Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Bisbee

Ersthund lässt Zweithund nicht in Ruhe ...

Empfohlene Beiträge

Hallo liebes Forum!

Also folgende Situation:

Bevor unser Zweithund (11 Wochen, Rüde) vor 2 Wochen eingezogen war, lag die Große ( 2 Jahre, kastrierte Hündin) immer unter unserem Tisch wenn wir uns dort aufgehalten haben.

Das war auch okay, da sie nicht gebettelt hat, sondern einfach nur "rumgelegen".

Nun ist es so, dass Beide sich unter dem Tisch versammeln wenn wir da sitzen, und Annie (die Große) den Bisbee permanent unterdrückt (oder was das ist).

Sie stellt sich dann über ihn und knurrt / knatscht / "singt".

Bisbee bleibt liegen, strampelt manchmal oder zwickt ihr in die Lefzen...

Ich habe aber das Gefühl, dass Bisbee einfach nur Schutz sucht und schlafen möchte, aber Annie lässt ihn nicht.

Boah, das nervt so, wenn unterm Tisch permanent Gegrummel und Unruhe ist.

Wir hatten ja gedacht, dass wir die Beiden weitesgehend machen lassen, da sie ja auch zwischendurch "schön" miteinander spielen.

Jetzt meine Frage:

Wenn ich den Tisch zur "No Go" Zone erkläre, wie würden Eurer Meinung nach die Hunde das empfinden?

(Annie, weil sie es gewohnt war, und Bisbee, weil er dort an meinen Füßen schlafen und sich ankuscheln will)

Wir hätten hier eine gute Möglichkeit für eine "rote Linie", sodass uns beide Hunde auch sehen können, und wir nicht weit weg wären.

Was meint Ihr dazu?

Oder soll ich nur Annie wegschicken, weil der Kleine ja noch mehr Körperkontakt braucht?

(wobei hier natürlich sowieso häufige Kuschelzeiten "auf dem Programm" stehen)

Über Antworten würde ich mich sehr freuen, weiss nämlich grad nicht...

Ach ja, nach einiger Zeit "Rummgemache" unter dem Tisch wird dann auch wieder zur Ruhe gekommen...

Oh, das war jetzt aber viel,

Danke für`s Zulesen,

liebe Grüße,

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum lässt Du die Beiden machen, wenn es Dich nervt?

Was ich nicht mag, wird unterbunden und zwar konsequent.

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das sehe ich prinzipiell auch so, nur ich bin unsicher, weil Bisbee ja noch ein Welpe ist, und er ja auch eine Bindung zu mir aufbauen soll.

Und eigentlich ist ja nur Annie die "Nervensäge".

Aber kann ich denn den einen Hund wegschicken und den anderen lassen?

....

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es genügt, wenn Du den beiden klar machen kannst, dass so ein Verhalten unerwünscht ist.

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der "alte" Hund hat seinen Stammplatz unter dem Tisch und möchte dort seine Ruhe. Wenn der Jungspund dem "alten" nicht genügend Respekt entgegenbringt, müßt ihr eingreifen. Gebt dem Lütten einen eigenen Platz und dort hat er sich aufzuhalten wenn ihr Ruhe haben wollt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde Beiden den gleichen Platz zukommen lassen, jedoch dafür sorgen, dass darunter Ruhe herrscht.

Es genügt ein scharfes "Aus" (oder was auch immer) und, wenn der Kleine da weiter machen soll, wird er angeleint und er muss neben dem Stuhl Ruhe geben.

Ich würde nicht anfangen dem Einen meine Nähe zu zugestehen und dem Anderen nicht. Das könnte im zunehmenden Alter vielleicht der Anlass für Streitereien sein.

Sie dürfen beide da sein, aber bitte mit Ruhe und Anstand!

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also situativ entscheiden?

Wenn Ruhe ist, ist es in Ordnung, und wenn es nervt, schicke ich Beide hinter die rote Linie!

Ich denke, so mach ich es.

Hm....

Danke schonmal für die Antworten,

liebe Grüße,

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also situativ entscheiden?

Wenn Ruhe ist, ist es in Ordnung, und wenn es nervt, schicke ich Beide hinter die rote Linie!

Ich denke, so mach ich es.

Hm....

Danke schonmal für die Antworten,

liebe Grüße,

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.