Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
gast

Finn ist undicht

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

Ich hab da mal ein Problem...

folgende Situation:

Es ist 10 Uhr morgens, mein Freund wacht auf und moechte kurz aufs Klo... steht auf und tritt schier in eine Pfuetze, die der Cattle direkt vor unserem Bett hinterlassen hat... :Oo mal wieder...

bei genauerer Untersuchung hat er auch sein Bett vollgepisst (das war neu)

Also erstmal alle raus aus den Federn, Pipi aufgewischt, weil sonst die Tuer nicht aufgegangen waere, dann den Cattle rausgeschmissen, denn leer ist er nach solchen naechtlichen Aktionen nie...

Cattle kommt wieder rein, nachdem er mehrere Minuten dastand und gepinkelt hat... irgendwann faellt uns auf, dass er permanent troepfelt... (da war die Wohnung leider schon voll...)

Also nochmal raus mit dem Cattle :motz::motz::motz:

Falls einer sich fragt, wie ich erwarten kann, dass der Hund bis um 10 Uhr an einem Sonntag dicht haelt, wenn er sonst frueher raus kommt: wir waren die letzte Runde um 1 Uhr nachts draussen...

Futter gabs schon um 22 Uhr, das heisst, er haette eigentlich schon wieder leer sein sollen... theoretisch...

Normalerweise meldet er, wenn er muss... nur in letzter Zeit macht er das irgendwie nicht mehr... das heisst, es kann sein, dass er an der Tuer sass... nur seh ich das im Schlaf eben nicht... und da er nicht gebellt hat... :Oo

Es kann aber auch immer mal sein, dass er meldet, man laesst ihn raus, er pinkelt, kommt wieder rein und keine 10 Minuten spaeter pinkelt er nochmal rein... er scheint sich gar nicht richtig leer zu kriegen... :kaffee:

Es kann auch passieren, dass er mitten am Tag, egal ob wir vorher draussen waren oder nicht auf seinem Platz liegt und ploetzlich hektisch seinen Piller leckt, weil er auslaeuft... einfach so... und das ist ihm so unangenehm, dass er versucht alles wegzuputzen bevors irgendwo anders landet... :(

Mal ehrlich... das ist doch nicht normal!?! oder???

Mal zusammengefasst:

Der Hund ist 2 1/2 Jahre alt, kastriert, er wird roh gefuettert, trinkt trotzdem wie ein Loch, Urin ist auf alle erdenklichen Arten untersucht, Blutbild ist gemacht... alles unauffaellig...

Niere in Ordnung, kein Diabetes...

Hat irgendjemand sowas schonmal erlebt? oder hat jemand eine Idee, was wir noch versuchen koennen?

Denn mal abgesehen davon, dass es nicht wirklich die angenehmste Art ist seinen Sonntag Morgen zu beginnen, kann man den Hund so ja auch nirgendwo hin mitnehmen... und ihm selber macht es ja auch keinen Spass...

Helena

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun hat dich dein Tierarzt vor dem kastrieren nicht darauf hingewiesen das viele Hunde nach dem kastrieren inkondinent werden?

Das ist eine der Folgen des eifrigen kastrieren ohne medizinische Notwendigkeit.

Du wirst wohl damit leben müssen das dein Hund ab und zu unkontroliert sein Wasser verliert.

Leg ihm in der Wohnung eine Hundewindel an.

MfG Graf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

soweit ich weiss kommt das bei Huendinnen vor und nicht bei Rueden, oder? zumindest hab ich noch von keinem Fall gehoert, wo das passiert ist...

Was die Windel angeht... hm... das Problem... erklaer mal dem Hund, dass die dran bleiben soll... solange ich wach bin super... wenn nicht :Oo

Das passiert ja auch nicht taeglich... nur immer wieder mal...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aufgrund der hohen Flüssigkeitsaufnahme, die für gebarfte Hunde ja völlig unnormal ist, gell Graf :kaffee: . würde ich weiter untersuchen lassen. Ultraschall vom Urogenitaltrakt wäre vielleicht nicht schlecht.

Klar laufen kastrierte Hunde leichter mal aus, ja, auch Rüden. Aber das Cattlechen hat ja wohl auch einen enormen Blasendruck.

Gute Besserung !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Feunden von uns is das Problem auch aufgetreten nach der Kastra ihres Rüden. Die haben das aber super mit homöomathischen Mittel hinbekommen (ich weiß leider nicht genau welche).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt auch Rüden, die inkontinent werden. Sprich deinen Tierarzt mal darauf an. Es gibt gegen die Inkontinenz Tabletten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nun hat dich dein Tierarzt vor dem kastrieren nicht darauf hingewiesen das viele Hunde nach dem kastrieren inkondinent werden?

