Jump to content
Hundeforum Der Hund
Shyla

Hundehalter Missverständnisse

Empfohlene Beiträge

Wie schon erwaehnt haben wir in Seattle Leinenpflicht und Hunde duerfen nur in eingezaeunten Hundeparks frei Laufen. Leider sind die zwei Parks in unserer Naehe eher klein fuer die Anzahl Hunde in der Nachbarschaft.

Wie schon bei meiner Antwort zu Markus "Zaehne fletschen" erwaehnt, haben wir gestern einen Grossen Sennenhund angetroffen, der zum Zaehnezeigen noch gebellt, geknurrt gewedelt und vor Shyla in die Spielaufforderung gegangen ist.

Meine eher zurueckhaltende Huendin fand das gar nicht toll und hat sich hinter mir versteckt. Da wurde der Ruede doch eher grob und wollte nicht einsehen, dass Shyla nichts zu tun haben will mit ihm. Die Besitzerin kam dann ihn bei mir abholen, da ich ihn am Halsband hatte, damit er Shyla nicht weiter belaestigt. Auf ihr Rufen hat er nicht reagiert.

Ein andermal war da ein Pitbull mischling, der nur Raufen wollte und das ist ganz klar nicht Shyla's Spielweise. So habe ich den Hund vertrieben und die Besitzerin war ganz beleidigt. Sie sah meine Akion wohl als Rassendiskreminierent. Der uebliche Satz ist:"mein Hund tut Deinem nichts er will nur spielen". Koennen die denn nicht sehen, dass Shyla sich belaestigt fuehlt und ganz in Verteidigunsstellung geht?

Ach warum denken Leute alle Hunde muessen mit ihrem Hund spielen?

Da ich mich mit Shyla meist so schnell wie moeglich vom laestigen Hund und Hundehatler entferne kommt nie eine Diskusion zu Stande, warum die glauben alle Hunde muessten mit ihrem Hund "spielen"

Habt ihr Ideen, wie ich meine Komunikation zu den Hundehalter verbessern koennte?

Die Hundeparks sind offen fuer alle und die gegebenen Richtlinien das man seinen Hund immer unter Kontrolle haben sollte...na ja ihr wisst ja wie Hunde in Gruppen sind...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da die meisten Hundehalter es sowieso nicht begreifen sag einfach :

meiner nicht der wird beissen dann haste Ruhe

L.G.Wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So ähnlich halte ich das auch immer, wenn meine Hunde von anderen belästigt werden und die Besitzer des anderen Hundes es nicht sehen bzw nicht sehen wollen.

Hin und Wieder dichte ich meinen auch irgendwelche ansteckenden Krankheiten an!

Leider gibt es viel zu viele uneinsichtige Hundebesitzer...die gehen immer davon aus, dass alle Hunde und Menschen das Gleiche wollen wie sie oder ihre Hunde!

Und Diskussionen mit solch uneinsichtigen Hundebesitzern zu führen bringt gar nichts und kostet nur Kraft und Nerven!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Und Diskussionen mit solch uneinsichtigen Hundebesitzern zu führen bringt gar nichts und kostet nur Kraft und Nerven!

Und genau DAS ist der Grund, warum ich mich bei uns auf dem Hundeplatz zurückgezogen bzw. zurückziehen werde! :(

Ist nur schade, dass einem das selbst mit Mitmenschen passieren kann, die von sich behaupten, die Hundeerziehung verstanden und verinnerlicht zu haben und grundsätzlich IMMER ALLES richtig machen! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hin und Wieder dichte ich meinen auch irgendwelche ansteckenden Krankheiten an!

