Jump to content
Hundeforum Der Hund
banane

(Riesen)Schnauzer besonders selbstbewusst?

Empfohlene Beiträge

Heute hatte ich wieder ein Erlebnis das diese natürliche selbstbewusste Haltung echt ein Segen ist.Wir sind mal wieder von einer Fusshupe attackiert worden.

Das Problem habe ich auch in direkter Nachbarschaft noch bleibt Arvid cool und souverän und reagiert gar nicht .Er ist ja erst ein halbes Jahr alt aber wenn er mal voll im Saft steht reagiert er vielleicht doch mal.

Warum sind so viele sehr kleine Hunde so aggressiv und den Haltern ist es egal. Ich finde Vorurteile auch blöd aber das ist es was mir hier so oft begegnet.Mein selbstbewusster Riesenrüde ist da echt ein Segen .Mit unserer TH Hündin haben wir daran lang gearbeitet das sie dieses Verhalten ignoriert.

lg Bj


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66930&goto=1462258

Ja, das kenne ich, das ist uns auch schon öfters passiert. Wir waren z.B. mal auf dem Weg zu einem Restaurant und mussten dabei an einer Gruppe Leute mit 3 kleinen Hunden vorbei, die selten dämlich standen, sodass für uns und unseren Riesen und ein knapper Meter Platz zum durchgehen blieb. Max sieht die Hundchen und guckt erstmal einfach nur. Das erste Tierchen kommt an und die beschnüffeln sich. Plötzlich fängt der Kleine an zu geifern und nach den Max zu schnappen und der 2. steigt auch ein. Die Leute sind trotz Aufforderung keinen Zentimeter gewichen. :wall: Wir konnten nicht einfach weiter, weil vor uns auch noch ein paar Leute liefen. Max blieb aber ganz cool, hat nur seinen dicken Rüssel hingehalten, als ob er mal schauen wollte, was der Zwerg denn da untern zu meckern hat. :D Naja, ich war trotzdem stinksauer auf diese Leute... :Oo Wenn was passiert wäre, wäre es wieder der böse große Hund gewesen.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau das ist das Problem beisst der Kleine "passiert"halt nichts, beisst der Grosse fehlt der Kleine nur aus Sicht der Hunde ist das verhalten gleich.Ein Hund ist ein Hund egal ob er in die Handtasche passt oder nicht!!!!!

lg Bj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ojeee, ja die "lieben" Fusshupen mit den genauso unerfahrenen Besitzern, echt eine Katastrophe, der brüllende, ausgeflippte Kleine an der Flexileine (ich hasse die Leinen) und wenn der Grosse brummt o weh, der ist aber böse :wall::wall::wall::wall::wall::wall:

Nicht alle sind so, aber einige, da sich wegen der Grösse keine Gedanken macht wird, dass auch ein Mops ein Hund und Raubtier ist und bleibt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich hab hier eine SEEEEHR Selbstbewusste Zwergschnauzerhündin sitzen, die durchaus auch bereit war sich mit einer deutschen Dogge anzulegen :D

Gell Mareike ? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Zwergin also,klar, dass die selbstbewusst ist :winken::winken::winken::winken:

Ich meine eher die verzogenen Menschen, die auch einen kleinen Hund nicht wie einen Hund behandeln, sondern als "was auch immer Ersatz"

Das ist leider oft das Übel :););)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir tun die Hunde echt leid anstatt das man sie erzieht nimt man sie einfach hoch .Ich weiss es sind nicht alle aber echt viele .

lg Bj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab auch ne Fußhupe, oder zumindest fast, aber die ist erzogen und das finde ich auch enorm wichtig!

Mich nerven unerzogene, kläffende Köter ungemein ich könnte mir kein Leben mit einem solchem Hund vorstellen!!! :motz:

Der RS meiner Mutter ist leider nicht besonders selbstbewusst, was wahrscheinlich daran liegen wird, das er leider im Junghundalter (aus medizinischen Gründen) kastriert worden ist.

Oskar springt gern mal auf Frauchens/Herrchens Schoß, wenn er sich vor irgendwas erschreckt, wenn z.B. der Wind unter der Tür herpfeift.

Oskars Kumpel Finn, der Dackel ist der Herr im Haus, da sagt der Oskar nichts mehr!

Natürlich ist er nicht durchweg so ein Schisser, er motzt wohl auch mal Leute an, die ihm nicht geheuer sind..

Und Wilma hat eh die Hosen an, aber die ist ja auch eine Bulldogge! :D

Spaß beiseite, Wilma steht in der Rangfolge schon unter Oskar, aber er würde ihr z.B. niemals einen Knochen klauen oder wegnehmen.

Das ist wohl auch schon ein Zeichen von magelndem Selbstbewusstein, oder?

fHhW8.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hahaha oh Gott, ich stell mir gerade vor, wie mein Riese mir in die Arme springt wenn er Angst hat xD Das würde nicht gut gehen! :D *lach*

Die Größe der Hunde an sich ist ja kein Problem, sondern die Erziehung. Besitzer kleiner Hunde neigen irgendwie dazu ihre Hunde nicht so ernst zu nehmen und ihre Hunde nicht wie einen größeren Hund zu erziehen. Zumindest habe ich die Erfahrung bisher sehr oft gemacht. An den Hunden an sich liegt es sicher nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, ich kannte auch einen Riesenschnauzer, er wurde als Welpe Barny getauft und starb als Graf Koks von und zu Beringsen :-)

Er wurde knappe 16 Jahre alt, war letzlich auch taub, hat aber vehemens bis zum Schluss rumgestaenkert, wenn er z.B. angebellt wurde (es ging also wohl um die Visage an sich:) nach dem Motto "was willst du, ich zieh dir gleich die Ohren lang"!

