Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
mipfubiffi

Fragen zu Brut- und Setzzeit

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

ich habe diese Anfrage auch schon in einem anderem Forum gepostet, weil ich möglichst viel Information zu diesem Thema bzw. meiner Anfrage haben möchte.

Hallo, ich bin neu hier und auch als Hundehalter bin ich fast neu. Ich wohne in Hamburg in einer ländlichen Umgebung. Hinterm Haus sind landwirtschaftlich genutzte Felder. Vom Pächter dieser Felder haben wir (ich und unsere Nachbarin, die auch einen Hund hat) die mündliche Erlaubnis, mit den Hunden über die Felder zu laufen. Jeden Tag nach der Arbeit lauf ich mit dem Hund auf's Feld. Eine Zeit lang habe ich Lotta (so heißt meine Hündin) frei und ohne Leine laufen lassen. Leider gehorcht sie noch nicht so zuverlässig, wie ich mir das wünschen würde und sie büxt auf dem Feld schon mal aus. Rufen, pfeifen oder sonstige Faxen meinerseits nützen oft nichts. Ich warte dann vor dem Haus, bis sie irgendwann mal antrabt. Soweit meine Vorgeschichte.

Heute hatte ich auf besagtem Feld eine Begegnung der besonderen Art. Ein Jäger (mit dem Schießgewehr) kam mir auf dem Feld entgegen. Als wir uns dann so gegenüberstanden, sagt der mir so baff ins Gesicht, mein Hund und ich würden hier jagen! Lotta lief an einer Leine (ca. 5 Meter lang). Der Jäger wollte von mir meinen Namen wissen, wo ich wohne und was ich hier mache. Er trat mir in einer sehr arroganten Art gegenüber, weshalb ich ihm nicht sagte, wer ich bin, etc. Er erzählte mir was von Brut - und Setzzeiten und dass ich mich im Internet darüber mal schlau machen sollte.

Ja, auf dem Feld laufen zeitweise Rehe (glaube ich jedenfalls - ich bin kein Fachmann) und andere Tiere leben da sicher auch (unsere Nachbar-Katze bringt zumindest ab und zu mal Feldmäuse von dort mit nach Hause). Aber nun hat mir der Jäger das Spazieren gehen dort auf dem Feld mit dem Hinweis auf Brut - und Setzzeiten verboten.

Im Internet habe ich also erfahren, dass die Brut - und Setzzeiten vom 1. April bis 15. Juli dauern (gilt dieser Zeitraum auch für Hamburg?). Aber wir haben jetzt Januar, also sind noch weit weg vom Beginn dieser Brut - und Setzzeit.

Fragen, die mich zur Zeit beschäftigen:

- Wann bin ich bzw. mein Hund auf der Jagd?

- Jagt mein Hund auch dann, wenn er angeleint ist?

- Muss das Jagd-Revier des Jägers nicht irgendwie gekennzeichnet sein (durch Schilder)?

- kann ich außerhalb der Brut - und Setzzeiten mit meinem angeleinten Hund die Felder überqueren, die offensichtlich zum Jagd-Revier eines Jägers gehören?

Mal so ganz nebenbei: Über den Sachverstand des Jägers, der mir da auf dem Feld begegnet ist, kann ich nichts sagen. Aber an seiner Tierliebe habe ich so meine Zweifel. Als er mich fragte, was ich hier mache auf dem Feld, antwortete ich, dass ich dem Hund Gelegenheit für seinen Auslauf gebe. Darauf antwortete er, dass ich dem Hund diesen Auslauf ja auch im Wohnzimmer geben kann (!*@?? -groll).

Ich bin ziemlich verunsichert jetzt, was das Spazieren gehen auf dem Feld anbelangt. Vielleicht kann mich ja mal jemand kompetent schlau machen.

Also, was ich ich auf jeden Fall vermeiden will, ist, egal ob der Jäger im Recht ist oder nicht, dass meine Lotta erschossen wird.

Seitdem ich für mich festgestellt habe, dass Lotta nicht zuverlässig auf Kommandos hört, bin ich mit ihr nur noch angeleint (ca. 5 Meter lang) auf dem Feld unterwegs. Ich denke, dass sie bzw. ihr Bewegungsdrang so gut kontrollierbar ist.

was vielleicht noch wichtig ist: Das Feld hat keine Fuß-oder Gehwege. Wir laufen zwar relativ nahe am Feldrand aber dennoch quasi übern Stoppelacker.