Das habe ich auch einmal gemacht, aber was ich mir da noch anhören mußte, war der Knaller: ich hatte Hanni an der Leine und hab meinem Entgegenkommer erst mit Gesten angedeutet und später verbal aufgefordert, seinen Hund auch anzuleinen, leider erfolglos. GsD rüsselte der andere Hund auf einer Wiese und wir passierten ohne Kontakt. Als ich die andere Hundebesitzerin darauf ansprach, warum sie ihren nicht angeleint hatte, meinte sie: "Och, der tut nichts und warum soll der nicht spielen?" Ich: "Meine hat aber Zwingerhusten." Da glotzte die Tussi sowas von angewidert auf meine süße Hanni und meinte total erbost "Kann man ja nicht ahnen, dass hier kranke Hunde unterwegs sind. Bleiben sie doch zu Hause" ich:"Deswegen hab ich sie an der Leine und an die Luft muss sie ja auch mal" und bin gegangen. Brüllt mir Itchen noch hinterher. "Kein Geld für ne Impfung, wa?" :[

Nee, danke, allein schon der angewiderte Gesichtsausdruck hat mir gereicht... wenn andere Hundehalter da nicht einsichtig sind, versuche ich, Hanni rauszuhalten und die Situation irgendwie zu lösen, ohne mich auf dumme Diskussionen einzulassen. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Trainerin in der Hundeschule meinte als Tipp, damit man nicht diskutieren muss = ruft einfach das Euer Hund Flöhe hat und gerade in Behandlung ist a015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke fuer die moralische Unterstuetzung und Ratschlaege. Leider kann ich das mit Krankheit und Floehe nicht bringen. Da wuerde ich gleich aus dem Park verwiesen....

Keine Kranke oder Parasiten tragende Hunde sind im Park erlaubt.

Da muss ich wohl auf die Beisswarnung oder Wortlosen Rueckzug wie bisher setzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Elisabeth,

warum viele meinen jeder Hund müsste mit jedem spielen und toben wollen, kann ich dir leider auch nicht beantworten.

Es gibt nunmal Fellnasen, die kein Interesse haben und sich ihre Spielkameraden ganz genau ausgucken. Falls sie überhaupt andere außer das eigene Rudel (Frauchen, Herrchen ...) zum spielen brauchen oder haben möchten.

Unsere Tessa guckt sich mit zunehmendem Alter auch viel genauer die aus, mit denen sie was zu tun haben will und das ist auch ok so.

Hier sind auch Fellnasen unterwegs, die nicht mit anderen spielen - das ist halt so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöle!

Also, selbst wenn ich sage eim Hund beißt aber reagieren die anderen dennoch nicht. Stattdessen meinen sie dann oft das wird doch nicht so sein usw.

Wir haben hier ein ähnliches Problem das viele Ihre Hunde freilaufen lassen, doch leider sind Halter und Hund nicht erzogen.

Teilweise braucht man einen Selbstverteidigungs Kursus um die großen Hunde hier abzuwehren, weil die selbsternannten Hundeexperten Experten für vieles sind......nur nicht für Hunde!!

ZUM KOTZEN!!

:boxing

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
doch leider sind Halter und Hund nicht erzogen.

*hihi* Diese Aussage finde ich ja mal klasse.

Auch wenn die Sache ansich nicht wirklich lustig ist.

Ich erlebe das leider auch ständig, habe aber Gott sei Dank einen, in der Hinsicht, sehr souveränen Hund. Gestern bin ich z.B. extra spät an den Strand gefahren, weil ich dachte, dann ist nix mehr los. Leider habe ich mich geirrt, denn die Leute nutzten scheinbar das gute Wetter noch aus.

Ich bin EXTRA, wie fast immer wenn mir einzelne Hunde entgegenkommen, oben dicht am Waldrand lang gegangen mit Shelly um in Ruhe mit ihr zu spielen und weil sie nach ihrer Läufigkeit scheinbar immernoch so interessant riecht für die Rüden. (alles andere läuft normal unten am Wasser lang)

Tja.... zwei Rüden die natürlich auch nicht hören fanden Shelly aber viel spannender als ihr Herrchen. Und wir wurden genervt.

Diskussionen bringen da auch meist nichts, ich gehe dann meist nur weiter, Shelly sind die Hunde sowieso egal. Und so lange sie nicht zu doll bedrängt wird, also ich eingreifen MUSS, lasse ich sie das selber klären.

Klar kann ich auch an nen anderen Strand fahren. Aber ich habe nicht immer Lust so weit zu fahren, bloß weil einige ihre Hunde nicht im Griff haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...