Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fannyschatz

Tod des Hundes nach Impfung

Empfohlene Beiträge

Ich bin überfordert..

Im ersten Post heißt es die Welpen sind Geschwister..jetzt sind auf einmal 2 ne Woche älter..

Dann fangen geimpfte wie ungeimpfte Welpen an zu brechen und versterben wenig später.

Der eine test sag Parvo pov. der andere neg.

Und obwohl du schon 13 Welpen hast kaufst du noch nen geimpften Mops dazu?..der später nur gegen 2 Sachen geimpft wurde und dann auch verstorben ist? :??? :??? :???

Alles seeehr unübersichtlich und unverständlich.

Aber wenn das ein Anti-Impf-thema werden soll, so bin ich überzeigt das zumindest die Grunimmunisierung beim Welpen stattfinden soll..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das tut mir sehr leid, das muß für dich schrecklich gewesen sein.

Mich würde auch interessieren, ob einer von den 2 geimpften Welpen auch verstorben ist.

Ich kann mir nur vorstellen, dass die Tiere bereits Träger der Seuche waren und die durch die Impfung ausgelöst wurde.

Das ist leider schon öfters passiert.

Ich kenne es von einer Kollegin, da war es auch der 3. Tag nach der Impfung.

Mit welchem Impfstoff wurde geimpft?

Liebe Grüße

Rosalie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte Anfang Dezember 13.Hundebabys .Im alter von 7.Wochen habe ich zwei Welpen Impfen lassen,nur Pavo ,die ich dann zu Hause wieder zu ihren ungeimpften Geschwistern gesetzt habe .

Vor drei Wochen habe ich mir einen Mops gekauft,der schon mit 8.Wochen eine 5.Fach Impfung hatte .Um den Hund vollständig gegen Pavo und Staupe zu schützen,hat meine Tierärztin nur das geimpft.Nach 5.Tagen war auch der Welpe verstorben,er war 13.Wochen.

Sie waren 1.Woche älter,der Tierarzt Impft erst mit 8.Wochen die 5.Fach.lg

:???

Tut mir leid, alles etwas ungereimt!

Der Mops ist zweimal geimpft worden, innerhalb von 5 Wochen???????????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo,

das tut mir sehr leid für dich, fühle dich mal gedrückt.

Auffällig finde ich es aber schon, dass so viele Welpchen nach der Parvo Impfe der zwei gestorben sind.

War der Impfstoff aus einer Charge (bei Welpen und Mops)? Könnte das was mit nicht i.O. gewesen sein (ich würde da beim Tierarzt nachfragen)? Dann könnte es aber auch durch irgendwelche Umstände bzw. Umgebungsbedingungen ein Problem mit dem Immunsystem der Welpen geben haben?

Wie ist die Hündin denn drauf? Ist sie gesundheitlich vollkommen fit?

Das muss ja wirklich ganz schrecklich für dich sein.

Maike
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66601&goto=1398625

Der Impstoff war nicht aus einer Charge,es waren unterschiedliche Tierärzte,meiner wollte nicht die P und S Impfen.Die Welpen leben mit mir zusammen und es geht ihnen bis zur Impfung sehr gut. Das Immunsystem ist Augenscheinlich auch o.k.Ohne Impfung werden sie groß und Kräftig.Den Müttern geht es auch gut,es sind gute Mütter.

Vor allem,was soll ich jetzt tun ,wie mache ich in der Zukunft weiter,ich habe angst das noch mehr Babys ihr leben lassen müßen.lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohne Impfung fangen sich die kleinen Kerle aber leider schnell mal eine Erkrankung ein. Denn du wirst die Welpen ja wohl kaum alle behalten, sondern auch abgeben.

Welche Rasse züchtest du denn?

Ich würde mal raten, die Welpen erst ab der 10. bis 12. Woche das erste mal impfen zu lassen.

Parvovirose bekommt ein Hund jedenfalls mit Sicherheit nicht durch eine Impfung (höchstens trotz Impfung). Eher haben sie sich eben was eingefangen (vielleicht auch in der Tierarzt Praxis?).

Kommt der Tierarzt zu dir nach Hause oder gehst du mit den Welpen dorthin? Wurden die Welpen vom Tierarzt kontrolliert vorher? Regelmäßig entwurmt?

Hast du bisher nicht geimpft, oder wie kannst du sagen, dass Welpen ohne Impfung fit sind? Wieviele Hunde/Welpen hast du denn insgesamt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das tut mir sehr leid, das muß für dich schrecklich gewesen sein.

Mich würde auch interessieren, ob einer von den 2 geimpften Welpen auch verstorben ist.

Ich kann mir nur vorstellen, dass die Tiere bereits Träger der Seuche waren und die durch die Impfung ausgelöst wurde.

Das ist leider schon öfters passiert.

Ich kenne es von einer Kollegin, da war es auch der 3. Tag nach der Impfung.

Mit welchem Impfstoff wurde geimpft?

Liebe Grüße

Rosalie


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66601&goto=1398642

Nein von den beiden ist keiner gestorben ,einer war aber auch in der Klinik.Ich würde ja auch denken das ich die Krankheit habe ,aber warum bricht sie erst nach der Impfung aus?