Warte auf Antworten, die mir weiterhelfen.

Gruß

Mipfubiffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi du,

die sogenannte Brut und Setzzeit ist in deinem besagten Zeitraum. Ich wüsste nicht weshalb, diese auf einmal schon im Januar beginnen sollte. Die meisten Wälder und Felder werden noch zusätzlich (zumindestens ist es bei uns so) mit Schildern gekennzeichnet. In dieser Zeit darf bzw. sollte man seinen Hund nicht frei laufen lassen. Ich habe allerdings gemerkt, dass bei uns im Januar gerade als es zwischenzeitlich so warm war die Wildschweine einen starken Hormonrausch hatten und hier sehr aktiv waren. Es kann sein, dass es bei euch auch so ist und der Jäger euch und die Schweinchen etwas ungeschickt warnen und schützen wollte.

Ich kann dir selber nicht beantwortet wann ein Jäger der Meinung ist wann ein Hund jagt. ABER: Wo ist den dein Hund in der Zeit wo er nicht auf deinen Rückruf hört. Immer in deinem Sichtfeld? Kann es sein, dass dein Hund in der Zeit in der er weg war gejagt hat und der Jäger hat dies mitbekommen und er hat dich nun endlich mal mit deinem Hund gesehen und war deshalb "stinkig".

Außerhalb der Brut und Setzzeit darfst du Felder begehen, bei der du die Erlaubnis hast sie zu nutzen. Ansonsten musst du Feldwege nehmen. (Es ist auch teils gesünder für den Hund nicht so nah an landwirtschaftlich genutzen Feldern zu laufen, da nunmal gespritzt und gedüngt wird).

Im Wald darfst du meines Wissens egal ob mit oder ohne Leine nur auf den Wegen laufen, dein Hund auch.

Ein Jagdrevier ist nur soweit gekennzeichnet, dass Schilder am Waldeingang stehen und du kannst dies auch bei der Stadt erfragen.

Wenn du so einen Jäger bei dir am Feld/Wald hast wäre ich sehr vorsichtig einen Hund frei laufen zu lassen der nicht horcht.

Vielleicht gibt es ja noch ein paar aufschlussreichere Antworten.

Aber ich würde dir echt empfehlen vorerst mit einer Schleppleine gassi zugehen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und willkommen hier!

Mach Dir mal keinen Kopf, solange Dein Hund angeleint ist, kann der gute Herr Dir gar nichts!

Sollte die Hündin allerdings freilaufen, sieht es schon anders aus! ;)

Aber ich denke, das wird Dir klar sein!

Mir wäre es neu, wenn die Brut- und Setzzeit im Januar schon anfangen würde! Wie es bei Euch in Hamburg aussieht, kann ich allerdings nicht sagen!

Hm, es müssen keine Schilder aufgestellt werden, das wäre mir ganz neu aber Du darfst, wenn Du die Erlaubnis des Landeigentümers hast weiterhin über die Felder laufen! Natürlich nur wenn der Hund angeleint ist!

An Deiner Stelle würde ich eine Schleppleine benutzen und den Rückruf trainieren und sollte der gute Herr Dich nachmal ansprechen und so unglaublich freundlich sein, dann mach ihn mal auf die gültigen Gesetze aufmerksam denn die scheinen ihm nicht wirklich geläufig zu sein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey

Die Frage beschäftigt mich auch gerade.

Ich gehe mit Lindo oft zwischen zwei Feldern laufen ( ist ein Weg, den der Bauer mit dem Traktor gemacht hat)

Lindo ist dann immer frei, dürfte ich ihn da nicht freilassen?

Er ist immer abrufbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund läuft immer im Feld und im Wald frei.

Mein Hund ist aber auch zu 100% abrufbar und jagt nicht. Und unsere Jägerin ist absolut hundenärrisch und ist auch der Meinung, das jeder Hund seinen Freilauf braucht. Solange sie die Schilder wegen der Brut- und Setzzeit nicht aufgestellt hat ist das Freilaufen lassen absolut erwünscht.

