Jump to content
your dog ...  Der Hund
Twix

Futterumstellung beim Welpen?

Empfohlene Beiträge

Hallo :)

Twix ist jetzt 9 Wochen alt und bekommt zur Zeit Eukanuba Puppy Large Breed.

Nun neigt sich der 3Kg Sack dem Ende zu und ich überlege ob ich vielleicht auf ein anderes Welpentrockenfutter wechseln kann.

Eukanuba hat Twix beim Tierschutzverein bekommen und ich habe es dann erstmal übernommen.

Was meint ihr:

Kann/sollte man in dem Alter das Futter umstellen?

Wenn ja, welches Welpenfutter ist wirklich gut?

Ich bevorzuge Trockenfutter, ist diese "Entscheidung" gut oder sollte ich doch auch Feuchtfutter füttern?

LG

Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

beim Futter scheiden sich ja die Geister ;)

Wenn du Trockenfutter weiter geben willst, könntest du auch jetzt schon ein Futter für erwachsene Hunde füttern. Marken zu nennen ist da schwer. Ich würde darauf achten, dass es nicht zu viel Getreide enthält, kein Soja, einen hohen Fleischanteil hat und keine Farb- und Konservierungsstoffe enthält.

Wenn es mein Hund wäre, würde ich die Fütterung nicht auf Trockenfutter einer Sorte begrenzen, sondern den Hund so vielfältig wie möglich ernähren, also Fleisch, egal ob nun roh oder gekocht, rohe Knochen, Milchprodukte wie Joghurt/Buttermilch, gedünstetes Gemüse und allerlei Sachen, die vom Tisch übrigbleiben, wie Nudeln, Reis (natürlich ohne zu viel Salz oder zu scharfem Gewürz)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Bei einem Welpen würde ich persönlich, wenn ich die Wahl hätte, aufjedem Fall eins für Welpen nehmen!

Beim Futter für erwachsene Hunde ist zuviel Energie drinn, zumindest soviel dass dein Welpe sehr schnell wachsen würde und später dadurch Knochen und Gelenkprobleme haben könnte.

Eukanuba finde ich von den Inhaltsstoffen her nicht gut! Außerdem machen die auch Tierversuche.

Als Trockenfutter würde ich dir Josera Kids empfehlen, wenn du etwas mehr in deinen Geldbeutel greifen kannst auch Platinum Puppy.

''Nur'' Trockenfutter reicht deinem Hund völlig aus, aber du kannst ihn auch mal mit einer Mahlzeit Nassfutter verwöhnen. Da würde ich dir Terra Canis empfehlen.

Edit: Natürlich kannst du dass Futter bei einem Welpen umstellen. Aber nicht von heut' auf morgen. Misch ihm zuerst das neue Futter in das gewohnte mit. Nach einpaar Tagen kannste dann vollständig das neue Futter füttern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sabine,

Eukanuba würde ich an deiner Stelle nicht weiter füttern, finde die Inhaltsstoffe ebenfalls nicht gut und wie schon erwähnt führen diese Tierversuche durch! http://www.iamsgrausam.de/notest_nein.php

Dein Hund wird wohl recht groß werden, ehrlich gesagt rate ich von Welpenfutter ab! Meistens führen sie zu einem viel zu schnellen Wachstum was die Gelenke stark belastet und im schlimmsten Fall eine HD begünstigen kann!

Gute Trockenfuttersorten sind z.B. Wolfsblut, Bestes Futter und Acana.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo,

beim Futter scheiden sich ja die Geister ;)

Wenn du Trockenfutter weiter geben willst, könntest du auch jetzt schon ein Futter für erwachsene Hunde füttern. Marken zu nennen ist da schwer. Ich würde darauf achten, dass es nicht zu viel Getreide enthält, kein Soja, einen hohen Fleischanteil hat und keine Farb- und Konservierungsstoffe enthält.

