Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
anbi42

Stubenreinheit

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen, ihr lieben Hundefreunde! Mein Name ist Lisa, und ich bin ein 4 Monate altes Golden Retrievermädchen. Seit einer Woche wohne ich nun in meinem neuen Zuhause, und es gefällt mir sehr gut. Ich bin total gesund, fit und lustig. Mein Frauchen geht abends und nachts mit mr in den Garten zu meiner Hundetoilette. Da mache ich jedes Mal Pipi, manchmal auch mein grosses Geschäft, und dann werde ich geknuddelt und gelobt ohne Ende.( Komisch, worüber sich Zweibeiner freuen können!? :klatsch: )

Jetzt kommt`s! Sobald mein Frauchen sich wieder hingelegt hat und weiterschläft, setze ich einen, oder manchmal auch zwei dicke Häufchen auf´s Laminat. Natürlich in einem Zeitabstand von mindestens einer Stunde. Man möchte seine Familie ja irgendwie beschäftigen! Also, Frauchen ist dann komischerweise immer ganz stumm, guckt mich gar nicht mehr an, holt sich Lappen, Desinfektionsmittel und beseitigt meine Hinterlassenschaften. ( Pipi habe ich übrigens noch nie drinnen gemacht.) Vorhin hat sie sich wohl mit sich selbst unterhalten und gesagt, dass sie mir das jetzt abgewöhnen wird. Meine Frage: Wird sie das schaffen? Und WIE will sie das machen? Könntet Ihr meinem Frauchen Tips geben? Sie würde dafür sicher sehr dankbar sein! Bis bald, und: WUFF,WUFF! Eure Lisa

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und Willkommen im Forum ....

... vielleicht findest du ja hier ein paar Tips die deinem Frauchen helfen könnten ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich danke Dir für Deine Antwort, Rockmaster. Ein toller Tip. Mein Frauchen hat sich sehr darüber gefreut, und wird sich das wohl sehr zu Herzen nehmen. Bis bald! Lisa :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

was bekommt der denn zu fressen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo hütefux! Die Lisa bekommt morgens terry trockenfutter, und mittags Rinti junior Huhn. Haben das vom Züchter mitgenommen. Weil das Problem in der dritten Nacht angefangen hat habe ich gedacht, wenn Lisa morgens Trockenfutter und mittags rinti bekommt, hat sie das bis zur Nacht verdaut, und weggebracht. Aufgrund des kürzeren Zeitabstandes habe ich die Futtermenge natürlich verkleinert, bin aber im Moment richtig verunsichert und ebenfalls erstaunt, wie VIEL verdauung so ein junger Hund produziert. Hilfe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu :winken:

Einem Hund in dem Alter würde ich persönlich seine Futterportion noch auf 3- 4 mal täglich aufteilen.

Viel Output bedeutet für mich immer, dass in dem Futter, das man füttert nicht wirklich viel verwertbares ist. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja da staunt man gelle.

Alos es ist so denke ich das ist eine fernanalyse:

Verschidene Futter haben verschidene Verdauungszeiten daher rührt vermutlich das nächtliche lösen.

Der Hund ist sozusagen durcheinander, Trockenfutter braucht länger weil es eben trocken ist.

Ich würde pro Tag immer eines füttern am besten sogar pro tag die gleiche Fleischsorte.

Verschiedene Fleischsorte allein haben schon unterschiedliche Verdauungszeiten.

Da kann es her rühren.

Kann aber genauso gut sein, das sie nur Aufmerksamkeit möchte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich füttere meine Hunde immer 3 mal täglich auch im alter.

Dabei teile ich in 2 Nebenmahlzeiten und eine Hauptmahlzeit das ist extrem magen darm freundlich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.