Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Missyble

Getreide im Hundefutter schlecht? Wieso?

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Forenmitglieder :winken:

Wenn ich mir Beiträge über Hundefutter durchlese, fallen mir folgende Sätze immer wieder auf:

"Sollte kein Getreide enthalten"

"Zuviel Getreide, besser ohne Getreide"

"Ist Mais enthalten, besser eins ohne Mais"

.....

Jetzt frage ich mich was an Getreide auszusetzten ist.

Wenn der Fleischanteil im Futter hoch ist, und der Hund keine Getreideallergie hat, sehe ich keinen Grund auf Getreide ganz zu verzichten. Ich verstehe auch nicht warum man gerne empfiehlt den Hund getreidefrei zu ernähren??

Ich weiß das Mais eine Allergie beim Hund auslösen kann, jedoch kann Kuhmilch beim Menschen auch Allergien auslösen und trotzdem verzichtet man nicht darauf, außer natürlich man leidet bereits an einer Allergie, dann verzichtet man auf diese Nahrungsmittel. Also, solang ein Hund keine Getreideallergie hat, wieso sollte ich ihn Getreidefrei ernähren?

Kann mir jemand einen oder mehrere plausible Gründe nennen warum Getreide nicht im Hundefutter zu finden sein sollte???

LG

Sonja

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hier mal ein Link, mußt aber eine ganze Ecke lesen, bis Du an die Stelle kommst, die mit :

*Pflanzliche Erzeugnisse wie "Getreide" * anfängt.

Gammelfleisch-Forum

HIer wird Getreide nicht grundsätzlich verdammt.

Bei uns dagegen sieht es komplett anders aus :

Meine Hunde leben Getreidefrei, da ich eine Allergikerin und einen Epileptiker im Rudel habe. Die entsprechenden Kohlenhydrate holen sie sich aus dem Gemüsepamps, den ich zum Fleisch und Fisch füttere.

Getreide steht im Verdacht, einige Dinge auszulösen, die ich nicht brauche. Und auch wenn es nur der Verdacht ist : Nein Danke.

Meine Hunde sind Caniden, also Fleischfresser und keine Pflanzenfresser.

Erklärung Unterschied

Übrigens ist einer der größeren Allergie-Auslöser nicht Mais, sondern Weizen und zwar das Gluten - Kleber-Eiweiß - im Weizen. Und Weizen ist billig und füllig und daher überall drin..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund wird auch roh gefüttert, aber nicht komplett getreidefrei. Das aber nur aus dem Grund, dass er von getreidefreier Ernährung einfach zu dünn wird, daher bekommt er morgens eine Schippe Haferflocken mit Knochenmehl und Schmalz.

Das ist dann aber auch schon alles, aus dem Grund den Martina schon nannte: er ist ein Canide und damit ein Fleischfresser und kein Getreidefresser. Trockenfutter, wo ganz oben bei den Zutaten Getreide steht, ist in meinen Augen kein Hundefutter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe nichts gegen Getreide, solange meine Hunde es vertragen. Ich füttere sogar extra ab und zu Brot, damit sie genug bekommen. Warum auch nicht?

Ein Futter sollte halt nicht hauptsächlich aus Getreide bestehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo und danke für die Antworten,

ich füttere ein TF mit einem Fleischanteil von 45% im Pressling. Das ist ein sehr hoher Fleischanteil wenn man es mit anderen TF vergleicht. Außerdem ist es Glutenfrei. Das Getreide besteht aus Reis und Mais.

Also füttere ich meinen Hund auch nicht wie einen Hasen sondern wie einen Fleischfresser.

Wenn ich einen höheren Fleischanteil haben möchte müsste ich barfen und dafür fehlt mir die Zeit mich da genau einzulesen und ich wäre mir nicht sicher das ich für meinen Junghund, der doch auch noch wächst, alle Vitamine, Spurenelemente usw. in ausreichender, jedoch nicht überdosierter Menge, zur Verfügung stelle.

Wenn der Fleischanteil im Futter hoch ist, und der Hund keine Getreideallergie hat, sehe ich keinen Grund auf Getreide ganz zu verzichten.

Ich gehe bei dieser Diskussion nicht von einem minderwertigen TF aus, sondern von einem hochwertigen mit hohen Fleischanteil. Mir ist bewusst, dass wenn ich barfen würde (vorausgesetzt man macht es richtig) mein Hund noch artgerechter ernährt werden würde.

Aber darum geht es mir hier nicht.

Mein Hund verträgt es sehr gut und abnehmen muss er beileibe nicht. Er hat eine wunderbare Figur, so wie sie sein sollte. =)

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich füttere ein TF mit einem Fleischanteil von 45% im Pressling. Das ist ein sehr hoher Fleischanteil wenn man es mit anderen TF vergleicht. Außerdem ist es Glutenfrei. Das Getreide besteht aus Reis und Mais.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66566&goto=1397932

Ich füttere auch nur Trockenfutter, bin zum Barfen viel zu faul :D

Allerdings besteht mein Trockenfutter aus 70-80% Fleischanteil. Ich finde 45% sehr wenig...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Da wüsste ich doch gern welches das ist kannst mir auch per PN schreiben, ich habe keines mit höheren Fleischanteil gefunden, auch nach langem suchen nicht!

Wenn es sich zum Bsp. um Platinum handelt, ist der Fleischanteil auch nicht wirklich höher, da hier der Fleischanteil vor der Trocknung angegeben ist und Fleisch aus k.A. 60-70% aus Wasser besteht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schätze mal Orijen,das gebe ich auch oft ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast PN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.