Jump to content
your dog ...  Der Hund
bingo-123

Hund hält keine Nacht mehr durch, Inkontinenz unwahrscheinlich

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo,

seit ein paar Wochen habe ich ein Problem mit meinem Hund, das sich zunehmend zu verschlimmern scheint.

Bis vor ein paar Wochen waren die 8-10 Stunden zwischen Nacht- und Morgenspaziergang kein Problem. Aber mittlerweile muss er in immer kürzeren Abständen Kot ablassen. Soll heißen, ich kann momentan kaum mehr eine Nacht durchschlafen, ohne dass mein Hund mich entweder zwischendrin weckt, weil er raus will oder als Alternative ohne Vorankündigung sein Geschäft im Bad verrichtet. Er hält einfach keine Nacht mehr durch.

Auch mein Tierarzt ist relativ ratlos. Er geht allerdings davon aus, dass es nichts mit Inkontinenz zu tun hat, wie man bei einem 14-jährigen Hund vielleicht meinen würde. Er meint, da er nicht unter sich macht oder es während des Laufens verliert, sondern ziemlich planvoll vorgeht, indem er mich weckt oder in den einzigen Raum macht, in dem er sich nie aufhält, hält er Inkontinenz für unwahrscheinlich.

Mein Hund tut mir richtig leid, es ist ihm jedes Mal so unangenehm, wenn's wieder passiert ist. Häufig verwischt er auch selbst die Spuren, indem er seine Hinterlassenschaften einfach frisst.

Es ist kein Durchfall, einfach ganz normaler Kot. Und wir haben auch nicht sein Futter umgestellt. An den Analdrüsen kann es auch nicht liegen.

Mein Tierarzt vermutet grad irgendwas in Richtung Reizdarm und hat mir gestern empfohlen, bevor wir mit Medikamenten oder dergleichen anfangen, es erstmal mit Olewo-Möhren zu versuchen. Eine Verkäuferin vom Fressnapf meinte wiederum, dass die Ballaststoffe die Kotmenge mitunter noch vergrößern könnten und sie bei Magen-Darm-Geschichten ihres Hundes gerne auf Heilerde zurückgreift.

Hat irgendjemand von Euch Erfahrungen mit der Symptomatik bzw Olewo-Möhren & Heilerde bei Hunden?

Bin für jede Hilfe dankbar!!

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wann bekommt er denn das letzte mal zu fressen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

abends, er frisst aber meistens zwischen 19- und 22 Uhr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh dann würden meine aber auch nachts raus wollen/ müssen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na ja ich fütter auch zwischen 19 und 21 Uhr und hier hält alles dicht...die Olewo Karottenpellets habe ich auch hier. Bei leichtem Durchfall machen die den Kot schnell wieder fest.

Mehr Kot konnte ich nicht fest stellen wenn´s Karotten gab, aber dass die Pellets bei eurem Problem helfen, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen...

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei meinem Hund war das so das er auch oft mitten in der Nacht raus musste er hat sich auch gemeldet aber mit der Zeit kam es schon mal vor das er es einfach nicht mehr geschafft hat oder

ich nicht gleich wach geworden bin. Dann hat er auch in die Wohnung gemacht.

Es war noch keine Inkontinenz aber er wenn er gemerkt hat das er musste war es oft schon zu spät.

Deshalb musste ich ihn Nachts immer einmal rauslassen.

Vielleicht kannst du mal beobachten wie lange es dauert bis er nach dem Fressen einen Haufen machen muss und die Fressenszeit danach richten.

Bei meinem waren es ungefähr 12 Std. so das ich abends um 20 Uhr gefüttert habe das passte dann meist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wie oft bekommt er sein Futter? Einem Hund in dem Alter würde ich es auf mehrere Mahlzeiten aufteilen.

Wieviel % Protein ist im Futter? Darfst auch gerne die Futtermarke nennen, musst du aber nicht.

Ich hab mit diesen Möhren Dingens keine guten Erfahrungen gemacht. Gib ihm lieber Heilerde aufs Futter oder noch besser ganz normale Bäckerhefe aus dem Supermarkt. Ein etwa Kirschgroßes Stück am Tag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Zwei haben auch mal ne Zeit lang ihr fressen erst abends um 20 Uhr gekriegt und mussten auch jede Nacht mal raus. Das hörte auf als es das Futter eher gab.

Außerdem, da er so alt ist, ist es völlig egal was vorher war, jetzt gehts so nicht mehr. Deshalb würde ich ihm das Futter erstmal eher geben und sehen ob das Problem damit schon weg ist oder nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

also, ich würde die Abendfütterung vor verlegen, damit der Hund noch eine gewisse Verdauungszeit hat.

Ich selbst füttere die Karottenpeletts auch und habe festgestellt, dass der Kot luftiger wird und auch die Darmpassage schneller funktioniert.

Ich würde die Menge der Pellets etwas reduzieren und vielleicht auch gar nicht täglich füttern - jeden 2. Tag abwechselnd mit einem geriebenen Apfel. Karotten und Äpfel wirken sehr positiv auf den Darm.

Heilerde kann auch gegeben werden. Baut die Darmschleimhaut auf. Zuviel ist aber auch hier eher stuhlgang förderlich.

Mach doch einfach ein gesunder Mix aus Allem im Wechsel.

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

meine fressen um 18 uhr und halten es bis um 9 in der früh aus

aber bei einem 14 jährigen Hund wundert mich das nicht,er ist alt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.