Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Gatsbylady

Maulwürfe wie vertreiben?

Empfohlene Beiträge

Hi Zusammen,

also die Suchmaschine spuckt nicht viel aus (vorallem viel Werbung bei Mr. Googl).

Daher mal die Frage an euch.

Unser Hundeplatz liegt genau Zwischen Wald und Feld.

Dort gibt es immer wieder Probleme, da sich die Maulwürfe wohl sehr zu Hause fühlen auf diesem Platz.

Es wurde schon einiges versucht. Verschiedene Mittel aus dem Handel, Knoblauch, etc. nur bringt das rein gar nichts.

Die Maulwürfe verwüsten den Hundeplatz ziemlich arg. Ungefähr die Hälfte des Platzes ist voller Maulwurfhügel.

Kennt jemand den absoluten Geheimtipp um diese Tierchen zu vertreiben?

Es muss absolut ungiftig sein und ich will die Tiere nicht töten nur vertreiben!

Grüßle

Manu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Maulwürfe sind nützlich.

Das einzige ungiftige Mittel das ich weiß: täglich die Maulwurfshaufen einebnen!

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hi,

bei uns im Garten hauen die Maulwürfe/Wühlmäuse immer ab, wenn ich die Hunde jeden Haufen kurz anbuddeln lasse, also 3 Kratzer und gut ist. Du kannst auch mal ausprobieren offene, leere (Bier)Flaschen in die Löcher zu stellen, die sollen wohl das Geräusch nicht mögen, wenn der Wind dann reinpfeift.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns am Stall wurde früher solche Teile ins Loch gesteckt die irgendwelche Wellen aussendeten...kurze Zeit später waren die Maulwürfe weg...aber mir fällt grad nicht mehr ein wie das hiess *koppkratz*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, da hänge ich mich doch gleich mal dran, weil mein Garten direkt ans Feld grenzt und ich auch ständig Maulwurfhügel im Garten habe, die uns beim Longieren stören.

So ein "Wellending" habe ich auch im Garten stehen. Hilft leider gegen unsere hartnäckigen Maulwürfe nicht. Ich habe auch schon alles Mögliche ausprobiert - außer die leeren Bierdosen. Ich werde nach Feierabend sofort Bierdosen holen gehen. Muss nur noch jemanden finden, der das Bier trinkt... Und meine Nachbarn halten mich wahrscheinlich nachher für nen Alkoholiker und meinen Garten für eine Müllhalde. :-P Aber das ist doch auch keine Dauerlösung, oder? Die kommen doch bestimmt wieder, wenn die Dosen weg sind, oder?

Ich wäre auch für eine Wunderwaffe dankbar - natürlich nur nicht-tödliche Waffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja. Ich weiß das die Maulwürfe nützlich sind. Deswegen will ich sie ja nicht töten. Es ist einfach nur Schade, dass wir zum THS nicht den ganzen Platz nutzen können. Ich mein ich kann ja nicht jeden Freitag vor dem Training die Haufen wegbuddeln bzw. kann ich auch nicht einen Hund von einem zum nächsten Haufen scheuchen. ;)

Das mit den Flaschen ist interessant. Aber dann bräuchte ich 40-50 Flasche oh je.

Ich werde mal nach diesem Signaldings suchen.

Vielen Dank für die Vorschläge!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe eben noch daran gedacht, genau so ein Thema aufzumachen! :D

Mein Garten liegt auch zwischen einer Weide und einem Acker!

Eben wollte ich meinen Slalom aufbauen aber man kann nicht mal einen Schritt machen ohne über nen Maulwurfshügel zu stolpern!

Und ja, ich weiß auch das die nützlich und sogar geschützt sind!

Aber ich möchte auch gerne meinen Garten nutzen! :(

Also helfen diese Schalldinger nichts?

Das sind doch die Wellendinger, von denen ihr schreibt, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe gerade dieses Vibrationsding (es nennt sich Maulwurfschreck) gefunden. Es soll wohl für 1500qm wirken. kostet wohl eins zwischen 50,- und 200,-.

Falls das jemand hat wäre ich sehr an Erfahrungen interessiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz ehrlich. Wir haben von Maulwurfschreck in allen Varianten, Ultraschall, umgedrehte Glasflasche, gegen die etwas ping macht durch den Wind, Hundepipi, Hundehaare, Hügel platt machen, chemische Keule, natürliche Pflanzen, gasende Pillen und und und... alles probiert. Nix.

Das einzige, was hilft, ist eine Lebendfalle und dann weit fort fahren und aussetzen...

Oder eine Nichtlebendfalle, und das ist a) jedem Tierfreund zuwider und B) verboten.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.