Jump to content
your dog ...  Der Hund
enca

Unglaubliche Nachbarn ...

Empfohlene Beiträge

Ich kann es nicht fassen...

Viele von euch wissen ja, dass ich in einem Mehrfamilienhaus wohne, indem auch andere Hunde leben. Diese Tiere sind unerzogen; sie kläffen jeden an, der durch die Haustür geht. Ob bekannt oder nicht - jeder ist ein Feind für sie. Tiercshutz war auch schon hier, da sie wirklich schrecklich gehalten werden (am Tag gehen sie max. 30 minuten raus; kriegen nur mal einen Knochen; etc.)

Grade klingelt es an meiner Tür und als ich aufmachte, stand die Polizei vor mir.

Anzeige.

Wegen Tiermisshandlung!

Ich weiß garnicht, was ich dazu sagen soll... Ich bin so perplex dass ich Blacky im Flur beinahe auf die Pfoten getreten bin.

Die Nachbarn mit den Hunden haben mich angezeigt - ich würde Blacky schlagen, Würgehalsband benutzen, sogar nen Teaser.

Ich bin so unglaublich wütend!

NAtürlich habe ich den Polizisten gesagt, dass das alles nicht stimmt, habe sie sogar reingebeten, damit sie sehen wie entspannt mein Junge ist. Sie haben gesagt, dass sie heute nochmal vorbeikommen wollen - mit einem vom Tierschutz.

:[ Wie kann ein Mensch nur SO verlogen sein?! Wie kann man sich sowas ausdenken nur um einem anderen Menschen etwas heimzuzahlen??

:heul: ich könnte Blacky doch nie schlagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Oh mein Gott. Das muß ja ein Schock gewesen sein. Ich wär wahrscheinlich so perplex gewesen, dass ich sie zu den Nachbarn geschickt hätte, in der Annahme, die wollen zu denen...

Sag mal, kannst du die nicht wegen Rufmord verklagen?!? Das ist ja unglaublich

Ich drück dir auf jeden Fall für heute Nachmittag die Daumen, dass alles gut geht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Franzi.

also ich hätte die wahrscheinlich bei die netten Herrschaften geschickt und angenommen, dass die sich in der Tür geirrt haben.

Aber da sieht man mal wieder, wie dumm dreist gewisse Leute sind. Statt sich um ihre eigenen Tiere richtig zu kümmern, werden andere Leute bezichtigt, sie würden ihre Tiere misshandeln. Die sollen doch zuerst einmal sich an die eigene Nase greifen.

Vielleicht solltest du die Herrschaften von der Polizei und dem Tierschutz bei deren nochmaligem Besuch mal auf die Zustände bei denen aufmerksam machen.

Wie dem auch sei, ich denke du kriegst das hin und rege dich nicht zu sehr auf. Dein Hund hat bestimmt auch schon bemerkt, dass irgend was nicht stimmt.

Liebe Grüsse und alles Gute

Heike und Great

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tierschutz hat bei dir nix im Haus zu suchen! Schon gar nicht hat die Polizei diesen dazuzuholen! Die haben weder das Recht noch eine Pflicht dein Tier in Augenschein zu nehmen noch eine Vollmacht die Situation zu beurteilen.

Die Polizei hat wenn Gefahr im Verzug, für die dringende öffentliche Sicherheit und Ordnung, der Sache nachzugehen, aber dazu Bedarf es berechtigte Gründe. Sie darf keinen Einlaß erwarten. Das du sie hineingelassen hast ist reiner Kooperationswillen deinerseits. Selbst der Amtsvet hat kein Recht deine Wohnräume zu betreten allerdings kann er verlangen das Tier zu sehen und zu beurteilen.Dazu hast du die Mitwirkungspflicht. Solltest du dich ( und das nehme ich in keinster weise an) mit einer Auskunft selber oder einen Angehörigen belasten hast du das recht die Auskunft zu verweigern.

Meine Empfehlung rufe beim Amtrsvet an bzw laufe gleich dort auf, nehme Impfausweis Tierarzt Rechnungen mit und natl. deinen Hund. Spreche vor und erkläre den Sachverhalt. Lass dir schriftlich vom Tierarzt bestätigen das er den Hund nicht als auffällig einstuft.

Dann stelle sofort Gegenanzeige wegen Verleubnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Na, das ist ja mal ein netter Besuch :wall:

Sieh auf alle Fälle zu, das du nicht alleine bist wenn die wieder kommen. Dann hast du Zeugen was da genau passiert wenn die da nochmal klingeln.

Was mich wundert: normalerweise kommt der Amtsvet wenn so eine Anzeige vorliegt, und nicht einer "vom Tierschutz". Selbst die Polizei musst du nicht in deine Wohnung lassen, solange die keinen richterlichen Beschluss haben. :)

Der Tierschutz selber hat keinerlei Rechte, den könntest du freundlich die Tür vor der Nase zumachen. Beim Amtsvet sähe das anders aus.

Klar willst du zeigen das es deiner Fellnase gut geht, aber das mach an geeigneter Stelle und nicht heute zwischen Tür und Angel. An deiner Stelle würde ich im Zweifel einen Anwalt anrufen, und mich beraten lassen.

