Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
sterni3

Sozialisation

Empfohlene Beiträge

Noch was, meine kleine hat vor alles und jedem Angst. Seien es andere Hunde, Menschen oder was weiß ich. Leider gibt es hier bei uns keine Welpengruppen oder ähnliches, ich weiß nicht was ich tun soll damit sie nicht so ein kleiner schreckhafter Scheißer bleibt. Sie ist total gelehrig sie kann wirklich viel, stubenrein ist sie leider immer noch nicht (leider war die Züchterin zu nachlässig) und bei Fuß kann sie auch noch nicht aber sonst kann sie alle Grundlagen die ein Hund können muss und noch einige extras sie ist ein richtiger Schatz.

Doch sie hat solche Angst, ich würde ihr die gerne nehmen, doch wie?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

wie alt ist deine kleine denn und seit wann hast du sie?

LG

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

heute wird sie 4 Monate ist nun ein Monat bei mir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde sie auf jeden Fall nicht überfordern. Langsam die neuen Sachen erkunden. Ich denke Welpengruppe wäre zuviel für sie. Das könnte nach hinten los gehen. Vielleicht hast du eine/n Freund/in mit Hund ein ruhiger, gelassener ausgewachsener Hund mit dem du die Kleine mal zusammenlassen kannst. Aber übertreibe nichts. Immer nur kurze Spaziergänge damit sie nicht überfordert ist. Außerdem würde ich an der Bindung zwischen deinem Hund und dir gut arbeiten damit sie sich sicher und geborgen fühlen kann in deiner Anwesenheit.

Mehr fällt mir im Moment auch nicht ein.

Viel Glück mit deiner kleinen.

Wie heißt sie denn und welcher Rasse gehört sie an?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn sie erst 4 Monate ist, dann solltest du auf jeden Fall noch Geduld haben! Sie ist noch ein Baby und kann deshalb natürlich noch nicht ganz stubenrein sein (Welpen können noch nicht so lange ihre Blase und Darm kontrollieren) und Fuß gehen ist dem Alter wirklich noch nicht nötig und auch zu anstrengend.

Lass sie erst mal ankommen und zeige ihr behutsam die neuen Reize, bevor du ihr irgendwelche Kommandos beibringst, das kannst du später immer noch. Sie ist sonst total überfordert und wird immer ängstlicher.

Bitte hab Geduld, es ist noch ein Baby!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie heißt AMY ist ein Chihuhua Dackel Mix. Wenn ein anderer Hund kommt dann versteckt sie sich hinter mir. Hab versucht die anderen Hunde zu streicheln bin in die Knie gegangen damit sie sieht das sie keine Angst haben braucht aber leider war das auch nix. Ich kenne jemanden ja aber der kleine ist seht wild und stürmisch. Kommt uns jemand beim Spazieren entgegen, dann weicht sie auch zurück und wenn die Person an uns vorbei ist, läuft sie ihnen nach und versucht an ihren Fersen zu schnuppern. Männer mag sie überhaupt nicht. Meinen Freund schon, meinen Vater nach langsamen annähern auch und meinen kleinen Bruder findet sie ganz toll. Aber alle anderen mag sie nicht. Auch bei ganz kleinen Kindern weicht sie zurück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke erstmal an euch für eure Antworten

Natürlich hab ich Gedult, aber hab auch irgendwie Angst das ich alles übersehe und sie einestages alles Anpellt, oder nur noch mit eingezogenem Schwanz durch die Welt läuft. Stubenreinheit ist ein großes Problem leider ist sie oft 4 stunden alleine wegen meiner arbeit in dieser zeit macht sie überal hin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit vier Monaten muß ein Hund ganz bestimmt noch kein Fuß können Sterni3!

Auch Stubenreinheit will gelernt sein. Zuerst einmal muß das nicht an der Züchterin liegen. Gerade bei einem ängstlichen Hund können auch noch andere Aspekte dahinterstecken.

Du solltest mit ganz einfachen Übungen Stück für Stück mit Deinem Hund erarbeiten. Geh mit Deinem Hund viel raus. Zuerst einmal würde ich freie Plätze suchen wo Du mit ihm Spielen kannst, wo er sich, ohne Störung, nur auf Dich konzentrieren kann, damit die Bindung zu Dir immer besser wird. Mit der Zeit kannst Du Ablenkungen suchen. Dabei aber zuerst in sicherem Abstand und dann, nach und nach, die Ablenkungen vergrößern. Das soziale Verhalten mit anderen Menschen und Hunden würde ich im Bekannten- oder Freundeskreis langsam aufbauen. Zuerst immer die gleiche Person, die sich aber gar nicht mit dem Hund abgeben soll, sondern den Hund zuerst einmal ignoriert. Irgendwann sucht der Hund den Kontakt mit dem, inzwischen bekannten Menschen, von sich alleine aus. Das Training mit anderen Hunden etwa ähnlich aufbauen. Du solltest einen absolut sozialisierten Erwachsenen Hund zum gemeinsamen Training haben. Die Stubenreinheit würde ich angehen in dem Du das ins Haus gemachte Häufchen nach außen bringst, wo Du möchtest dass er dort machen soll. Nicht schimpfen, keine Hektik, einfach aufnehmen rausbringen und dem Hund zeigen wo es liegt. Dann immer wieder, im zwei Stunden Rythmus, rausgehen und wenn er mal sein Geschäft draußen macht, dann ganz dicke loben und bestätigen. Mit der Zeit wird auch das besser.

Dein Hund ist noch sehr jung. Bitte mache nicht den Fehler und verlange zuviel von ihm. Welpen Groß ziehen ist, oder kann, eine Durststrecke sein. Je mehr Du dem Hund Zeit lässt und je mehr Du, und zwar in aller Ruhe, die Probleme angehst, je schneller wirst Du Erfolg haben. Gehe aber davon aus, dass es monatelange Arbeit sein kann, aber sei Dir auch gewiss, es ist Arbeit die sich lohnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Mit 4 Monaten hat sich mein Hund auch so verhalten!

DU musst ihm zeigen, was in der Welt auf ihn zukommt und ihm Sicherheit bieten. Wahrscheinlich hat sie so wie mein Hund, vorher nichts kennen gelernt. Das musst du für sie tun!

Ich würde keine anderen Hunde streicheln, sondern einfach vorbei gehen, als ob nix wäre.

Zeige ihr langsam fremde Reize, lass fremde Leute Leckerchen schmeißen, aber sag ihnen, dass sie deinen Hund nicht anfassen sollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt doch bestimmt ein gewisses Alter in dem ein Hund stubenrein sein sollte oder? Ab wann ist das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.