Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Elmstreet

"Offene"/ blutige Ballen durch zu viel Vitamin E?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

gestern waren wir bei einem lokalen Futterhändler und hatten für unsere 9 Monate alte Hündin kleine "Schuhe" gekauft, da sie an der rechten Pfote einen wunden/ blutigen Ballen hatte. Woher die Verletzung kommt wissen wir nicht.

Der gute Mann im Futterladen sagte, dass dieses bei zu viel Vitamin E passieren kann und fragte was wir fuettern. In unseren Futter ist 500UI Vitamin E drinne (Wolfsblut Green Valley) und er meinte das sind etwa 400UI zu viel. Und da wir das Futter schon seit langen füttern, könnte es eine Ursachse sein. Ausserdem findet er den hohen Kräuteranteil in Wolfsblut nicht so gut.

Er selbst empfielt Best Choice. Dieses fütterert er seinen Hunden auch nur. Und es wäre auch energiereicher und man müsste weniger verfüttern.

Kann jemand von Euch die Aussage bestätigen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenn mich da leider nicht aus, habe aber das dazu gefunden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kannst doch schnell raus finden.

Gib ihm ein Futter ohne Zusatzstoffe ist es gesünder.

Oder Fleisch mit Gemüse usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner Erfahrung nach kommt es öfter mal zu Verletzungen im Ballenbereich. Das kann mal ein wildes Spiel, mal etwas zu viel Fahrrad, mal ein heftiges abbremsen bei einer Balljagt oder sonst was als Ursache haben. Schlies- und Endlich haben wir auch noch Winter. D.h. da sind Salze, Eis und Schnee die die Pfoten angreifen können.

Ich halte die Aussage des Verkäufers als Begründung für eine Schädigung an einem Ballen für sehr weit hergeholt. Sicher ein sehr überzeugendes Verkaufsargument "sein" Futter zu vertreten.

Beim Futter, der Zusammensetzung und dem Bedarf gehen die Meinungen so stark auseinander wie bei nichts anderem.

Wenn dein Hund das Futter bisher sehr gut vertragen hat, nicht Temperamentmäßig auffällig, gut genährt, das Fell glänzend ist und keinen Zahnstein hat , sehe ich nicht unbedingt einen Grund das gewohnte Futter abzusetzen und ein Experiment mit neuem Futter zu machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Winter ist das mit den Ballen oft der Fall da sind die eh schon gestresst die Ballen.

Was oft unterschätzt wird, die Ballen sind eines der Wenigen Organe des Hundes über die Aktiv Stoffwechsel passiert. Also auch alles was zu viel im Körper ist aus gestoßen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

danke für die ganzen Antworten.

Der Händler hat nicht gesagt, dass diese Verletzung nun davon kommt. Es kann genauso gut Restsalz auf den Straßen, beim spielen, etc entstanden sein. Er meinte nur, dass das Wolfsblut mit 500UI zu viel hat, das Best Choice wäre da besser.

Unsere Hundedame (weisser Schäferhund) kommt mit dem Wolfsblut gut klar. Stuhl ist fest, Fell ist nicht matt und kein Zahnstein. Vorher hatten wir mal Platinum, aber davon bekam sie Durchfall und durch den Durchfall Probleme mit der Analdrüse.

Seitdem sie Wolfsblut bekommt (wir wechseln immer zwischen Wild Pacific, Blue Mountain und Green Valley) ist alles gut.

@ganstoll0: Was meinst zu mit Futter ohne Zusatzstoffe? Wenn ich die Inhaltsstoffe vom Wolfblut durchlese, liesst es sich wie ein Gang durch die Fleisch- und Kräuterabteilung. :)

Was der Händler auch sagte, ist den Hund öfters mal frischen Fisch, Rinderknochen, etc holen, am besten frisch vom Schlachthof. Solange die Knochen unbehandelt und nie erhitzt worden sind, gibt es auch keine Splittergefahr und die Greten im Fisch sind eh kein Problem, da sie weich sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit Zusatzstoffe meinte ich alles was Synthetisch rein kommt wie zum Beispiel dieser Vitamin Coctail.

Oder diese Unmengen an Mineralstoffen.

Von Kräutern usw halte ich viel. Aber es ist halt so das nicht jedes Kraut zu jedem passt. Kräuter haben ein bestimmte Wirkung mischt man diese dann heben sie teilweise ihre Wirkung auf, oder verändern Sie ins negative.

Ich nehme Kräuter wenn dem Hund was fehlt aber nicht einfach so weil es sich gut liest oder so was.

Mehere Sorten Fleisch in einem Futter das ist nichts, da verschiedene Fleischsorten auch verschiedene Verdauungszeiten haben.