Ungeimpfte freuen sich bester Gesundheit,sie müßten sich doch auch anstecken wenn der Schutz der Mutter nachlässt..Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich bin überfordert..

Im ersten Post heißt es die Welpen sind Geschwister..jetzt sind auf einmal 2 ne Woche älter..

Dann fangen geimpfte wie ungeimpfte Welpen an zu brechen und versterben wenig später.

Der eine test sag Parvo pov. der andere neg.

Und obwohl du schon 13 Welpen hast kaufst du noch nen geimpften Mops dazu?..der später nur gegen 2 Sachen geimpft wurde und dann auch verstorben ist? :??? :??? :???

Alles seeehr unübersichtlich und unverständlich.

Aber wenn das ein Anti-Impf-thema werden soll, so bin ich überzeigt das zumindest die Grunimmunisierung beim Welpen stattfinden soll..
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66601&goto=1398641

Ob Geschwister oder nicht ist doch nicht so wichtig ,es waren 13.Welpen, sie hatten alle einen Vater.Und ein großes Problem.,

Die 13.sind doch auch nicht mehr da.Die Welpen die alles gut überstanden haben , freuen sich jetzt auch bester Gesundheit,in ihrem neuen Zu Hause.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja..entschuldige wenn das halt alles so unübersichtlich ist.

Ich finde es trotzdem nicht gut ungeimpfte Welpen abzugeben.

Klar soll man da mit Verstand rangehen und es nicht übertreiben..aber garnicht erst impfen geht auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Ute, du tust mir unendlich Leid.

Aber nur Leid tun hilft dir nicht weiter. Und niemanden anderen der nun deine Zeilen liest und ebenfalls ein Impfgegner ist oder sich von diesen bekehren lässt.

Ich bin kein Arzt. Habe die Laborwerte nicht eingesehen und doch möchte ich dir sagen, das es a ein riesen Glück gewesen ist, wenn 5 der Welpen dies Infektion ungeimpft überstanden haben. Diese Infektion gilt in der Regel wenn ungeimpft als tödlich.

Soweit mir bekannt werden Lebendimpfstoffe verwendet und damit hast du vermutlich den Erreger eingeschleppt. Wenn nicht ist es natürlich auch möglich das ein Besucher den Erreger mitbrachte. Dieser Erreger ist extrem resistent und bleibt sehr sehr lange erhalten. Ich habe von Fällen gehört wo auch nach zwei Jahren erneut die Krankheit ausbrach er bleibt in jeder Ritze, in der Wurfkiste in dem Spielzeug und auch in der Erde...

Nun ist der kleine Mops zwar mit acht Wochen erstmal geimpft gewesen, doch die Impfung kann schlicht ins leere gegangen sein, weil noch genügend Abwehr von der Mutter da war. Nach Impfung dauert es auch noch bis zu zwei Wochen bis das Immunsystem aufgebaut ist. das ist auch der Grund warum 2x mit 8 und12 Wochen) geimpft wird. Vermutlich kam es zu einer Infektion bevor der Körper dagegen eine Immunität aufgebaut hat.

Ich rate dir dringend alle verbliebenen Tiere einen Titer bestimmen zu lassen und gegebenenfalls zu impfen und auch die Besucher solltest du darauf aufmerksam machen keine ungeimpften Tiere mitzubringen. Denn ich bin sicher das du nicht möchtest das auch nur ein weiteres Tier dahinscheidet. Solltest du dir die nächsten Jahre nochmals ein Tier anschaffen achte darauf das es voll nach Empfehlung geimpft wurde und mindestens 16 Wochen alt ist wenn es zu dir zieht.

Ich möchte nicht das du dir Vorwürfe machst. Auch ich habe vor Jahren auch überlegt und mich mit dem Thema auseinandergesetzt. Doch machten mich einige Aussagen, die man von den sehr überzeugenden Impfgegnern bekommt, stutzig. Daher suchte ich das Gespräch mit verschiedenen guten Ärzten und machte zunächst sehr teure Titerbestimmungen. Schließlich konnte ich einige harte Vertreter der "Impfkritiker" falscher Aussagen überführen uns stellte fest das vieles einfach zusammengereimt war jedoch nicht belegt werden konnte und sie sich niemals auch die Mühe gegeben haben ihre Behauptungen zu überprüfen. Das deine Tiere bislang sehr alt wurden ist einfach Glück und nicht jede Erkrankung ist gleich tödlich, doch einige sind auch auf Menschen übertragbar.

Was soll ich sagen du hast einen sehr hohen Preis gezahlt für den Glauben an eine zur Zeit stark verbreitete Meinung. Dabei möchte ich durchaus anmerken das Impfkritiker in vielen Punkten sicher einen begründeten Anlass haben warnend den Finger zu heben. Aber es ist wie bei vielen Dingen des Lebens der goldene Mittelweg ist zu finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Naja..entschuldige wenn das halt alles so unübersichtlich ist.

Ich finde es trotzdem nicht gut ungeimpfte Welpen abzugeben.

Klar soll man da mit Verstand rangehen und es nicht übertreiben..aber garnicht erst impfen geht auch nicht.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66601&goto=1398656

Impfen wollte ich ja auch,ich finde es auch wichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...