Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Felix2007

Halsband beim Welpen

Empfohlene Beiträge

Hallo, haben unseren Welpen mit viel Angst jetzt zuhause. Es läuft ganz gut und wir sehen jeden Tag Fortschritte. Er hat sich gleich unserem älteren Rüden Felix angeschlossen und der kommt auch ganz gut klar damit.( Erst sah es so aus als würde er denken was soll ich denn mit dem seit ihr verrückt) aber das ist es schon viel besser :respekt: Jetzt ist unser Problem das wenn wir mit Felix spazieren gehen muß der kleine zuhause bleiben da er sich ja nicht anfassen läßt und der reißt hier echt die Bude ab der absolute Streß für den kleinen und für denjenigen der zuhause bleibt ;) Jetzt ist meine Frage kennt jemand einen Trick womit wir ihn ganz schnell an Halsband und Leine gewöhnen können damit Pino mit Felix die Welt erkunden kann?( Und vielleicht auch damit unsere Nachbarn nächste Woche Sonntag länger als bis 8 Uhr schlafen können.)Vielen Dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

jetzt muss ich doch mal nachfragen. Dein Welpe hat Angst, weil er nichts kennen gelernt hat, richtig?

Jetzt schreibst du ja, dass euer Felix und er sich gut vertragen.

Trotzdem gehst du mit Felix alleine raus und der Welpe muss Zuhause bleiben? Grund dafür ist der Stress mit dem Halsband und der Leine?

Jetzt gehts drum. Ihr werdet nicht drumherum kommen, dem Welpen ein Halsband und Leine anzulegen, bzw. ein Geschirr.

Selbst wenn der Kleine davon anfangs nicht erbaut ist, wird er doch schnell lernen, dass er so mit seinem Kumpel Felix mit darf und das positiv verknüpfen und damit wäre euer Problem schnell gelöst. ;)

Was genau passiert denn, wenn ihr den Kleinen anziehen wollt? Ich kann mir das gerade nicht vorstellen, dass man das bei einem so kleinen Hund nicht schafft. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo ja du hast das alles richtig verstanden das problem ist das er sich garnicht richtig anfassen läßt um dir ein bild davon zumachen geh bitte mal auf die Seite vom Tierheim Köln Dellbrück die haben dort einen Bericht von den Kleinen( es waren ja fünf). Dieser kleine Film wurde im wdr gezeigt. Gruß Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo ja das ist der richtige Film!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Prima, dann kann man sich schon ein ganz anderes Bild machen. :)

Habt ihr denn einen Garten bei euch, wo du deine Beiden mal zusammen laufen lassen könntet?

Was hat denn der Tierheimleiter zu euch gesagt, wie ihr jetzt mit dem Halsband und der Leine weiter verfahren sollt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo ja wir haben einen kleinen Garten wo die beiden zusammmen laufen. Der Tierheimleiter hat gesagt wir sollen die Zeit für uns arbeiten lassen. Aber wie das so ist bin ich ein bißchen ungeduldig zumal Pino schon leidet wenn Felix spazieren geht.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kann ich mir gut vorstellen, dass du auch ein bisschen ungeduldig bist. Man möchte ja auch gerne mit allen beiden Hunden zusammen raus. ;)

Ich habe vor 4 Jahren eine zweijährige Straßenhündin übernommen. Sie hatte auch mit allem Stress und viel Angst.

Der Tierheimleiter berät dich schon richtig. Gerade bei diesen "Angsthunden" wirst du viel Zeit investieren müssen.

Dein großer Vorteil ist dein Ersthund (so wie meiner damals auch ;) )

Mach den Kleinen erst mal ganz harmlos mit dem Halsband bekannt. Wenn nicht, nimm erst mal das Halsband von Felix, wo der bekannte Geruch von Felix anhaftet und leg es dem Kleinen mit ins Körbchen. Sein Halsband vielleicht gleich mit dazu.

Wenn der Kleine weiter so schön auftaut, versuchst du es ihm mal irgendwie beiläufig anzuziehen, gar nicht mit dem Gedanken verknüpft jetzt schon loszugehen, sondern für die Gewöhnung.

Lob ihn ganz viel, freu dich über jede Kleinigkeit und gewinne so nach und nach sein Vertrauen.

Für Dinge die nicht ganz richtig laufen nicht strafen, sondern ignorieren. Da gibts dann irgendwann wieder einen Anlauf für.

Umsoweniger Stress aufkommt, um so besser für euch. :)

Du hast einen großen Vorteil, deinen souveränen Ersthund und glaube mir, der macht jetzt mindestens die Hälfte der Arbeit für dich. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für die Tipps werde mich dann jetzt mal etwas in Geduld üben das muß ich dann jetzt lernen.

Gruß Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich habe mir das Video soeben angkuckt und finde es ganz große Klasse, daß Du Dich für einen dieser Welpen entschieden hast und hoffe, das sich der kleine bei Euch eingewöhnt. Er wird mit Sicherheit länger brauchen, aber er wird sich an die vielen neuen Dinge gewöhnen.

Einen wirkichen Tipp hätte ich jetzt nicht aus dem Stegreif, nur eben wünsche ich Dir, viel viel Geduldsamkeit.

Das wird schon... :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.