Jedoch beim Trockenfutter ist das nicht so schlimm denn das wird auf 400 grad erhitzt da bleibt vom Fleisch eh nix übrig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Sammlung von "Fehlern" und offene Fragen und viele Antworten zur neuen Forensoftware

      Bevor das untergeht und auf unzählige Threads verstreut wird, würde ich vorschlagen, eine Liste zu machen, die nach und nach abgearbeitet werden kann. Mark, in jedem Fall meinen vollen Respekt für deinen Einsatz. Gilt für die andren Mods auch.   Kein Zugriff auf den Kalender Bei mir geht die Funktion zitieren nicht. Kein Zugriff auf meine hochgeladenen Fotos. Der Verweis auf den entsprechenden Thread ist nicht erlaubt. Hochgeladene Fotos in meinem Bilderthread sind weg. Fotos lassen sich nicht hochladen - auch mit der erweiterten Funktion (Flash) nicht.

      in Verbesserungsvorschläge

    • Wie lange hält eine offene Dose Nassfutter?

      Huhu ihr!    Ich interessiere mich für ein bestimmtes Hundefutter, welches es jedoch nur in mind 400g Dosen gibt. Da Maliah nur ca 100g am Tag frisst, wollte ich den Rest in ein luftdichtes Tuppergeschirr im Kühlschrank lagern, aber hält das denn 4 Tage? Nach wie vielen Tagen sollte man geöffnetes Nassfutter weg werfen?    LG Sarah und Maliah     

      in Hundefutter

    • Vitamin D - ausreichend Energie etc. Fragen zu Barf

      Hallo, ich mal wieder

      Habe mir aus der Bibliothek mal das Buch ausgeliehen: Hunde barfen - Alles über Rohfütterung von Dr. med. vet. Julia Fritz Sehr interessant das ganze.   Nun habe ich auch für unsre Hunde mal die ganzen Nährstoffe berechnet, sowie auch den Energiebedarf bezogen auf das metabolische Gewicht. Und ich musste feststellen, dass unsre Hunde nicht genügend Energie abbekommen, dafür aber zuviel Eiweiß eigentlich!   Ebenfalls schreibt die Dame in ihrem Buch, dass man dem Hund zusätzlich Vitamin D zuführen müsste, wenn dieser Leber bekommt. Wenn man dahingegen Lebertran füttert 1-2x die Woche, bräuchte bzw. sollte man keine zusätzliche Leber mehr füttern, wegen zuviel Vit A!   Nun bin ich etwas ratlos sage ich mal.   Wir haben, so wie es wahrscheinlich viele machen, mit Prozentangaben gearbeitet. Sprich 2,5% vom KG (30kg) Entspricht 750g / Tag 80% tierisch und 20% pflanzlich (600g. & 150g.) Das nochmals unterteilt in 50% Muskelfleisch / 1x die Woche Fisch 20% Pansen/Blättermagen 15% Innereien 15% RFK   Und haben bsp. bei den Innereien und bei den RFK abgerundet auf 200g anstatt 210g wenn wir 3x in der Woche dies verfüttern (630g / Woche / 3 = 210g abgerundet 200g)   So, nimmt man nun das Fleisch, was wir so verfüttern, liegen wir bei ca. 91kcal - 193,1kcal / 100g.!
      Wohingegen sie "laut Berechnung" um die 1220kcal / täglich benötigen um den Energiebedarf zu decken. Beide sind aktiv, allerdings ist der jüngere ja bereits kastriert und der ältere hat den Kastrationschip.
      Wir haben davor bei dem älteren ebenfalls die Menge gefüttert und er hat auch jetzt nach dem Kastrationschip noch nicht zugelegt.   Im Gegenteil, wir bekommen immer nur zu hören vom TA oder auch Leuten die wir treffen, beide würden zu dünn aussehen, für Labbi's (Rüden). Beide schwanken im Gewicht von 26-30kg !!!     Mich würde nun einfach interessieren, wie ich den Energiebedarf decken kann, ohne zuviel Eiweiß zu verfüttern. Nimmt man als Beispiel Rinderhack, liegen wir bei 158 kcal / 100g und bei 17g Rohprotein. Füttere ich davon nun 600g am Tag wären das demnach: 792kcal (zu wenig) und 90g Rohprotein (zuviel) Der Rohproteinbedarf beider liegt bei ca. 70,5g / tag.   Was passiert, wenn zuviel Rohprotein verfüttert wird über einen längeren Zeitraum?! Wie bekomme ich wie gesagt den Energiebedarf gedeckt? (Dachte an Fett (Geflügelfett,Rinderfett), allerdings führen bereits kleine Mengen zu Durchfall und/oder Erbrechen - bereits bei 5g. in der Tagesration). Kann man doch 3x die Woche Innereien verfüttern, wo bei 1kg 33% Leber enthalten ist & zusätzlich zwecks Vit D Lebertran zuführen 1-2x die Woche? Oder sollte man eben doch auf Innereien verzichten und nur Lebertran füttern? Wo stecke ich dann die 15% Innereien hin? Bei das Muskelfleisch?   Warum ich im Moment so penibel auf alles achte ist einfach, dass unser jüngerer immer noch wirklich extrem Gras frisst. Wir gehen 4x am Tag raus und jedes Mal und jeden Tag frisst er Gras - besonders mittags auf der längsten Runde büschelweise. TA meinte wir sollten uns da keinen Kopf drum machen, aber wenn man bald jeden Tag beim Kot absetzen, langsam mit der Tüte den Kot rausziehen muss, weil es durch das Gras hängen bleibt, mache ich mir doch schon so langsam Gedanken, wieso weshalb warum er dies macht.   Ebenso wird ja immer gesagt, beim barfen wird weniger Kot abgesetzt. Vom Volumen her und von dem wie oft. Allerdings sind beide so, dass sie bis auf 1 Runde am Tag - also 3x am Tag Kot absetzen. Morgens manchmal sogar 3-4 Haufen die sie legen. Von unsrem älteren kennen wir das so gar nicht. Gerade bei ihm hat sich ja kaum was verändert. Das er nun so oft Kot absetzt finde ich merkwürdig. Wahrscheinlich mache ich mir auch nur zuviel Gedanken. Möchte halt immer gerne alles richtig machen!!!   Wäre um Ratschläge dankbar            

