Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
wautzi

Gebrauchtes Fahrrad kaufen, was beachten?

Empfohlene Beiträge

Heute habe ich 20km mit meinem altem Klapprad an der Isar zurück gelegt. Anfangs wars total nett, dann hat mich Arni gezogen (ich sah danach aus, wie ein Schwein) und dann musste ich noch ca. 4km über Feldwege fahren! Das war die Hölle! Ich musste auf gerader Strecke im Stehen fahren, um einigermaßen vorwärts zu kommen. Die Wege waren total matschig und Arni, das Radl und ich sahen danach noch schweinischer aus.

Nun soll irgendwann ein neues, größeres Radl für Erwachsene ;) her!

Ich brauche kein neues Rad, ein gebrauchtes ist ausreichend. Was muss ich beim Kauf beachten?

Meine Anforderungen sind: bigwheels.gif

- Arni tauglich

- mit Schutzblechen und Gepäckträger

- Feldweg und Matschweg tauglich

... mehr eigentlich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

habt ihr einen Fahrradhändler bei euch in der Nähe?

Dort würde ich vielleicht mal schauen, ob er auch gebrauchte Fahrräder verkauft. ;)

So kannst du das Fahrrad vielleicht auch direkt mal ausprobieren, dir genau anschauen und evtl. auch noch am Preis was machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, habe ich ;) Der verkauft sogar gebrauchte Räder. ABER: Worauf muss ich denn da achten??? Ich habe in meinem Leben erst ein Radl und das Klapprad gekauft. Ich hab da null Ahnung von und ich denke der Verkäufer im Laden kann mir ja sonstwas erzählen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schau mal dort auf meiner Hompage: http://www.qrv.de/fahrrad.htm

vielleicht ist ja was dabei, obwohl ich dort lange nicht getan hat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich persönlich würde für "Hundenutzung" immer ein Fahrrad mit Rücktrittbremse nehmen.

Bei Privatkauf solltest Du darauf achten, dass ein Fahrradpass dabei ist ( um nicht versehentlich ein gestohlenes Rad zu kaufen, an dem Du rechtlich kein Eigentum erwerben kannst).

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich persönlich würde für "Hundenutzung" immer ein Fahrrad mit Rücktrittbremse nehmen.

Bei Privatkauf solltest Du darauf achten, dass ein Fahrradpass dabei ist ( um nicht versehentlich ein gestohlenes Rad zu kaufen, an dem Du rechtlich kein Eigentum erwerben kannst).

LG Heike
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66926&goto=1404725

Rücktrittbremse? warum? ist die schlechteste art zum Bremsen

Fahrradpass? gibts so was? ist mir noch nie untergekommen - und beweisen das das das Egentum verbrieft? kaum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn der Hund am Fahrrad frei läuft, dann braucht man keine Rücktrittbremse. Sollte er aber an der Leine laufen, dann würde ich auch ein Fahrrad mit Rücktrittbremse nehmen.

Hm, worauf achten.

Bremsen testen

Licht testen

Die Reifen anschauen, wie verbraucht die sind, sprich ob schon leichte Risse im Mantel sichtbar sind, dann kann man bald neue Reifen brauchen

Tja, einen anderen Sattel kann man kaufen, sind aber auch nicht ganz günstig, wenn man was besonders braucht

Mehr fällt mir auch nicht ein :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Steffen, danke für den Link und die Infos ;)

Aber wieviel sollte denn ein gebrauchtes Rad vom Händler kosten? In München habe ich welche für 400 Euro gesehen. Ist das ok? Und wie sieht ein hochwertiges Fahrrad aus?

Ich will nicht plötzlich den Lenker in der Hand haben, wenn Arni anzieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, Arni läuft frei, an so einem Teil, das man unter dem Sattel befestigt und auch das Radl ziehend an der Leine voraus. Ich habe die Leine (seit einem beinahe Sturz) nicht mehr in der Hand. Beim Ziehen lassen habe ich diese Notdingens zum Hund vom Fahrrad lösen in der Hand, aber die Hand trotzdem am Lenker.

Die Leine loslassen... ja, dachte ich auch, funktioniert nur leider nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.