Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Teddy<3

Fliegen mit Hund

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr Lieben!

Ist von euch schon einmal jemand mit Hund in den Urlaub oder sonstwohin geflogen?

Wie läuft das ab, manche Leute erzählen ja Horrorgeschichten, dass man den Hund sowohl hier als auch am Urlaubsort 5 Tage vor Abflug zum Flughafen in Quarantäne bringen muss!

Das stimmt doch nicht etwa oder?!

Und wie sieht das aus mit Hunden im Passagierraum? Mein Hund hat 35 cm und 9 kg, darf ich den mit zu mir nehmen?

Sonst lass ich das mit Urlaub auf Inseln komplett und fahr mit meinem Auto... xD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Hund darf bis zu 7 kg mit in den Passagierraum. Ansonsten in den Frachtraum, diese

sind aber auch beheizt auf ca 16 ° . Ich würde darauf achten einen Direktflug zu bekommen,

damit der Hund nicht umgeladen werden muss.

Mit Air Berlin geht das immer prima und ist auch nicht teuer, der Hund im Frachtraum kostet

30 Euros pro Strecke.

Üben würde ich zuhause auf jedenfall mit der Box, damit es keine Probleme am Flughafen gibt.

Ausserdem braucht der Hund einen Chip und einen europäischen Impfausweis.

Beruhigungstabletten würde ich beim Tierarzt holen.

die Buchung telefonisch machen, denn online sieht man nicht, wieviel Hunde schon auf dem

Flug im Frachtraum eingetragen sind und es sind nur bis 5 Hunde zugelassen.

Wir fliegen häufiger mal mit den Hunden und es klappt problemlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin mit meinen GS-Rüden auch schon öfter geflogen. Ideal wärs natürlich, würde der Welpe, Junghund das Fliegen schon kennen, und auch seine Box.

Bis auf die Beruhigungstabletten oder leichte Sedativa schließ ich mich Susanne an. Air Berlin ist in dieser Hinsicht auch meine erste Wahl, eben auch wegen der Flugpreise für Hunde. Da Hunde unterschiedlich auf Sedativa, selbst sehr leichte, reagieren, kann es sein, dass der Hund sehr lange pennt, oder auch nur sehr kurz. Und danach eine anfangs relativ lange Erholungszeit braucht, um seinen "Rausch" auszukurieren. Ich weiß nicht, obs so gut ist, weil ich denke, dass Hunde, die auch Alleinbleiben in der Box gewöhnt sind, sich ohne "Rausch" leichter tun. Aber das muss jeder für sich entscheiden.

Bei Rodin brauch ich keine, er ist da dann sehr fröhlich und fidel, wenn er aus dem Flieger kommt, aber er ist das Fliegen auch von kleinauf gewöhnt.

Vielleicht kannst Du den Zuständigen am Flughafen, bei der Buchung auch überreden, überzeugen, die zwei Kilo zuviel auch im Passagierraum zu erlauben?

liebe Grüße

Gini und Rodin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was die von dir angesprochene Quarantäne angeht: Das kommt drauf an, in welches Land du fliegst. Wenn du bspw. nach Großbritannien fliegst, muss der Hund zunächst in Quarantäne. Wohin soll es denn gehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin !

Dann habe ich auch gleich noch einmal eine Frage dazu.

Wie lange`(Std) ist denn für einen Hund noch machbar, ohne ihr allzuviel zu stressen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Antworten!

Ich weiß noch nich wos hingehen sollte, wollte nur generell mal gefragt haben...

Nach England wollte ich auch gerne aber da würde ich mit auto hin fahren! Nur ich würde auch sehr gerne mal nach irland und da kommt man mit dem auto schlecht hin :P

Außerdem würde ich gerne mal ein Praktikum auf einer der Perreras machen entweder auf den Kanaren oder auf Mallorca... Odre spanisches Festland aber da wäre wieder das auto ;)

Die Box kennt mein Teddy und er liebt sie abgöttisch! ;) Er ist ja auch erst 5 1/2 Jahre jung ... :P

Er war 3 1/2 als ich ihn bekam (tierheim), wer weiß, vielleicht ist er ja schon einmal geflogen in seinem Leben man weiß es nicht ;P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Übrigens: Auch wenn du mit dem Auto nach Großbritannien einreist, muss der Hund in Quarantäne. Das gilt generell für das Einführen von Tieren - egal über welches Transportmittel. ;-)

Bei den anderen Ländern solltest du dich vor der Einreise genauestens informieren. Dazu kannst du beim jeweiligen Zollamt des Landes nachfragen. Die können dir dann die offiziellen Regelungen erklären. Nicht dass du nachher den Hund in Quarantäne geben musst, nur weil du nicht oder falsch informiert bist... ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.