Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
mialour

Geht es da nur mir so - Wie regelt ihr das?

Empfohlene Beiträge

Hallihallo...

nach meinem morgendlichen Spaziergang (der seeehr entspannt angefangen hat und ich mir vorgenommen habe mich von nichts und niemandem stressen zu lassen :D ) gingen mir so ein paar Gedanken durch den Kopf und ich würde gern eure Ansichten dazu erfahren.

Immer öfter mache ich (zum Teil sehr) negative Erfahrungen mit anderen Hundebesitzern und Nichthundebesitzern.

Ich brach also mit mir und der Natur im Einklang zu meiner Morgenrunde auf.

Plötzlich krakelt es aus einem Gartengrundstück- ich wusste erst gar nicht wo das Geschimpfe herkam.

Dann ortete ich einen Rentner, der wie wild mit seinen Krücken wedelte.

Ich verstand: "..woanders hinscheißen!"....

"Wer soll woanders hinscheißen?" fragte ich freundlich nach (ich war wirklich interessiert weil es kann ja sein, dass er denkt, meine Hunde würden ihr Geschäft vor seiner Tür verrichten)

"Die Hunde!"

"Ja aber es hat sich doch hier gerade niemand gelöst".

"Doch!!! Die scheißen immer alle in den Wald!"

"Öh... ja. Aber ich denke das..."

"Das stört beim spazierengehen!" (jetzt wusste ich auch was er meint, denn es gibt wirklich einen Weg, der zugepflastert ist von Tretminen und das stört mich selbst immer - besonders im Dunkeln).

"Ach Sie meinen den unteren Waldweg, ja das stört mich auch da haben Sie recht. Aber ich habe immer Tüten dabei und... *Tütenrauskram*... "

"Halten Sie ihren Mund!!"

"Äh... "

"Vergiften müssten man hier alle Viecher!".

Ich bin dann weitergegangen und habe ihm noch einen schönen Tag und eine gute Besserung gewünscht. :Oo

Solche Erfahrungen mache ich sehr oft, irgendjemand scheint sich immer an irgendetwas zu stören- obwohl die Hunde einfach nur "da" sind.

Wieder andere halten sich für erklärte Tierschützer und Retter der Welt und wollen einen beim Vet.Amt anzeigen, weil man dem Hund die Leine vor die Füße geschmissen hat, als dieser nicht reagierte.

Das und viele andere Komponenten führen dazu, dass ich mich mit Hund zunehmend auf rohen Eier bewege und nicht authentisch bin was wiederum zur Folge hat, dass ich meinem Hund "unter Beobachtung" kein "Rot" setze.

Ich weiß, dass das ganz schön bescheuert ist aber geht es euch da vllt. manchmal ähnlich?

Und was macht ihr dagegen? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sage solchen Leuten immer keine Sorge machen der Frisst kein Gammelfleisch:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

hier bei uns war diese Woche in der Tageszeitung ein großer Bericht, wonach im Zweibrücker- Raum an verschiedenen Stellen offensichtlich Giftköder ausgelegt worden und bereits mehrere Hunde verstorben sind.

Ja, die Welt wird hundefeindlicher und die Hundehaltung schwieriger. Wären alle Hunde gut erzogen, würde jeder Hundehalter die Sch...... seines Hundes aufnehmen und würden die Hundebesitzer alle mehr Rücksicht üben, dann wäre die Hundewelt freundlicher.

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das, was du beschreibst, halte ich für völlig normal! Ich habe es in mein Alltagsleben integriert.

Früher hat es mich aufgeregt und verärgert. Aber dafür sind mir meine Nerven zu schade! Ist doch o.k., wenn Leute Hunde nicht mögen oder den eigenen Hund verhätscheln. MIR ist das wurscht.

Was ich sehr schade finde ist, dass du kein "Rot" geben kannst, wenn andere Leute in der Nähe sind. Wieso? Du hast doch total viel Mumm in den Knochen!

Komm weg davon, dass es wichtig ist, was andere denken! Es ist vollkommen egal, was andere über dich denken!! Früher war mir das auch wichtig, aber gut leben kann ich erst, seitdem es mir völlig egal ist. Es ist nicht wichtig für mein Leben, was andere denken, warum auch?? Sollen die doch denken, was sie wollen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Garnichts mich interessiert es keines wegs was andere von mir denken oder nicht...

letzendlich sind die die am größten schreien die die ihre Hunde wie Kinder behandeln und garnicht merken das sie dem Hund damit mehr schaden als wenn man ihm Grenzen aufzeigt.

Wir waren in einem Freizeitpark hier mit 2 userer Hunde... auch ich musste meine Hündin mehrmals daran erinnern das dies ein spielpark für Kinder ist und man sich doch benehmen sollte wenn keine Hundezeit ist ;) was andere gedacht haben? mir wuscht wenn die mir zeigen können das dies nicht nötig ist bei meinem Hund und der weiterhin so gut sich führen lässt, denk ich mal drüber nach aber solange nur lautes getöse kommt und nichts dahinter... *schulterzuck*

Und alte Leute ja die sind manchmal sonderbar.... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hast du recht.

Heute Nachmittag hatte ich allerdings auch wieder ein positives Feedback.

Beide Hunde waren offline und ich sah eine Frau uns entgegenkommen.

Daraufhin habe ich die zwei (wie immer) rangerufen und angeleint und die Frau strahlte:

"Ich habe keine Angst, ich mag Hunde aber ich finde es sehr nett, dass Sie sie anleinen".

Das finde ich dann wieder schön und dann freue ich mich. :)

Aber jetzt habe ich hier zwei Themen vermischt.

Primär geht es mir darum zu fragen, ob ihr euch dann im Umgang mit euren Hunden auch manchmal gehemmt fühlt... also gerade im Bezug auf Maßregelungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Steffi du hast so recht.... :kuss:

Aber irgendetwas in mir hemmt mich völlig, wenn mir andere Menschen über die Schulter schauen und das merken natürlich die Hunde.

Heute war es nicht so ich hab einfach mein Umfeld versucht auszublenden und mich auf mich und die Hunde zu fokussieren und siehe da: Es lief alles top. :)

Also die Hunde sind nicht das Problem :D ... wie sooft.

Und wenn ich ganz allein mit ihnen bin, läufts sowieso prima und ich bin absolut zufrieden.

Aber sobald Andere in der Nähe sind habe ich eine Art Blockade.

Besonders nachdem mich diese selbsternannte Tieschutztante anzeigen wollte.....

(Was passiert eigentlich wenn die das wirklich machen? :??? )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Primär geht es mir darum zu fragen, ob ihr euch dann im Umgang mit euren Hunden auch manchmal gehemmt fühlt... also gerade im Bezug auf Maßregelungen.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66314&goto=1392759

:D

Wieso sollte ich mich gehemmt fühlen? Gehemmt fühle ich mich vielleicht, wenn ich mich auf der Straße nackt ausziehen müsste oder vorsingen müsste (Ich kann nicht singen :-)

Ich darf mich ja auch nicht gehemmt fühlen, das merkt Sam sofort und nutzt das aus :D

Wieso fühlst du dich denn so gehemmt? Meinst du, dass die anderen Leute dann schlecht von dir denken? Und wenn ja: Was ist daran schlimm?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dafür müsste diese Tierschützertante erst mal deine Personalien haben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Besonders nachdem mich diese selbsternannte Tieschutztante anzeigen wollte.....

Wieso das denn??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.