Deinem Hund aus. Für meinen Hund ist es das, was ihn richtig beansprucht, weil er draußen weder mit Spieli noch mit Leckerli zu motivieren ist.

Sein "Job" findet also mehrheitlich drinnen statt, aber er ist dadurch sehr gut kopfmäßig ausgelastet und draußen finden eben Spaziergänge ohne Schnickschnack statt oder es wird Fahrrad gefahren.

Im Internet findest Du einiges zur ZOS und wenn Du hier im Forum die Suche nutzt, findest Du etliche hilfreiche Links mit genauen Erklärungen und guten Tipps um Dich bei Interesse zu informieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure Antworten :-)

@Soja

Also "Schnüffelspiele" haben wir auch schon durch. Irgendwie fand sie das nur so lange toll bis irgendeine Ablenkung kam oder sie satt war. :kaffee:

Tricks machen wir ab und an - nur es bringt ihr nicht das, wofür, wie mans so sagt, wirklich "gemacht" ist.

@Gatsbylady

Ja THS hatte ich auch schon im Auge. Habe dafür nur noch nicht den passenden Verein gefunden ;-) Aber so im Wald, rennt sie schon gerne und springt. Braucht man, wenn man THS macht ne BH, also auch just for fun?

Da Melody jetzt 14 Monate alt ist, hab ich sie noch nicht röntgen lassen, hatte ich aber vor.

@Saro

Also suchen tu ich eine Beschäftigung, die passend für sie ist. So wie manche Hunde es lieben Stöckchen zu bringen oder zu apportieren und darin voll aufgehen - so eine Aufgabe suche ich für sie. Ob es so eine gibt? :D

Von ZOS habe ich schon gehört, bin nur wieder davon abgekommen, da es mit dem Klicker konditioniert wird. Korrigier mich, wenn ich falsch liege :) Klickern ist leider nicht so ihr Ding. Habe es versucht, aber sie ist trotz Konditionierung nicht darauf angesprungen. Ich werde es mir aber nochmal genau anschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

ZOS kannst du auch ohne Klicker aufbauen, das klappt wunderbar! Ich habe es auch ohne Klicker gemacht und du willst ja bestimmt keine Prüfung ablegen, da muss das nicht alles so mega "sauber" laufen. Konditioniere sie doch auf deinen Hausschlüssel und verstecke diesen immer schwieriger. Später kannst du auch noch andere Gegenstände dazu legen, die sie nicht anzeigen darf.

Melody ist meiner Einschätzung nach ein Sichtjäger - sieht sie einen Hasen oder Vogel rennt sie los.

Mein Border ist auch so ein Sichtjäger, alles, was sich bewegt ist doll!

Ich betreibe seit über einem Jahr Mantrailing. Es ist ein toller "Sport"! Der Hund muss sich sehr konzentrieren, um den vermissten Menschen zu finden. Ich denke, dass das deinem Hund großen Spaß machen könnte.

Außerdem könntest du "Fährten" legen: Baue dir ein paar Fähnchen und gehe ohne Hundi in den Wald. Ziehe ein Stück Pansen an einer Kordel hinter dir her und stecke den Weg, den du gehst, mit den Fähnchen ab. Hole den Hund und los gehts..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Ivon,

wenn ich deinen Text so lese macht es den Eindruck, als wären die von dir aufgezählten Sachen nicht richtig aufgebaut. Warum sollte dein Hund auf dem Hundeplatz was ohne Leckerchen machen???

Ich habe einen Aussie und er macht zum Glück jeden Scheiß mit. Aber er würde auch nicht ohne Leckerchen apportieren. Er würde ohne Leckerchen keine Menschen suchen. Er würde mir ohne Leckerchen kein Spielzeug in die Hand legen. Er würde ohne Leckerchen keine Unterordnung machen. Er würde ohne Leckerchen auch nie im Leben leere Plastikflaschen in meiner Wohnung zusammen suchen.

Das mit der Ablenkung musst du sehr langsam steigern. Mittlerweile sucht Arni Dummys auch, wenn andere Hund vorbei laufen. Das hat aber lange gedauert und es ist dein Job (um es mal mit deinen Worten zu sagen) Übungen so aufzubauen, das sie für deinen Hund interessant sind und er nicht überfordert wird. Von der Mischung her sollte einiges an Potenzial in deinem Hund stecken. In Sachen Führigkeit und Leistung.

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe einen Aussie und er macht zum Glück jeden Scheiß mit. Aber er würde auch nicht ohne Leckerchen apportieren. Er würde ohne Leckerchen keine Menschen suchen. Er würde mir ohne Leckerchen kein Spielzeug in die Hand legen. Er würde ohne Leckerchen keine Unterordnung machen. Er würde ohne Leckerchen auch nie im Leben leere Plastikflaschen in meiner Wohnung zusammen suchen.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66270&goto=1391838

@wautzi:

Warum macht dein Hund das nicht OHNE Leckerchen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der arme HUnd.

Meine haben noch nie etwas machen müssen fürn leckerchen. Dafür sind sie mir zu schade das ich sie so bestechen muß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wie wäre es denn, wenn du deinen Hund mal ans Fahrrad nimmst?

Mein Großer ist auch ein "Nasentier", aber am Fahrrad laufen ist für ihn eine willkommene Abwechslung und er ist danach gut ausgelastet.

Gerade weil du auch schreibst, dass dein Hund ein großes Laufpensum hat, wäre das vielleicht noch eine Option für euch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.