      in BARF - Rohfütterung

    • offene Stellen an den Hüften

      Ich wollte hier mal nach Euren Erfahrungen/Rat fragen.   Yerom, der Hochzuchtschäferhund, ist jetzt 7 Jahre alt.   Eigentlich ist er gesund, jedenfalls HD-frei. (habe ich röntgen lassen)   Aber er neigt dazu, sich an den Hüftknochen die Haut wund zu knappern. Afterdrüsen sind leer.   Ich lasse seit vorigem Jahr zwei mal im Jahr, also im Frühjahr und jetzt im Herbst, seine Blutwerte testen. Er weisst ab und zu negative Werte auf, die die Nieren betreffen. Aber immer so im Grenzbereich. Sein Futter habe ich umgestellt, nur noch hochwertiges Nassfutter mit warmen Wasser angereichert. Zusatz Ipakitine. Knochen nur noch bedingt, dafür frischen Pansen, grünen Blättermagen , aber auch Naturjoghurt für die Darmkultur.   Er hat schon wieder Rosa Tropfen am Boden früh morgens und knappert.   Ach ja, seine Spaziergänge sind einem Rüden angepasst, viele Bäume zum Blasenleeren und der Letzte um 21 Uhr. Er kann , wenn ich arbeiten bin, immer in den Garten!!!   Kann ich noch was für seine Gesundheit tun???

      in Gesundheit

    • Hund hat Vitamin-Kapseln gefressen!!!

      Hallo!   Ich hab gerade entdeckt, dass mein Dobermann sich an den Vitamin-Kapseln meines Sohnes bedient hat! Ist da irgendetwas enthalten, was ihm schaden könnte? Bitte seit so lieb und werft mal einen kurzen Blick drauf. Es ist zu spät zum TA zu gehen (werde das gleich morgen früh machen) und ich hab etwas Panik. Insgesamt hat er 5 Kapseln gefressen (so viele waren noch in der Packung). Hier eine Auflistung der Inhaltsstoffe, leider auf Englisch:   Hypoallergenic Vitamin Pills for Children Supplement Facts              Serving Size: 2 capsules    Servings Per Container: 60            Each Serving Contains Amount per Serving Vitamin A (20% As Beta Carotene) 2500 IU Vitamin C (Ascorbic acid) 120 mg Vitamin D 200 IU Vitamin E (dl-Alpha Tocopheryl Acetate) 60 IU Vitamin B-1 (Thiamine Mononitrate) 3 mg Vitamin B-2 3.4 mg Niacinamide 20 mg Vitamin B-6 (Pyridoxine Hydrochloride) 4 mg Folic Acid 400 mcg Vitamin B-12 12 mcg Biotin 60 mcg Pantothenic Acid (d-Calcium Pantothenate) 10 mg Calcium (Carbonate, Citrate) 100 mg Iodine (Potassium Iodide) 150 mcg Magnesium (Oxide, Glycinate) 40 mg Zinc (Citrate) 15 mg Selenium (Amino Acid Chelate) 25 mcg Manganese (Citrate) 2 mg Chromium (Chelate) 25 mcg Molybdenum (Amino Acid Chelate) 25 mcg Coenzyme Q10 10 mg Other Ingredients: Calcium carbonate, ascorbic acid, vitamin E acetate (dl), magnesium oxide, zinc citrate, plant cellulose, magnesium glycinate, calcium citrate, niacinamide, d-calcium pantothenate, manganese citrate, CoQ10, silicon dioxide, magnesium stearate (vegetable), biotin, vitamin A acetate, pyridoxine hydrochloride, riboflavin, thiamine mononitrate, vitamin D-3, selenium chelate, di-calcium phosphate, beta carotene, fish gelatin, cyanocobalamin, chromium chelate, molybdenum chelate, folic acid, potassium iodide, plant cellulose capsules. Contains fish. Free Of: Casein, gluten, soy, wheat, milk, egg, artificial colorings, artificial flavorings, yeast, peanuts or tree nuts.   Ist da eventuell etwas drin, was für Hunde giftig sein könnte? Soll ich schnell zum Notdienst mit ihm fahren? Er sieht soweit ok aus, keine Anzeichen einer Vergiftung. Euer Jens

      in Gesundheit


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.