Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
neko87

Hund geht an Katzenklo

Empfohlene Beiträge

Da ihr mir ja schon Tipps geben konntet wie ich meinem Hund beibringen kann draußen nichts aufzunehmen.

Hier jetzt mein nächstes Problem:

Also Chico meint immer mal wieder ans Katzenklo gehen zu müssen und dann die Sch... zu fressen bzw. in der Wohnung zu verteilen.

Draußen geht er nicht bei, da interessiert ihn das nicht wirklich.

Hab keine Idee wie ich das ändern kann.

Hoffe dass ihr mich auf den richtigen Weg bringen könnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe es so gelöst das der Katzenklo da steht wo die Hunde nicht hin können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als ich meinen Hund das erste Mal mit dem Kopf in der Klappe des Katzenklos ( meine Katze hatte so ein Klo mit Deckel und schwenkbarer Klappe) erwischt habe habe ich spontan auf den Deckel geklopft. Das muss sich für den Hund so angefühlt haben als ob der Himmel über ihm einstürzt. Er ist nie wieder ans Katzenklo gegangen.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stell es für den Hund unerreichbar auf, wenn das geht. Irgendwie etwas erhöht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber überall wo der Kater hinkommt kommt der Hund ja auch hin.

@Pudelmama Wo hast denn das hingestellt?

@schnauzis Ja genau so ein Klo hab ich. Nur er war ja nun schon öfter daran und hat mitbekommen ihm passiert nichts.

Wenn ich in Sichtnähe bin macht er es fast nie weil dann gibt es ja Ärger.

Aber er weiß ja, dass ich es nicht sehe bzw. höre dass er bei geht wenn ich schlafe oder in der Wanne bin. Meist nutzt er die Zeiten aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Besteht die Möglichkeit den Raum, in dem das Katzenklo steht zeitweise, also in den von Dir beschriebenen Situationen z.B. durch ein Scherengitter/ Türgitter abzutrennen. Durch solch ein Gitter passen die meisten ( nicht allzu dicken ) Katzen, aber ein mittelgrosser Hund nicht mehr.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

ja so ein Katzenklo haben viele Hunde gerne.... :D

Wir haben das Katzenklo bei uns im Bad stehen und in die Badezimmertüre eine Katzenklappe eingebaut. Funktioniert prima. Katzen können durch die Klappe jederzeit zur Toilette und die Hunde kommen nicht dran.

Bei der Idee mit dem Gitter wäre ich vorsichtig. Leider ist meiner Freundin dadurch eine Katze verstorben. Es hatte mehrere Jahre mit diesem Gitter funktioniert und -keiner weiß warum- ist die Katze eines morgens stecken geblieben.

Meine Freundin hat sie Mittags tot zwischen den Stäben gefunden.

Vielleicht hast du ja die Möglichkeit eine Katzenklappe zu montieren oder die Toilette höher zu stellen.

Lieben Gruß

Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kenn ich auch. Scotch war auch schon das ein oder andere mal mit dem Kopf im Klo :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kauf dir das Klo: http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzentoilette/haubentoiletten/131888

Das ist eigentlich für draußen gedacht aber auch eine optimale Lösung bei Hunden die Katzenklos plündern. Die Katzen steigen von unten ein und der Hund geht da im Normalfall nicht dran. Irgendwann verliert er von alleine das Interesse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du könntest das Katzenklo irgendwo erhöht hinstellen, wo die Katze hochsteigen muss (Katzenleiter oder so) oder springen muss...da wird Herr Hund dann wohl nicht hinkommen...

Je nachdem, wieviel die Katze kleiner ist als der Hund, Kiste mit Katzenklappe für das Katzenklo bauen oder Katzenklo in einen Raum mit Katzenklappe...

Möglicherweise fehlt dem Hund ja auch irgendwas an Nährstoffen, weswegen er den Katzendreck frisst...wobei Hunde halt allgemein wohl Katzendreck seeehr lecker finden...vielleicht vergeht ihm aber der Appetit auf Katzendreck, wenn er öfter stinkige Dinge wie Pansen etc bekommt? Bierhefe soll ja evtl auch helfen, oder Stinkekäse...muss nur dazu sagen, bei meiner Hilft das alles gar nicht, sie liebt jede Form von Sch*** :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hilfe - Wie erziehe ich meinen Hund dazu, das Katzenklo zu benutzen?