Und vor allem: bleib immer ruhig und freundlich, auch wenn es in dir anders aussieht und du am liebsten Amok laufen würdest. Und ich würde eine Gegenanzeige stellen: Verleumdung/üble Nachrede.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wundere mich ja selbst, dass sie mit dem Tierschutz hier auflaufen wollen.

HAbe eben mit meiner Mutter telefoniert, ihr Nachbar ist Polizist. Sie meinte ziemlich aufgebracht, dass sie ihn da mal fragt ob das so sein darf... Wird dann auch bald hier her kommen.

Meinen Anwalt werde ich auch gleich anrufen.

Ich werd mal abwarten was die dann später noch so vorhaben. Erst mal ne Runde mit dem Hund gehen, damit wir uns beide etwas beruhigen... *tief durchatme*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Tiercshutz war auch schon hier, da sie wirklich schrecklich gehalten werden
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66656&goto=1399603

Wer hatte damals diese Anzeige gegen die Nachbarn gestartet?

Woher weißt du das es diese Nachbarn waren die die angezeigt haben. Die Polizei DARF dir das gar nicht sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie krass :motz: !Ich hätte mir die Polizei unterm Arm gepackt und wäre mit denen

gemeinsam zu den Nachbarn hin.

Naja,wenn du dann später den Tierschutz bei dir zum Besuch hast und die wirklich

"Ahnung" haben(was ja "bestimmt" nicht jeder Tierschutz hat)werden die schon an

deinen Hund sehen,an sein Verhalten,das er wohl nicht zu den Hunden gehört die

misshandelt werden.

Wünsche dir viel Erfolg,Erfolg zum ruhig bleiben.Ich würde mich wahrscheinlich voll

aufregen :Oo ,aber locker und ruhig bleiben ist immer die bessere Alternative ;) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Selbst die Polizei musst du nicht in deine Wohnung lassen, solange die keinen richterlichen Beschluss haben. :)

Das stimmt nicht. Ich hatte bereits zwei Hausdurchsuchungen wegen Falschmeldungen gegen mich, beide ohne Durchsuchungsbefehl: "Gefahr im Verzug" lautet das "Sesam öffne Dich" der Polizei.

Gegenanzeige kann schwierig werden - in meinem Fall wurde die Aufnahme einer solchen Anzeige verweigert: "Wer sich zuerst beschwert, hat grundsätzlich recht!". Selbst gestern, als ich mit meinem Vater wegen einer entsprechenden erneuten Drohung vorab zur Polizei gegangen bin, wurde mir gesagt, das in solchen Fällen normalerweise die zweite Anzeige nicht aufgenommen wird. Da müsse man schon einen Anwalt nehmen.

Übrigens war es bei mir "Hält eine Person gefangen" (lies sich schnell ausräumen) und "Schlägt gegen Wände" (wurde nicht überprüft, sondern führte zu drei Wochen in der Geschlossenen mit Zwangsmedikation).

Sicher, die Polizei hätte anders vorgehen müssen, die Ärzte hätten nachfragen müssen, ob das wirklich gesehen wurde, der Richter hätte es ebenfalls prüfen müssen. Passierte nur nicht :(

Von daher: Wer sich in so einer Situation irgendwie einen Anwalt leisten kann, sollte das unbedingt machen! Bei mir hat das gesperrte Konto das verhindert und in so einer Situation gibt es laut Polizei+Richter kein Recht auf einen Anwalt :(

Screet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hier im Ort sind die Menschen alle ziemlich merkwürdig. Grade zu Neuhinzugezogenen (wie ich :Oo ) sind sie sehr skeptisch.

Woher ich weiß, dass es grade diese Familie war? Sie standen in der Tür (wohnen ja genau gegenüber.) und haben mich böse angeguckt und dem Polizisten bekräftigend zugenickt.

Die Anzeige habe ich gestartet. Da drüben herrschen wirklich krasse Sitten.

-> Sie bekommen pro Tag je einen Knochen (sind 2 Hunde), gehen "morgens" raus; also gegen 12 uhr (ist noch früh...) und Abends um 22 Uhr - kurz vors Haus und sofort wieder hoch...

Wenn sie sich kratzen, werden sie angeschrien, wenn sie sich putzen werden sie angeschrien; wenn sie sich freuen, dass ihre Besitzerin nach Hause kommt und etwas aufgedreht durch die Wohnung rennen, werden sie angeschrien.

Um mal ein paar wenige Sachen aufzuzählen...

Achja, die Impfungen sind auch nicht aktuell, so wie ich das mitbekommen habe...

Bianca: Es fällt mir auch unglaublich schwer, bei solchen Vorwürfen ruhig zu bleiben. Aber wie gesagt, sie sind sehr skeptisch Leuten gegenüber, die nicht hier geboren wurden. Und wenn man sich bei solchen Vorwürfen aufregt und sich nicht "kooperativ" zeigt, ist das für die hier gleich ein Zeichen, dass man etwas zu verbergen hat - dann wird das alles noch schlimmer.

Edit: Screet, das ist ja wirklich heftig... Nach meinem Gespräch mit dem Anwalt habe ich auch bemerken müssen, dass ich ihn mir asolut nicht leisten kann. Also werde ich abwarten müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.