Jump to content
your dog ...  Der Hund
paulinka

Brauche bitte euren Input zur Zweithundentscheidung

Empfohlene Beiträge

Ich weiß, es gibt hier sehr viele Threads zu diesem Thema...

Ich habe auch viele schon gelesen, aber es ist doch jede Situation anders und zu speziell.

Kurz zu meiner Situation:

Mein Hund Paula ist jetzt 7 Jahre, sie ist ein kastrierter Tierheimhund.

Im Rudel (z.B. auf dem Hundeplatz) macht sie trotz ihrer geringen Größe den meisten Hunden "Ansagen".

Bisher waren meine beiden Baustellen bei ihr das Alleinebleiben und das wirklich laute, lange Bellen, wenn es an der Tür klingelt.

Das Alleinebleiben habe ich jetzt im Griff.

Das Bellen leider nicht.

Letztes Jahr habe ich bei einem Job mit Kurzhaardackeln und ihren Züchtern, einen ganz tollen Züchter kennengelernt. Und ich sagte mir, wenn ich mal einen Zweithund dazu hole, dann einen von ihm. Ich fand es so toll, wie er mit den Hunden umging und wie die Hunde untereinander waren.

Und jetzt wäre im aktuellen Wurf ein kleiner Rüde zu haben.

Ich hab ihn mir vor zwei Wochen angeschaut und bin natürlich total verliebt.

Jetzt zu meiner Situation:

Ich bin allein erziehend mit einem kleinen 5-jährigen Sohn.

In ein paar Monaten ziehen wir um in eine ländlichere Gegend mit Garten und viel tollen Feldwegen zum Spazieren gehen.

Jetzt wohnen wir noch mitten in Berlin.

Im Vorfeld des Umzuges müssen wir auch viel hin- und herfahren, wegen Renovierung der neuen Wohnung etc. (Die einfache Strecke sind 650 km.)

Ich habe mir beim Züchter ein wenig Bedenkzeit erbeten, weil es doch eine wichtige Entscheidung ist.

Jetzt bin ich kurz davor abzusagen, aber mir tut das so weh...

Es gibt so viele Zeichen, dass dies "mein" Hund ist.

Aber ich habe totalen Bammel, dass ich es nicht schaffe und ich dem Hündchen zu viel zumute.

Und so viele Freunde sagen, dass zwei Hunde so viel mehr Arbeit sind.

Wenn ich mal beruflich verreisen muss, sind zwei Hunde auch nicht so einfach unterzubringen...

Was ist, wenn dann beide Hunde beim Türklingeln bellen? (Das ist ja mehr als wahrscheinlich...)

Ach, es gibt so viele Gründe dagegen.

Was meint ihr?

Lieber warten und erst mal am neuen Wohnort einleben?

Oder jetzt oder nie?

Danke fürs Zulesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken:

Ich bin auch Alleinerziehend und habe 3 Nasen ;-) Meine Kleine ist 5 Jahre alt und klappt Alles super...

Was meinst Du denn wie schnell der Umzug über die Bühne gebracht wird???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also wenn dann würde ich an deiner stelle zuerst umziehen, sonst kommt die kleine nase und muss dann wenn er sich gerade eingelebt hat wieder umziehen :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Umzug wird in den nächsten vier/fünf Monaten sein.

Es kommt ein wenig darauf an, was in der Wohnung gemacht werden muss.

Aber die Handwerker müssen beaufsichtigt werden und dafür muss ich hin und her fahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich bin verh. habe 7 hunde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

ich würde es mir gut überlegen. Da ist der Umzug, ein Hund mit Baustelle und ein kleines Kind.

Lebe dich erst mal in der neuen Umgebung ein, schaue wie dein Hund reagiert und dann kannst du immer noch entscheiden, auch wenn es eventuell nicht dieser Hund sein wird.

Überstürzen würde ich es nicht und ein neuer Welpe braucht dann auch noch große Aufmerksamkeit, das könnte übermäßig stressig werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja seh ich auch so...wenn der Umzug binnen von ein paar Tagen durch wäre...ok...aber die Fahrerei...und und und...ich würde auch Warten...

Blöd wenn man sich schon in eine Nase verliebt hat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank euch allen.

Eigentlich wollte ich ja hören, dass ich es ruhig wagen soll... ;-)

Aber ihr habt ja recht.

Und mir war es eigentlich auch schon klar.

Ich habe auch nochmals lange nachgedacht und habe dem Züchter heute abgesagt.

....schief....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Vielen Dank euch allen.

Eigentlich wollte ich ja hören, dass ich es ruhig wagen soll... ;-)

Ich glaube damit wärest du schlecht beraten gewesen und ich bin froh, das deine Besonnenheit gewonnen hat. ;)

Wenn die Zeit reif ist, wirst du "dein" passendes Hundekind finden. :D

Alles Gute und einen stressfreien Umzug.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vll kannst Du ja einen Welpen aus einen der nächsten Würfe nehmen???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.