Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
schnuffel1511

Diagnose Immun-Thrombozytopenie - wer hat Erfahrungen?

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Foris,

nach Spontanblutungen (Petechien u. starke Zahnfleischblutungen) ergab der Coombs-Test in der TK Recklinghausen, dass unser Hovi an einer Immun-Thrombozytotenie leidet. Sein Thrombozytenwert beträgt zurzeit "0" :-(. Er wird nun zunächst mit Cortison behandelt. Hat jemand Erfahrungen mit diesem Krankheitsbild?? Danke und liebe Grüße Tanja mit krankem Hovi Bilbo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Schnuffel,

ich habe keine Erfahrungen mit dieser Immunkrankheit, offensichtlich ist diese auch sehr selten.

Aber es ist ja schon einmal gut, dass ihr eine eindeutige Diagnose bekommen habt.

Hat Dein Hund außer den Einblutungen denn akut noch mehr Probleme?

Was raten Dir denn die Recklinghäuser? Gibt es noch andere Medis, außer dem Einsatz von Kortikoiden?

Hast Du mal gegoogelt, vielleicht kannst Du noch Infos bekommen in Hundekrankheitsforen (vielleicht mal im Leishmaniose-Forum nachfragen, da sind häufig Leute, die auch in anderen Erkrankungen fit sind).

Jedenfalls wollte ich Dein Post nicht so einsam stehen lassen, ich drücke Dir die Daumen, dass Du weitere Infos und Hilfe findest. :winken:

Alles Gute für Dich und Deinen Hovi,

lieben Gruß

Gudrun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Liebe Gudrun,

danke für deine Antwort. Ich habe mich schon durch das gesamte www. gegoogelt, unzählige Doktorarbeiten zu dem Thema und Studien gelesen ... das Ganze ist halt eine Erkrankung mit nicht wirklich gewissem Ausgang. Die Quoten sind sehr unterschiedlich, Rückfallraten, Todesfälle, aber auch viele, die sich gänzlich wieder erholen. Wir sind momentan in Behandlungsstufe I (Cortison) und haben heute Abend den ersten Kontrolltermin, ob die Werte wieder hochgegangen sind *hoff*... morgen wissen wir dann mehr. Die Blutungen sind weg, andere Begleitsymptome hatte er nicht, alle anderen Blutwerte waren konstant stabil. Das Cortison macht ihn momentan ziemlich fertig und er schläft eigentlich nur, säuft unendlich viel und hat Fressanfälle ... (aber sind lt. Tierklinik die Nebenwirkungen des Cortisons)

Ich habe das hier nur gepostet, weil vielleicht irgendeiner von euch Foris auch schon Erfahrungen mit dieser Erkrankung gemacht haben könnte ...

Also drückt uns die Daumen, damit mein Großer wieder ganz gesund wird.

Liebe Grüße Tanja + Hovi Schnuffel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Tanja,

ich habe Dir mal eine PN geschickt, kannst ja mal gucken :winken:

Das mit dem schrecklichen Durst unter Cortison ist echt übel, das kenne ich auch.

Und viel schlafen ist sicher nicht das Schlechteste für Deinen Schnuffel...

Ich drück euch die Daumen für heute Abend, hoffentlich haben sich die Werte verbessert :)

Lieben Gruß

Gudrun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie gehts es deinem Hund jetzt ?

Wir erfahren morgen was genau Hundi hat. :/ Hab schon Angst!

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich drücke Euch fest die Daumen, dass die Werte sich verbessert haben. Hoffe auf Deinen positiven Bericht morgen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.