Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
gast

Fahrrad fahren mit kleinem Terriermischling

Empfohlene Beiträge

Unser Sid ist ein begnadeter Renner, es gibt kaum einen Hund, der es mit seiner Geschwindigkeit und Ausdauer mit ihm aufnehmen kann bei uns in der Umgebung.

Deswegen möchte ich mit ihm im Frühling anfangen, Rad zu fahren.

Allerdings frage ich mich, wieviel km ich denn unserem Schlumpf am Tag so zumuten kann, damit es ihm nicht zuviel wird.

Selbstverständlich werde ich nicht bei 30° im Schatten fahren wollen, aber eine Strecke von 15 - 20km sollte man ihm doch zumuten können, wenn man Pausen dazwischen macht. Oder ist das auch schon zuviel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

für den Anfang finde ich 15 - 20 km schon sehr viel. ;)

Wie alt ist denn dein Hund und was für Strecken lauft ihr sonst so ab?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sabine,

ich fahr auch Rad mit meinem Hund (6 kilo) :)

Ich hab ein Körbchen auf dem Gepäckträger, da kommt sie rein, wenn wir an der Straße fahren oder sie , meiner Meinung nach, eine Pause braucht. Ich seh da kein Problem drin, wenn man den Hund langsam ans Rad gewöhnt und sich seinem Tempo anpasst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo,

für den Anfang finde ich 15 - 20 km schon sehr viel. ;)

Wie alt ist denn dein Hund und was für Strecken lauft ihr sonst so ab?
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66444&goto=1395395

Wir laufen so ca. 6km am Tag. Am Wochenende mehr. Da sind wir auch schon mal in der Pfalz wandern, und dann kommen schon auch mal 20km zusammen. Der Einzige, der dann jammert, ist unser Junior ;-)

Die 20km sollten auch nicht der Anfang sein, sondern das Ende der ganzen Übung. Anfangen wollte ich mit kurzen Strecken, damit sich Sid ans Radfahren gewöhnen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok, dann ist es was Anderes, wenn du Sid erst hochtrainierst. :)

Ich habe hier 2 Hunde am Rad dabei und fahre mit einem Hundeanhänger. So kann meine Tibet-Mix Dame Pause machen, wenn sie mal eine braucht.

Ansonsten würde ich immer zwischendurch mal Pausen einlegen und natürlich auch Wasser mitnehmen.

Wenn dein Hund dann gesund und trainiert ist, dürfte das kein Problem sein. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.