Wo sonst sollte den ein Hund sonst frei laufen dürfen?!

Fragt doch einfach bei den Landbesitzer/Pächter etc. nach ob das in Ordnung ist. Man sollte aber auch darauf achten, dass wenn dort etwas wächst der Hund nicht das Lebensmittel verschmutzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stimmt die Brut und Setzzeit beginnt offiziell am 1.April und geht bis zum 15.Juli aber jetzt ist die Zeit wo schon Hasen ihren ersten Wurf Junge bekommen diese liegen in Sassen oft in Kuhlen auf Feldern oder Wiesen.

So gesehen hat der Jäger nicht ganz unrecht, wobei ich annehme das er sich gestört fühlte weil er auf Wild angessessen hat und durch deine Anwesenheit nun kein Wild auftaucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo

Hier kenn ich mich ein wenig aus, also schau ich mal, was ich dir sagen kann ;)

- Wann bin ich bzw. mein Hund auf der Jagd?

Da dein Hund kein ausgebildeter Jagdhund ist, und du vermutlich kein Jäger, seid ihr beide nie "auf der Jagd". Für euch würde demnach der Begriff "wildern" gelten, und dies ist definiert als:

Als wildernd gelten Hunde, die im Jagdbezirk außerhalb der Einwirkung ihres Führers Wild aufsuchen, verfolgen oder reißen.
(http://nrw.nabu.de/themen/jagd/beutegreifer/06991.html)

Ist dein Hund angeleint, so kann er nicht wildern, da er nicht ausserhalb deiner Einwirkung ist. DU könntest theoretisch mit dem Hund wildern, wenn du mit seiner Hilfe Wild aufsuchst um sie zu töten, zB wenn du mit ihm einen Hasen für das Mittagessen suchst ;) Da beides nicht vorliegt, hat dieser Mann in der Hinsicht schlicht und einfach Unrecht.

- Jagt mein Hund auch dann, wenn er angeleint ist?

Siehe obige Erklärung: nur dann, wenn DU mit ihm jagst, also auch, wenn der Hund zB einen Hasen hetzt und du rennst an der Leine hinter ihm her - oder mit dem Fahrrad.

- Muss das Jagd-Revier des Jägers nicht irgendwie gekennzeichnet sein (durch Schilder)?

Nein. Muss es nicht. Alles was nicht "befriedeter Bezirk" ist (bebaute Flächen, Friedhöfe, Stadtparks etc) ist Jagdrevier. Wem es gehört oder wer es gepachtet hat, bzw wer dort das Jagdrecht inne hat kann man bei der zuständigen Jagdbehörde erfahren, oder vermutlich auch beim Jagdverband in deiner Gegend.

- kann ich außerhalb der Brut - und Setzzeiten mit meinem angeleinten Hund die Felder überqueren, die offensichtlich zum Jagd-Revier eines Jägers gehören?

Das ist schwierig. Denn leider ist Deutschland etwas zu föderal, und es gibt keine einheitlichen Regeln für Anleinpflicht der Hunde. Hier ist eine schöne Übersicht über die Regeln der Bundesländer zur Anleinpflicht und der daraus folgenden Erlaubnis, einen Hund zu schießen sofern er wildert (was uns ja alle interessiert), die sich leider NICHT auf die Regelungen im freien Feld bezieht.

In Hamburg und in SL-H herrscht im WALD grundsätzlich Leinenzwang! Auch wenn das in anderen Bundesländern anders ist (@Gatsbylady), so müssen wir uns leider an die in unserem Land geltenden Regeln halten :(

Einzelne Jäger/Pächter/Förster mögen zB bei alten oder super-erzogenen Hunden eine Ausnahme machen, aber das ist nicht die Regel.

Übrigens, die Frage nach Brut und Setzzeiten in HH und SL-H stellt sich nicht: die sind irrelevant für die Leinenpflicht im Wald, und auch nach intensiver Suche habe ich leider kein eindeutiges Verbot oder sonstiges zum Freilauf von Hunden in der LAndschaft gefunden. Versteckt im SL-H-Jagdgesetz fand ich noch

Es ist verboten [...] Hunde außerhalb der ordnungsgemäßen Jagdausübung unbeaufsichtigt in einem Jagdbezirk laufen zu lassen;
, was aber eindeutig auf das unbeaufsichtigte Herumslaufen der Hunde bezieht. Ist dein Hund angeleint, gilt das nicht.