Wenn es mein Hund wäre, würde ich die Fütterung nicht auf Trockenfutter einer Sorte begrenzen, sondern den Hund so vielfältig wie möglich ernähren, also Fleisch, egal ob nun roh oder gekocht, rohe Knochen, Milchprodukte wie Joghurt/Buttermilch, gedünstetes Gemüse und allerlei Sachen, die vom Tisch übrigbleiben, wie Nudeln, Reis (natürlich ohne zu viel Salz oder zu scharfem Gewürz)
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66720&goto=1400957

So darf er aussehen, der Speiseplan. :) Guten Appetit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Dein Hund wird wohl recht groß werden, ehrlich gesagt rate ich von Welpenfutter ab! Meistens führen sie zu einem viel zu schnellen Wachstum was die Gelenke stark belastet und im schlimmsten Fall eine HD begünstigen kann!

Ne, das macht Futter für ausgewachsene Hunde.

Beim Welpenfutter isses genau anders rumm.

Welpen brauchen pro kg Körpergewicht sowohl mehr Energie als auch mehr hochwertiges Protein als erwachsene Hunde. Damit sie auf die nötigen Proteinmengen kommen, muss man aber mehr füttern, wenn da nur 20% Protein drin ist. D.h., der Welpe bekommt sehr viele Kohlenhydrate zu fressen und wird oft auch mit hohen Gaben an unverdaulicher Rohfaser und Rohasche belastet(es gibt nur Protein, Fett oder KH als Hauptnährstoffe und proteinarme Futter sind extrem reich an KH und auch Asche). Darüber hinaus ist oft auch in Adultfuttern noch zuviel Kalzium. Nun füttert man da noch mehr als einem erwachsenen Hund von gleichem Gewicht, so besteht die Gefahr, dass der Welpe zuviel Kalzium erhält. Beim ausgewachsenen Hund ist das nicht so tragisch, der scheidet das Überflüssige einfach aus. Der Welpe kann das nicht, das wird zwangsweise eingebaut und kann zu Knochenschäden führen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ charlie97:

Deine Argumentation trifft auf gutes TF zu das stimmt, allerdings sind 70-80% vom TF einfach nur Schrott und den Herstellern geht es in keinster Weise darum, den Hund ausgewogen zu ernähren. Und bei diesen 70-80% würde ich die Finger vor allem von Welpenfutter für großwerdene Welpen lassen, aber auch von den Sorten für erwachsene Hunde. Sei es da das hochgepriesene TF vom Tierarzt oder das TF vom Discounter, sie dienen nicht dem Zweck dass der Hund richtig ernährt wird sondern dass der Hersteller schön sein Geld verdient. Klingt hart ist aber so!

Ich spreche da auch aus Erfahrung, habe schon so einige großwerdende Welpen durch das falsche Futter in die Höhe schießen sehen und es hatte Folgen für die Gelenke!

Deswegen meine Aussage. Bei gutem TF kann man sehr wohl Welpenfutter füttern, z.B. eben von Bestes Futter.

Allerdings würde ich dann eh lieber Barfen als TF geben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So wie es Canim schreibt kenne ich auch.

Das einst so hochgepriesene Welpenfutter was jeder kennt ist eher schlecht und der kleine schießt in die Höhe.

Allerdings hätte ich für die Zukunft mal eine FRage: Welches Trockenfutter gehört nicht zu den 70-80 Prozent schlechten Zeug :??? Also welche Marken? (Gerne auch per PN)

Wenn ich einen Welpen hatte gab ich ihm deswegen Adult Futter, und es gab nie Probleme.

(Trotzdem kein billig Futter)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
@ charlie97:

Deine Argumentation trifft auf gutes TF zu das stimmt, allerdings sind 70-80% vom TF einfach nur Schrott

Dann nimmt man halt eine gute TF Sorte. ;)

Allerdings würde ich dann eh lieber Barfen als TF geben :D

Ist auch ne Möglichkeit.

Wenn mans kann natürlich. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.