Jump to content
Hundeforum Der Hund
Jannis

Hunde vor die Skier spannen

Empfohlene Beiträge

Was mir grad noch so einfällt und dabei möchte ich kein Spielverderber sein. Wenn du deinen Hund vor die Skier spannst hoffe ich das er Kommando sicher ist zumindest das "Halt" Kommando sollte er 100%tig auch bei der größten Ablenkung befolgen denn du hast keine Bremse an deinen Ski.

Auch solltest du das Langlaufen sicher beherrschen gerade bei höheren Geschwindigkeiten, denn auch wenn der Hund nur trabt erreicht er locker 15 kmh oder mehr, denn ansonsten kann es z.B. in Kurven oder auch bei nur leichtem Gefälle schnell zu Problemen kommen oder sogar böse ausgehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

da hilft es, den Bauchgurt mit Schnappverschluss oder Panikhaken zu verwenden. Ein Handgriff und der Hund ist frei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ha, ich habe das letztes Jahr mit Lizzy probiert. Die ist ja ganz groß im An der Leine ziehen.

Aber was glaubt Ihr, was passiert ist, als der Schlitten dran war? Trotz Geschirr und nur der Schlitten kein Ziehen mehr. War ganz angenehm für mich, aber ja nicht Sinn der Sache.

Ich hatte dann "Glück" und es hat geknallt, Lizzy wollte nur noch weg, ich auf den Schlitten drauf und bin tatsächlich ein paar Meter von ihr gezogen worden.

Wir haben den Schlitten danach auf den Dachboden gestellt und warten darauf, dass wir irgendwann mal einen Husky bekommen, der das Schlittenziehen mag. :) :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

da hilft es, den Bauchgurt mit Schnappverschluss oder Panikhaken zu verwenden. Ein Handgriff und der Hund ist frei.

Das so wie so. Aber deshalb muss der Hund trotzdem das "Halt" Kommando sicher beherrschen.

Man stelle sich nur mal vor er sieht Rehe und geht hinterher, die alternative - entweder man selbst wird zum Bremsklotz mit der Gefahr sich selbst und den Hund zu verletzen - oder man löst das Zugseil und der Hund rennt mitsamt der Leine weg.

Aber das muss jeder selber wissen man sollte nur bedenken das ein Hund vor Skiern schon etwas anderes ist als wenn man in beim Laufen oder vor dem Fahrrad laufen lässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau, das mit dem Bremsen macht mir eben sorgen. Auch wenn ich so jung und gelenking wie ich bin, mich lieber hinschmeisse als den Hund loszulassen. (ja das hab ich schon einige Male mit nem Schleppseil + rutschig probiert, gibt Blaue flecken)

Aber was tun wenn du selber rutscht und der Hund stehnbleibt wie Wand? Da sollte man dem Hund doch eher "anhalten" beibringen so das er langsamer wird und sich neben einem "ausläuft"

Heute hab ich schnmal probiert was passiert wenn der Hund einem über den Weg rennendem Eichhörnchen nachsetzen will:

Nix. Der Hund schwebt einen moment weil die nach vorne angesetzte Sprunkraft nur nach oben geht. Durch die Grosse auflagefläche am Rücken (nur ein dünnes Seil...) ist es sogar weniger unangenehm als wenn er normal an der Leine reinhüpfen würde. Ich musste nichtmal einen korrektur schritt machen.

Aber wie gesagt, ich rede von keinem 40kg Jäger, sondern einem 16 kg Köter der auch offline nur einige Meter nachsetzen würde wenn was rennt, aber nichtmal mit ins Gebüsch hopst. Weg ist für ihn halt weg, was nicht rennt existiert nicht.

Das was Jacky im Laufen zieht halte ich mit zwei Fingern, kann also wirklich nicht viel sein, nutzen hat von der ganzen Spielerei also eigendlich nur der Hund, der gerne zieht. (und ich muss natürlich laufen, was der Kondition nutzt)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Was mir grad noch so einfällt und dabei möchte ich kein Spielverderber sein. Wenn du deinen Hund vor die Skier spannst hoffe ich das er Kommando sicher ist zumindest das "Halt" Kommando sollte er 100%tig auch bei der größten Ablenkung befolgen denn du hast keine Bremse an deinen Ski.

Auch solltest du das Langlaufen sicher beherrschen gerade bei höheren Geschwindigkeiten, denn auchwenn der Hund nur trabt erreicht er locker 15 kmh oder mehr, denn ansonsten kann es z.B. in Kurven oder auch bei nur leichtem Gefälle schnell zu Problemen kommen oder sogar böse ausgehen.

Einen sicheren Stemmbogenstops auf den Skis solltes Du zuerst ohne Hund ueben.

Nicht vergessen es geht hier gerade um kurzbeinige Hunde. Meine 47cm hohe Huendin erreicht auf Asphaltstrasse im Trab bis 12kmh. Sprint Hoechstgeschwindigkeit 18kmh. Im Schnee duerfte sie um einiges langsamer sein.

Ich wuerde erwarten, dass ich da noch ganz viel mit den Stoecken angeben muesste, damit wir ueberhaupt vom Fleck kommen, genau so, wie ich auf dem Fahrrad immer mithelfen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Einen sicheren Stemmbogenstops auf den Skis solltes Du zuerst ohne Hund ueben. "

What? Bogen auf Läupen?

Also mit den alten Skiern die ich habe komm ich nicht auf 15km/h. Nicht ohne Läupe oder Abhang. Ich laufe normal auf dem See, wenns endlich soweit wäre, da is nur gerade und nix vorbereitet.

Rennend bin ich schneller solangs nicht um tiefen Schnee geht...

(aber ich kann auf überholkurs gehn wenns bergauf geht: die dinger rutschen weder vorwärts NOCH rückwärts (= )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht kennst Du es unter dem Namen "Schneepflug"

Hunde waren bei uns auf gespurten Loipen nie erlaubt, darum dachte ich, du seist auf Winterwanderwegen unterwegs. Also flachgedruckter Schnee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir wäre V-bremsung bekannt gewesen.

Ne, ich wohne abseits jeglicher zivilisation. Da muss ich mir den Weg selber erkämpfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich möchte wenn Schneee liegt auch Felix vor´n Schlitten spannen. :D

Ein Zuggeschirr haben wir, einen Schlitten auch und bremsen kann ich ja mit den Füßen.

Auf dem Skateboard hat Felix mich schon problemlos ein wenig durch den Garten gezogen.

Aber meint ihr ein 20kg Hund schafft es eine ca. 50-60kg Person auf dem Schlitten zu ziehen? Natürlich nicht ne halbe Stunde, sondern nur kurz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund vor Karren spannen

      Hallo ihr, ich möchte Nico gern das Wagen ziehen beibringen hat jemand von euch das schon gemacht? Wie fange ich es am besten an und wieviel Last kann ein großer 50kg schwerer Hund ziehen? Ich dachte da an meine Kinder wenn wir es können wärs bestimmt lustig ! Danke schon mal für eure Anregungen Liebe Grüße Yvonne

      in Spiele für Hunde & Hundesport

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.