Zu deinem Fall: der Jäger, der dich ansprach, kann sich bei den angesprochen "Brut- und Setzzeiten" tatsächlich nur auf die Hasen bezogen haben, denn selbst wenn Wildschweine jetzt setzen würden (was gut möglich ist), so befinden diese sich mit Sicherheit nicht auf einem Feld.

Leider sind viele Jäger entweder so frustriert über die vielen unwissenden und teilweise schlicht ignoranten Hundehalter und Spaziergänger oder - was leider meiner Meinung nach häufiger der Fall ist - ihnen ist ihre hochwohlgeborenen Stellung als "Männer mit Rechten und Gewehr" zu Kopf gestiegen, dass sie es nicht mehr schaffen, einen Menschen freundlich und verständlich über die Probleme aufzuklären, die sich beim Hundeausführen für sie ergeben.

Schade, denn nicht alle Jäger sind so, und die Grummelpötte schaden dem Ruf ihrer Gemeinschaft oft sehr.

Was nicht heissen soll, dass nicht auch viele Hundehalter schlicht und einfach frech und unfreundlich daher kommen! Rücksichtnahme auf die Belange anderer ist leider oft nur noch ein theoretisches Konzept...

Was deinen Hund betrifft: Lass nicht zu, dass sie jagt und hetzt. Soll heißen, wenn sie bei einem Hasen, Kaninchen oder Vogel NICHT zuverlässig auf den Abruf hört dann lass sie nicht frei laufen! Ich habe selber so ein Exemplar, und der hat (von mir verordnet) Leinenzwang in Feld, Flur und Wald (ok, im Wald hat er die sowieso ;) ).

Es ist verflixt schwer, einen Hunde der bereits Spaß am Jagen gefunden hat, diese Macke wieder abzugewöhnen. Im eigenen Interesse, lass sie nicht erst auf den Geschmack kommen :)

Was das Feld betrifft: sofern dein Hunde angeleint ist (oder wenn sie später sicher gehorcht), kann dir der Jäger nichts. Da du dem Mann vermutlich aber öfter begegnen wirst, solltest du dich mit ihm gut stellen und dafür sorgen, dass dein Hunde auf den Feldern IMMER angeleint ist. Bleibt sie auf den Wegen brav, so kannst du sie dort ja frei lassen.

Übrigens, Mäuse unterliegen nicht dem Jagdrecht ;) Buddeln darf dir der Jäger nicht verbieten, wohl aber der Feldbesitzer :)

Hoffe, ich konnte ein wenig helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wow !!!

Vielen Dank an alle, die schon geantwortet haben und ganz besonderen Dank an Lemmy. Also, ich habe ja tatsächlich keine Ahnung von der ganzen Jäger-Matterie, aber das, was Du da geschrieben hast, klingt sehr fundiert. Mir ist da richtig das Herz aufgegangen.

Ich werde versuche mit dem Jäger nochmal Kontakt aufzunehmen und die Dinge, die ich hier als Antwort bekommen habe, diskutieren. Es dürfen aber gerne noch weitere Antworten kommen.

Vielen Dank noch mal

LG

Mipfubiffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, da war Lemmy ja wieder mal fix. :respekt:

Vielleicht sollte man auch bedenken, dass es immer noch Winter ist

und jede Störung der freilebenden Tiere (ob dem Jagdrecht unterstellt oder nicht)

mit erhöhtem Energieaufwand dieser kompensiert werden muss.

Um dem Naturschutz zu dienen sollten Hundehalter generell die Wege nicht verlassen

und der Hund nicht dessen Einflussbereich.

Das sich manche Jäger wie Könige aufführen ist sehr bedauerlich :(

wir arbeiten daran. :D

Gruß Wolla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Friederike, das haste mal wieder fein geschrieben!

Hihi, sind Dir in meinem Post Fehler aufgefallen?

Dann sag mal Bescheid. Obwohl ich glaube das ich richtig gelegen habe! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.