Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
vinc87

Westi, 12 Jahre alt, wahrscheinlich krank oder hat er Alterserscheinungen?

Empfohlene Beiträge

Hey Leute :)

ich hab nen 12 jahre alten westi...so an sich geht es ihm super nur seit ca 2 Monaten kratzt der sich laufend den rücken auf (waren schon beim Tierarzt spritzen usw.,war es kurz weg und nu is es schon wieder da) :???

und dann hat mein kleener unter seinen vorderpfoten so komisch rot-schwarze Flecken(siehe Foto) (bzw. es sieht schon aus wie Leder)...waren deswegen vor 2 Wochen 3mal an einem Tag beim Tierarzt Blutabnehmen und da is nix ausgekommen...

Langsam mach ich mir echt sorgen um den kleen,das sieht echt schon arg aus.... :wall::wall::wall:

post-24381-1406417414,38_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi du,

leider sieht man auf dem Foto nicht viel.

Also mit der Haut kann ich mir einiges vorstellen.

Von Futtermittelallergie (die kann auch nach Jahren der gleichen Fütterung auf einmal auftreten) über Parasiten bis hin zu nicht vertragen der Heizungsluft. Was genau wurde bei der Haut den schon ausgeschlossen? Gegen was waren die Spritzen? (Milben?)

Bei den Pfoten, naja, rot schwarze Flecken habe ich noch nicht gehört.

Da kann ich dir nicht helfen. Sorry. Was meinte den der Tierarzt zu diesen Flecken? Vielleicht hat noch wer anderes eine Idee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi

Also ich habe auch eine Westi Hündin

Vicky is 10 und wird im April 11.

Vicky hatte früher immer das gleiche Futter bekommen

Bis sie sich den ganzen Rücken schon fast auf gebissen hatte.

Sie war in der Zeit auch ein Dalmatiner, da sie ja über all flecken hatte,

Wir sind zum Tierarzt da wurde sie auch gespritzt´.

Danach bekam sie eine Futterumstellung..!

Und seit dem sie anderes Futter bekommt es alles weg.

Wir mussten sie auch in der zeit jeden tag waschen.

Und die stellen mit einem Spray ein sprühen.

Mhh und das mit dem Leder kenne ich bei meiner nich... :respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

tja leider hält mein kleener nee wirklich ruhig wenn ich nen foto von dort machen will...

er wurde schon wegen milben,flöhe und sonstiges gespritzt und wir haben alles gewaschen wo er drauf liegen tut und ihn auch schon sehr oft inzwischen...

also der vini isst zur zeit am liebsten das pedegrie seniorennassfutter,früher hat er das normale gefressen aba da zieht er inzwischen nur fresse und tut es nicht gern fressen... :(

und andere sorten frisst er gar nicht was cesar oda so angeht... :( muss ich wohl mal auf trockenfutter umwandeln-wa???

also beim bluttest wurde ne unterfunktion der niere ausgeschlossen müssen in 3 wochen wieder zum blutabnehmen... :( :( wieder sinnlos dem geld in arsch stecken weil er nur versuchen will was rauszubekomm.... :[ :[ :[ :[ :[ nur wissen tut er auch nee was es is :wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mhh da verstehe ich dich ...!

Also Pedigree hat unsere auch bekommen .. hat sie aber nicht vertragen

Und bei Cäsar war es den ganz und gar vorbei...!

Wir haben Vicky zwar erst fast 3 Jahre und davor hat sie auch Nassfutter bekommen und soo dachten wir uns OK 8 Jahre hat sie das Fressen bekommen dann wird sie es bei mir auch weiter kriegen..! Die Rechnung ohne Vicky gemacht ..!

Und dann erst mal hat sie das Trockenfutter vom Tierarzt bekommen .. dann weil uns es zu teuer worde Pedigree Trockenfutter.. aber das wollte sie dan nicht fressen so habe ich es als Leckerlie benutzt..!

Jetzt bekommt sie .. äh.. ja .. fällt mir gerade nich ein..! :kaffee:

Vielleicht verträgt dein Hund die Inhaltsstoffe und Zusatzstoffe !?

So ist es nämlich bei Vicky :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
also beim bluttest wurde ne unterfunktion der niere ausgeschlossen müssen in 3 wochen wieder zum blutabnehmen... :( :( wieder sinnlos dem geld in arsch stecken weil er nur versuchen will was rauszubekomm.... :[ :[ :[ :[ :[ nur wissen tut er auch nee was es is :wall: [ql="topic.php?id=66710&goto=1400719

öhm...zu deinem letzten Satz...willst Du denn nicht wissen was Dein Hund hat??? Und findest Du es wirklich sinnloses Geld ausgeben? Selbst ein Tierarzt muss manchmal nach dem Grund suchen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

für mich liest sich das wie eine Futtermittelunverträglichkeit. Auch das sich die Haut und somit auch das Fell verfärbt hat.

