Jump to content
Hundeforum Der Hund
Galadriell

Wie verhalten sich zwei Hunde, wenn einer plötzlich blind wird?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo Ihr Lieben

Seit ca 3,5Jahren(so kurz erst????) haben wir zwei Hunde übernommen wo der Besitzer

ganz plötzlich verstarb.

Die Option war,entweder wir nehmen sie oder sie kommen getrennt

in ein Tierheim.Wir kannten sie nicht u.hatten keine Erfahrung mit zwei Hunden.

Wir kannten nur den Mann der das Erbe auflösen musste.Vorher hatten wir eine Hündin aus dem

Tierheim sie war 5Jahre u.wir durften sie 11Jahre begleiten.Sie war unser Schatz.

10Monate nach ihrem Tod kam die Frage ob wir die zwei "Waisen" nehmen wollen.

Erst war ich strickt dagegen.Aber das Mitleid hat gesiegt u.trotz mangelnder Erfahrung

wollten wir es versuchen.Wir haben es noch nicht bereut.Wir haben viel gelernt u.die beiden

machen uns viel Freude.Trotzdem gibt es Situationen wo wir unsicher sind wie

wir was richtig machen.Bis jetzt lief alles super.Sie wuchsen fast zusammen auf.

Die Große war 10 Monate als die etwas Kleinere als Welpe dazu kam.Sie sind praktisch ihr ganzes Leben zusammen.

Heute ca 10 Jahre.Bei uns also 3,5Jahre.Eine richtig Rangordnung haben wir nicht festgestellt.

Obwohl die Große das Sagen haben könnte.Ich finde das alles so spannend zwischen

den Beiden u.bis auf gelegtendliches kurzes an knurren gab es nie ernsthafte Zwischenfälle.

Vielleicht sollte ich noch erwähnen das beide Weibchen sind u.unkastriet.Nun endlich meine

Frage!

Die Kleine (Urmel)ist fast über Nacht wegen Zucker erblindet.Für sie u.uns eine

Völlig neue Situation.Glaubt Ihr das die Große(Jelka)das weiß???????Was können wir tun

um die beiden zu unterstützen.

Wir wollen die"Blinde"auch nicht mit Mitleid überhäufen.

Obwohl sie mir wahnsinnig leid tut.Ich könnte nur noch heulen.Aber es nutzt Niemandem.

Vielleicht kann mir ja Jemand einen Rat geben.

Danke schon mal Galadriell

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Überlasse das mal den beiden alleine, die wissen sich selber zu helfen. Die Blinde wird in Zukunft nachrangig laufen und die Sehende wird ihr Leitpfad sein.

Solange das Gehör noch in Ordnung ist, gibt es keine Probleme.

Wenn die sehende knurrt mußt Du lernen zu unterscheiden, ob sie nicht nur der Blinden Hinweise gibt.

Versuche nur im Haus selber nicht so viel Kleinkram am Boden zu stellen und die Türen immer schön weit offen lassen.

Also räumliche Großzügigkeit reicht von Deiner Seite und Beobachtung der Tiere, damit Du von Ihnen lernen kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube nicht das es große Probleme geben wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das regeln die Beiden schon...am Besten beobachtest Du sie viel damit Du sehen kannst falls die Sehende vll auch mal unsicher wird...

Ansonsten nur Unterstützen...nichts rumliegen lassen und in der Wohnung eventuelle Gefahrenzonen wegräumen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hunde kommen erstaunlich gut damit zurecht in ihrer gewohnten Umgebung, wenn sie blind werden. Oft merkt man es ihnen noch nicht einmal an, da es, im Gegensatz zu menschlichen Empfindungen, für sie völlig selbstverständlich ist und sie sich mittels Nase, Ohren und Schnurrhaare prima orientieren können.

Ein Vorteil ist auf jeden Fall, dass sie noch eine Kameradin um sich hat, an der sie sich sicherlich auch orientieren wird.

Die Rangordnung könnte u.U. ein wenig kippen bzw. klarer werden, so dass die Kleine sich durchaus mal ein weniger zickiger zeigt als bisher, da sie vom Getummel um sich herum manchmal irritiert ist, oder die Große ihr Augenlicht ausnutzt und der Kleinen den Knochen stiebitzt. ;)

Aber im Großen und Ganzen werden Eure Hunde damit sicherlich weniger Probleme habe als Ihr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das ging ja schnell mit den Tipps.Vielen Dank erst mal.

Ich vergaß zu erwähnen,das Urmel vor ca 1,5Jahren ein Ohr samt Innenohr entfernt werden

musste.Als sie noch gut sah gab es nie Schwierigkeiten mit dem hören.Jetzt hat

sie Schwierigkeiten mit der Ortung.Aber wir finden sie macht das Klasse.Mit Euren Tipps

werden wir ihr hoffentlich noch mehr Unterstützung bieten können.

Da merkt man mal wie sorglos man durch die Wohnung läuft wenn man Augen hat.

Nochmals danke an Euch

LG Galadriell

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.