Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
bribo

Ist unser Hund zu dünn?

Empfohlene Beiträge

Immer wieder werde ich in den letzten Wochen von anderen Hundehaltern darauf angesprochen unser Hund sei so dünn, ob sie evtl. Würmer haben könnte (sie ist frisch entwurmt), oder ob bei ihr ein Windhund mit drin stecken würde. Das verunsichert mich sehr, denn als ich letzte Woche mit unserer Zara beim Tierarzt wegen ihres Juckreizes war, und sie auf ihr Gewicht ansprach bekam ich keine konkrete Antwort von ihr darauf. Allerdings hält die Tierärztin, viele Hunde auch zu dick. Zara bekommt 3x täglich 50g Dehras Urkraftfutter einmal täglich gemischt mit Hüttenkäse. Lt.Herstellerangaben 1,4% des Körpergewichts 3x täglich. Unterwegs bekommt sie natürlich auch noch Leckerlies, sodaß sie auf mindestens 200g Futter am Tag kommt. Sie wiegt 10,5kg bei einem Schultermaß von ca. 47cm, sie ist jetzt 21 Wochen alt. Zara ist eine griechische Promenadenmischung, die Mutter ist ein Jagthundmix. Zara frisst sehr gut und würde glaub ich auch noch mehr fressen, sie ist topfit und wirkt auf mich gesund.Wenn ich sie streichle kann man die Rippen spüren und auch die Popoknochen sind tastbar aber nicht sichtbar. Zara ist eine griechische Promenadenmischung, die Mutter ist ein Jagthundmix, ich habe also keine Vergleichswerte, wieviel sie so ca. mit so und so viel Monaten wiegen müßte. Was meint ihr ? Habe mal ein paar Bilder von unserem "Windhund" mit eingestellt.

post-24032-1406417383,37_thumb.jpg

post-24032-1406417383,4_thumb.jpg

post-24032-1406417383,42_thumb.jpg

post-24032-1406417383,46_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, sie ist recht schlank, aber nicht so, dass ich sofort sagen würde, füttert dem Hund mehr :) Ich denke mal weniger darf sie nicht wiegen, aber ansonsten find ich kann man sie so lassen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde sie auch recht schlank, ich persönlich würde sogar etwas mehr füttern ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

150 gr pro Tag finde ich etwas wenig.

Da das Körpergewicht sowieso eher gering ist, sind dann halt 1,4 % davon vielleicht ein bißchen zu wenig.

Ich würde ihr mehr geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also meine Hündin war und ist auch sehr schlank, zu Anfang wurde ich genau wie du oft angesprochen: Hast du die aus ner schlechten Haltung? Das ist ein Windhundmix oder? Die ist ja so dürr!

Ich finde sie gut so wie sie ist, sie wiegt 17,5 kg bei einem Schultermaß von ca. 55cm

Leider ist sie eine schlechte Esserin, weshalb die Möglichkeit mit mehr füttern bei mir komplett wegfällt. Hab schon so viele verschiedene Nahrungen ausprobiert, aber nichts spricht sie SO RICHTIG an :/ Hab sie sogar ne Zeit lang gebarft, aber das wurde ihr auch öde, bzw. fraß sie das untergemischte Gemüse usw nicht egal mit welchen Tricks ich gearbeitet habe.

Also mein Motto ist: Lieber etwas zu schlank als zu dick !!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da die Maus erst 21 Wochen alt ist, finde ich es voll in Ordnung!

Meiner Meinung nach, sieht sie gesund und gut aus!

Da sie sich noch mitten im Wachstum befindet sollte sie so schlank sein. Denn ansonsten geht der Schuss schnell nach hinten los und die Knochen leiden darunter!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es ganz o.k. so. Da sie noch so jung ist, würde ich ihr nicht mehr zu Fressen geben, da sie noch stark wächst. Bei mehr Futtergaben wachsen junge Hunde schneller, was sich negativ auf die Gelenke auswirken kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier spricht ja auch niemand von dickfüttern ;)

Mein Rüde wiegt bei 48cm Schulterhöhe knapp 15 kg ... und auch er war viel zu dünn als ich ihn bekam. Und mit 15kg ist er alles andere als FETT ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicole-Schnucki, Briscolinchen ist auch ausgewachsen! :D

Die Kurze ist im Wachstum!

;):kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Hier spricht ja auch niemand von dickfüttern ;)


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66382&goto=1394203

Ne, so habe ich deinen Post auch nicht verstanden ;)

Aber ich denke, dass es im Wachstum nicht schaden kann, wenn man ETWAS zu wenig, statt ETWAS zu viel füttert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.