Das Jucken passt auch.

Du solltest wirklich das Futter umstellen, auf eins mit völlig anderen Inhaltsstoffen. Am Besten wäre ne Ausschlußdiät. Lass dich da mal von deinem Tierarzt beraten, der kann dir sicher weiterhelfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider fiel mir bei Westi und Haut gleich Elefantenhaut ein:

http://www.westhighlandwhiteterrier-club.ch/elisa/lieschen.html

Die Krankheit ist leider gar nicht so selten :(

http://www.westhighlandwhiteterrier-club.ch/elisa/atopisches.html

Ansonsten könnte die Schilddrüse ein Auslöser sein.

Habt ihr mal ein großes Schilddrüsenprofil gemacht?

Gruß

Bibi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Boah Bibidogs,

genauso sieht mein Hundi aus wie der Westi vom ersten Link.. :(

nur das es beim vini no nee so schlimm is..

nuja gut jetzt hab ich ja wenigstens nen Anhaltspunkt,weil ich hab meinem Tierarzt nee risch vertraut,dachte der will nur Geldmachen mit mir....

werde jetzt mal weiter lesen was bei den zwei links no so steht und dann gehts nächste Woche erst zu meinem Tierarzt und danach zu einem anderen weil ich mir jetzt noch zusätzliche Meinung einholen mag.

Danke euch allen,Lieben Gruß lässt die Sandra da :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wahrscheinlich HD

      Hallo,   nun hatte ich mir es ja schon eine Zeitlang angeschaut. Wir befolgen strickt die Regeln 5 Min pro Lebensmonat laufen, Treppen tragen, gutes Welpenfutter, nicht fett füttern usw.   Loki zeigte schon sehr bald eine Lahmheit hinten rechts, nach seinem Einzug.  Beim ersten Mal dachte ich mir gut vertreten, beim 2 mal ok evtl. hat er wachstumsschmerzen.   Es wurde aber nicht besser, bin ich erstmal in eine Tierklinik und nicht zu meinem Haustierarzt, da die

      in Hundekrankheiten

    • Krank, Einschläferung?

      Hallöchen, ich komme wegen einem traurigen Grund zu euch ins Forum. Leider denke ich über die Einschläferung meines Hundes nach. Dieses werde ich auch morgen mit dem Tierarzt besprechen ohne Hund. Aber zur Krankheitsgeschichte.   Es wurde dieses Jahr nasale Aspergillose bei meinem Puma festgestellt. Wir haben mit Tabletten 2-3 mal probiert, den Pilz so in den Griff zu bekommen. Leider kam er bei der letzten Behandlung mitten drin wieder. Der Pilz hat wohl schon sein

      in Hundekrankheiten

    • Verzweifelt weil wahrscheinlich doch ein zwinger her muss

      Hallo ihr lieben  Ich bin neu hier und gleich ein Anliegen. Wir haben uns für einen Labrador entschieden (Rocky, fast 7 monate) er wohnt jetzt 3 monate bei uns. Wir haben uns von anfang an gegen zwinger entschieden. Obwohl ich auf einen Bauernhof gewohnt habe und es eig nichr anderd kenne das hunde in Abwesenheit im zwinger sind. Also sollte er normal in den garten gehen und wenn wir da sind darf er mit rein. Bei schönen wetter bleibt  er auch noch länger drausen klar gehen wir auch ga

      in Der erste Hund

    • Kleine Bully Krank :(

      Hallo Leute,   ich habe eine Französische Bulldogge zurzeit 4 Monate´.   Seit letzter Woche Freitag haben ´wir das Problem das sie ganz ´schnell und kurz atmet. Schnupfen ihre Nase läuft andauernd sie hat kein Appetit habe alles mögliche an essen versucht und ab und zu husten /  würgen. Natürlich war ich mit ihr sofort beim Tierarzt und die meinten halt das es eine Infektion sein kann und hat 2 Spritzen bekommen und Antibiotika. Es wurde nicht besser also musst

      in Hundekrankheiten

    • Wenn das geliebte Tier alt und krank wird

      Ein Artikel in unserer Kirchenzeitung des Theologen und Tierethikers Christoph Ammann über Tod und Loslassen  bei Tieren  ---> Klick

      in Aktuelles & Wissenschaft


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.