      Ich habe einen 3monate alten Chihuahua-Pinscher Mischling, der seit einer Woche bei uns ist. Die Züchterin, von der wir ihn haben, hat dem Hund bei gebracht, auf einen Teppich zu machen. Ich hab ihm ein Klo besorgt und er macht nur drauf, wenn er grad lustig ist. Sonst macht er auf alles mögliche. Ja, ja, ich weiß, jetzt sagen wieder alle, geh alle zwei Stunden raus und ein Hund gehört nicht aufs Katzenklo, aber ich hab auch noch ein kleines Kind, das auch erst 2jahre alt ist. Ich kann nicht mit meiner Tochter um 6 in der früh oder um 23 Uhr am Abend raus gehen bei der Kälte...!! Außerdem soll der Hund lernen, alleine zu sein und selbstständig aufs Klo zu gehen, wenn ich arbeiten bin. Bitte nur um Ernst gemeinte Vorschläge und keine Vorwürfe...danke

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Kann man einen alten Hund an eine Art Katzenklo noch gewöhnen?

      Hallo, ich habe eine fast 17 jährige Gelbbacke, die leider dem Alter entsprechend diverse Zipperleins hat. Das wären Demenz, die Gräten tun ganz schön weh, das Herzlein braucht Unterstützung, also mit anderen Worten, von jedem ein bisschen, dem Alter entsprechend alles normal. Tierärztlich ist der Hund ständig unter Kontrolle. Ich plane meinen Tag akribisch genau, so daß der Hund (25 kg) nur 3 x am Tag, die vielen Treppen zum Gassi gehen rauf und runter laufen muss. Unsere Lebensplanung war leider eine ganz andere, denn bis der Hund alt wird, wollten wir schon längst unten wohnen, hat leider nicht geklappt. Die Gassi geh Zeiten früh 8 h, dann 14 h und dann 20 h langen leider nicht mehr, d.h. ich müsste ein 4. mal gehen, für mich kein Problem, aber für den Hund. Es fällt ihn zusehends schwer ein 4. mal die Treppen am Tag zu laufen. Tragen kann ich ihn leider nicht, 25 kg schaff ich leider nicht. Leider ist es auch schon passiert, das wir nicht mehr rechtzeitig nach unten gekommen sind. Oft passiert es auch schon, wenn der Hund früh aufwacht, dass wir nicht mehr runter kommen. Jetzt zu meiner Frage. Hat schon mal jemand versucht, einen Hund im hohen Alter an ein "Alternativklo" zu gewöhnen und wenn ja, wie soll ich das bewerkstelligen. Ich hätte an ein Unterteil von einem großen Hasenstall gedacht, das ich mit Streu fülle. Ich könnte es auf dem Balkon stellen. Ich bin für jede Idee dankbar und freu mich auf den Gedankenaustausch.

      in Hunde im Alter

    • Welpe macht ins Katzenklo!

      Hallo! Wir haben seit ein paar Tagen einen Mischlingswelpen ( 9 Wochen alt ). Sie kommt vom Bauernhof. Sie hat sich schon ganz gut an uns gewöhnt. Wir gehen alle 2 Stunden mit ihr raus, manchmal auch nach einer Stunde. Sie macht auch draußen. Natürlich geht auch oft drinnen was daneben. Seit 2 Tagen hat sie sich mit meiner Katze (8 Monate ) angefreundet und tobt mit ihr. Das blöde ist das sie nun gesehen hat das die Katze drinnen ein Klo hat. Jetzt rennt sie sobald sie wach wird direkt ins Katzenklo und macht auch rein. So schnell kann ich gar nicht gucken. Das find ich natürlich nicht toll. Hat jemand schon mal das selbe gehabt?

      in Hundewelpen

    • Katze macht nicht mehr ins Katzenklo

      Hallo, Ich bräuchte mal wieder einen Rat Und zwar macht unsere Katze (13 Jahre) seit einiger Zeit nicht mehr ins Katzenklo. Und wenn doch, dann "verbuddelt" sie es nicht. Wir benutzen schon seit Jahren das gleiche Katzenstreu und es gab nie Probleme, auch andere Marken/Sorten haben wir schon probiert... Eigentlich ist sie Freigänger aber im Winter schläft sie über Nacht im Haus. Möbel umgestellt, andere Putzmittel benutzt haben wir auch nicht Vielleicht weiß hier ja jemand einen Rat Danke im Voraus

      in Andere Tiere

    • Ebby plündert das Katzenklo

      Heyho! Hab mal wieder eine Frage... Ebby plündert das Katzenklo, richtig eklig. Früher hatten wir das Problem nicht, die Katze ging raus... Das Klo steht im Bad, die Tür kann ich ja schlecht zu machen, Ebby pfeiff ich jedes mal raus wenn ich sehe das sie da rein geht, kaum schau ich wo anders hin schleicht sie wieder rein. Das geht bestimmt 100x am Tag, bis sie es endlich geschafft hat die Kacke zu fressen oder ich sie in ihren Kennel bringe Es stresst einfach ungemein ständig den Hund zu schimpfen, sie versteht es nicht das sie es nicht soll, bzw. es ist ihr egal.. Hat jemand einen Rat?

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.