Dass "viele" Hunde nach dem Kastrieren unkontinent werden, trifft so pauschal für Rüden schon mal nicht zu!

Aus der "Bielefelder Kastrations-Studie" von Dr. Gabriele Niepel:

28% der Hündinnen zeigen nach der Kastration Harnträufeln; bei den Rüden sind dies 9%.

Das ist eine der Folgen des eifrigen kastrieren ohne medizinische Notwendigkeit.

Sachlich betrachtet: Inkontinez kann die Folge einer Kastration sein, ja. Aber dies völlig unabhängig davon, ob dieser Eingriff im Vorfeld nun als "übereifrig" und ohne die medizinische Notwendigkeit dafür zu erachten war. ;)

Du wirst wohl damit leben müssen das dein Hund ab und zu unkontroliert sein Wasser verliert.

Leg ihm in der Wohnung eine Hundewindel an.

Dieses Statement ist nun wirklich der Knaller und seeehr hilfreich! :Oo

Helena, lass die Harnwege deines Hundes nochmal checken.

Sollte hier keine organische Auffälligkeit vorliegen, lassen sich medikamentös/homöopathisch tatsächlich gute Erfolge erzielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Helena,

ich denke, dir gehts genauso wie uns. Du bist "Betriebsblind" ;)

Ich tippe auf eine Blasenentzündung. Hast du in die Richtung mal abklären lassen?

Bei Aysha hat es sich auch langsam angeschlichen und wie es dann so arg wurde, das sogar wir es bemerkten :Oo da haben wir es damit abgetan, das sie ja auch schon älter ist und eben darum nicht mehr solange einhalten kann.

Nur in die Wohnung hat sie nicht gemacht, aber sie hatte nach ein paar Stunden schon wieder einen enormen Druck.

Schließlich, nachdem der Schnee rot war nach dem Pinkeln hat Jessy sie mitgenommen und untersuchen lassen, starke Blasenentzündung.

Lass es mal in diese Richtung abklären. Ich drück die Daumen, das es nur DAS ist. Wäre ja am einfachsten zu Therapieren :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

sorry OT: die Niepel (Gott hab sie seelig) hat so eine Studie gemacht? Wow... ich mache den gleichen Studiengang wie sie... muss ich glatt mal gucken gehen, ob sie den unwahrscheinlicher Weise im Zusammenhang mit dem Studium gemacht hat... Aber erst nach meiner Prüfung...

Und zum Thema, allerdings nicht hilfreich: ich habe zwei völlig "stubenreine", kastrierte Rüden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Muck:

Wegen moeglicher Betriebsblindheit hab ich ja hier mal angefragt... oft liegen moegliche Loesungen ja auf der Hand... man sieht sie nur trotzdem nicht!

leider haben wir das schon mehrmals abgeklaert... klar, heute noch nicht... aber da er das oefter hat, hab ich schon mehrmals einen Stick reingehalten... und nichts war...

ich meine halt, dass er teilweise wirklich unmenschlich viel trinkt! Teilweise hat er das auch als Uebersprungshandlung... Charlie steht daneben und will was trinken und Finn pumpt mal eben den Napf leer... :Oo dass er danach oefter muss... ok... kann ich verstehen... doof, aber ist eben so...

genauso muss er natuerlich oft, wenn wir am See waren, oder Neuschnee liegt... den frisst er naemlich fuer sein Leben gerne... auch doof... aber dann bin ich wenigstens vorgewarnt...

dieses Auslaufen waehrend er auf seinem Platz liegt finde ich halt schon echt sehr bedenklich!

Und ich kann ihm ja irgendwie auch schlecht seinen Wassernapf wegnehmen...

Als erste Sofortmassnahme bekommt er jetzt eben wieder Trockenfutter... wenigstens abends... dann muss ich ihm eben die Analdruesen wieder oefter ausdruecken... aber gut... das ist ja so kein Zustand...

Und ich werd mir morgen von der Arbeit nochmal ein paar Sticks mitnehmen... dann kann ich gleich zu Hause testen, ob vielleicht doch ne Entzuendung vorliegt...

Und ich fang mal an den Chef zu nem Blasenschall zu ueberreden... theoretisch macht er das ja gerne... aber irgendwie kommt dann immer was dazwischen...

Danke jedenfalls!!! und vielleicht hat ja der ein oder andere noch Ideen... wenn moeglich wuerde ich gerne auf Tabletten verzichten... aber wirkliche Alternativen fallen mir nicht wirklich ein...

Hat jemand schonmal Kuerbiskerne ausprobiert? funktionieren die?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.