Ansonsten eine Seele von Hund, war ein prima Rentnerkumpel von meinem Cocki Toby :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi!

seit über 20 Jahren bin ich den Schnauzern verfallen.

Nicht immer eine einfache Liebe, denn Schnauzer jeder Größe haben einen einen ganz schönen Dickkopf, einen starken Willen, eine eigene Meinung (die sie auch gerne deutlich formulieren) und die Tendenz zum 1-Mann/Frau-Hund.

Sie sind einfach Persönlichkeiten, gerade die Mitleren, die Ursprünglichen.

Mein Mittelschnauzer hat mich in unseren ersten 2 Jahren immer wieder in den Wahnsinn getrieben, aber danach war er mein bester Freund, der alles mitgemacht hat.Umzug in die Großstadt, Rudelvergrößerung, immer dabei. Kein Allerweltshund aber ein Traumhund für mich - mit kleinen Macken, aber wer hat die nicht.

Die Zwerge die danach kamen waren ein Tribut an die Großstadt. Klein, aber doch Schnauzer. Und auch mein kleiner Weißer ist jetzt in der Pubertät ein echter Teufelsbraten der seine Grenzen immer wieder neu wissen muß.

Aber so sind sie...!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Decken Riesenschnauzer Mix

      Hallo mein Mann und Ich haben vor circa 2 Monaten unseren Riesenschnauzer Mix aus einen Haushalt gerettet. Leider haben wir keine Erfahrung mit einen Riesenschnauzer Rund um das Thema Decken. Unser Rüde ist noch 11 Monate wird aber jetzt am 10.Mai 1 Jahr. Leider hat er schon ganz schön dollen Sammenerguss, sodass wir ihnen mindestens 3-4× Täglich am Geschlecht und drum rum waschen müssen, noch nebenbei bemerkt es ist erst seid circa 3 Wochen so extrem schlimm. Nun wollte ich wissen ob er sc

      in User hilft User

    • Tierheim Gießen: ROMY, 4 Monate, Schäferhund-Mix - selbstbewusst

      Mischling Romy (geb. 27.10.2016) kam mit ihrer Mama und ihren beiden Geschwistern ins Tierheim. Ihre Mama und ein Bruder konnten recht schnell ein neues Zuhause finden, Romy sucht noch nach einem neuen Sofaplätzchen. Sie lebt aktuell in einer bunten Hundemeute und man merkt schon jetzt, dass die kleine Maus in deren Ahnen bestimmt ein Schäferhund eine gewisse Rolle gespielt hat, eher die Hosen anhat anstatt eines rosanen Röckchens ;-) Romy wird also ein selbstbewusstes Hundemädchen. Daher s

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim aixopluc: VALLEY, 1 Jahr, Riesenschnauzer-Mix - muss noch einiges lernen

      VALLEY : Riesenschnauzer-Mix, Rüde , Geb.: 11.2015, Gewicht: 34 kg , Höhe: 68 cm   VALLEY wurde gemeinsam mit einem anderen Hund in einer Hütte gefunden. Der hübsche Rüde ist Menschen gegenüber durchweg freundlich. Auch gegenüber Kindern und fremden Menschen ist er sehr nett gegenüber und gehorsam. VALLEY muss noch lernen, wie ein Hund an der Leine gehen sollte. Noch wirft er sich ins Geschirr und versucht die Menschen dahin zu ziehen, wohin er möchte. Ein wenig Kraft und Lus

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • 13 1/2 Jahre sind für einen Riesenschnauzer ein tolles Alter, aber...

      Meine Lady ist inzwischen 13 1/2 Jahre... für einen Riesenschnauzer ein beachtliches Alter.   Doch in den letzten Tagen gab es Erlebnisse, die mich zum Nachdenken anregen ob sie noch ein "lebenswertes Leben " hat. Es tut mir so leid zuzusehen wie meine so stolze alte Hundedame immer weniger kann, immer öfters an ihre Grenzen stösst.   Sie hört inzwischen schwer und verliert auch mal die Orientierung. Da sie aber gewohnt ist angeleint immer mit lockerer Leine mitzulaufen und nur unangeleint

      in Hunde im Alter

    • Zeus, fast 9jähriger Riesenschnauzer-Rüde

      Neues Zuhause gesucht Eintrag vom: 18.06.2014 Geschlecht: Rüde Rasse: Riesenschnauzer Alter: Kastriert: Größe: Farbe: E-Mail / Telefon: Besondere Merkmale / Wesen: Zeus, 9 jähriger Riesenschnauzerrüde, sucht dringend jemanden, der ihn aus dem Tierheim holt. Da wollten die Besitzer nicht warten bis eine Pflege- oder Endstelle gefunden ist ... und der Arme ist im Berliner Tierheim gelandet. http://www.tierschutz-berlin.de/tierheim/tiervermittlung/hunde/h-datenblatt.htm

      in Hunde suchen ein Zuhause

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.