Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
mialour

Wie kekse ich die Kommunikation weg

Empfohlene Beiträge

.... scheint das Motto meiner Hundeschulmitstreiter und auch sonstiger HH zu sein.

Ich war gestern in der Hundeschule sehr schockiert über die Unfähigkeit und die Ignoranz der Menschen den Hunden gegenüber.

Eigentlich passt das Thema ganz gut zu dem "Hundeschul-Boom-Thread".

Gestern war nur ungefähr die Hälfte der Hunde anwesend und ich entschied mich Chaos auch mal mitlaufen zu lassen, als es hieß "Freilauf".

Wie immer stürzten sich zwei der Hunde auf ein Opfer und dann ging es rund.

Nachdem erst gemobbt wurde und dann einfach nur noch sinnlos gerannt und gekläfft, beruhigten sich die Hunde wieder und die HH standen immernoch quatschend und lachend inmitten ihrer Hunde.

Ich stand am anderen Ende des Platzes um Chaos die Möglichkeit zu geben, zu mir kommen und dort auch seine Ruhe haben zu können.

Ich beobachtete erst und bemerkte dann zum ersten Mal bewusst, dass ich permanent mit meinem Hund kommunizierte.

Chaos hatte ständig Blickkontakt zu mir und ganz unbewusst "antwortete" ich ihm- auch wenn er 10m weg war.

Immer wieder kam er zu mir und nahm sich seine Auszeit- ich schickte die anderen Hunde weg und wurde erbost angeschaut.

Keiner der anderen Hunde hat die HH auch nur mit dem A**** angeschaut und keiner der Hunde (wohl bemerkt wir sind im "Fortgeschrittenen Kurs - Ziel: BH) kam als er gerufen wurde- nicht einer.

Dann kam eine HHin zu mir an: "Ach dein Hund hört so toll und er is ja immer bei dir- wie machst du das? Irgendwas clickere ich falsch. Xy will noch nicht mal Würstchen, wenn ich ihn rufe, dabei mag er die so gerne."

Ein anderer HH kam hinzu: "Ja meiner reagiert auch nicht mehr auf die Pfeife obwohl es dann immer Fleischwurst gibt. Naja und wenn er Wild riecht ist er sowieso weg".

Ist das normal??

Sind die meisten HH wirklich so (entschuldigung) "stupide", dass sie meinen ihr Hund würde funktionieren, wenn sie nur endlich den richtigen Knopf finden würden?

Sind HH wirklich sooft der Meinung ihre Hunde wäre so "einfältig"?

Hält denn keiner "ständig Gespräche" mit seinen Hunden?

Mir ist das erst gestern richtig bewusst geworden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Mia,

genau DAS ist der Grund, weshalb ich nicht mehr in die Hundeschule gegangen bin. Du hast es sehr treffend beschrieben (warst du bei uns)? :)

Da geh ich lieber mit meinem Hund allein in die Pampa und wenn wir einen anderen Hund sehen, dann kann meine entscheiden, ob sie spielen will oder nicht. Aber meist bleibt sie bei mir, denn da hat sie auch Schutz, wenn sie den will.

Ich muss mir allerdings auch öfter anhören, wenn ich meine beiden an der Leine hab...."dürfen die nicht spielen"? :Oo

Das mit dem "Schönfüttern" seh ich auch hin und wieder. Was lernt der Hund dabei? Er soll sich an mir orientieren...auch ohne Lecker. Er muss lernen das er bei mir Schutz findet und ich alles regel, er MUSS, aber vorallem DARF das nicht.

(Außer Aysha) die darf, denn sie kann...ohne Streit. Da bin ich auch ganz stolz drauf ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was bin ich froh in einer guten Hundeschule zu sein! :D:D:D

Allerdings liegts nicht wirklich n der Hundeschule sondern an den Menschen selber!

Die meisten beobachten ihre Hunde doch kaum!

Wie Du schon sagst, sie stehen in der Mitte und quatschen!

Einige HH sind bei uns in der Gruppe auch so! Die machen ein und denselben Kurs schon seit nem knappen Jahr (genau wie ich) aber kommen kein Stück weiter!

Klar, wenn nur auf dem Platz gearbeitet wird und nicht auch ausserhalb! :Oo

Dann sind bei uns aber auch diejenigen, die sich ihre Hunde angucken, wie sie agieren und reagieren!

Mit denen kann ich auch im Freilauf zusammen stehen und mich über das jeweilige Verhalten unterhalten!

Da ist es ein schöner Austausch (und wir verlieren die Hunde auch nicht aus den Augen :D )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi du,

das habe ich auch schon oft bemerkt. Da heißt dann ja wenn ich keine Futtertasche dabei hab kommt er noch nicht mal wenn keine Ablenkung da ist..... und das nennt man dann erziehung ;)

Es geht aber auch andersherum. Eine Hundeschule hier in der Nähe lernt den Besitzern die Hunde totzuquatschen. Keiner der Hunde wird im Feld freigelassen. Der Hund hört ja nicht so gut.....

Das schlimme ist einfach, dass viele Hundehalter (gerade die Neulinge) meist an die falschen Hundeschulen gelangen und daher gar nicht wissen das ihnen etwas falsches beigebracht wird bzw. ihnen da beigebracht wird was sie machen ist gut und so muss es sein und in ein Hundebuch brauchst du doch nicht schauen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

jaaaa, da stößt Du bei mir auf offene Ohren.

Samstag wurde mein Hund mehrfach von einem größenwahnsinnigen Chaoten richtig übel angekläfft.

Der Hund ist eigentlich nicht böse, aber er kommt halt so rüber. Mein Hund hat sich einfach weggedreht und den kleinen Macho auflaufen lassen.

Die Hundehalter standen alle zusammen und haben gequatscht, genau so wie Du es sagst.

Nach der ca. achten Attacke hat Dylan dann reagiert und dem anderen eine verpasst. Und was war die Reaktion der anderen die durch das Getöse wach geworden sind?

"Oh was ist denn mit deinem Hund los, seit wann ist der so aggressiv" :??? HALLO !!!! Wie oft soll mein Hund sich denn angreifen lassen bis Frauchen oder Herrchen mal den Arsch bewegen?

Passiert ist nix, aber ich ärgere mich trotzdem.

LG

Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unseren letzten Versuch bei einer Hundeschule habe ich genau aus diesem Grund sein gelassen.

Die eigentliche Trainerin war einige Wochen nicht da, kam dann wieder und schaute nur ersteinmal zu. Lobte mich und Willow über den grünen Klee.

Dann fing sie wieder selber mit dem Unterricht an und merkte aufeinmal, dass ich nicht mit Leckerlie arbeite. Das geht ja garnicht, so ihre Aussage.

"Du mußt deinen Hund mit Leckerlie belohnen. "

Auf meine Frage: "Warum?" - stotterte sie ersteinmal nur rum.

"Weil wir das immer so machen und der Hund sonst nicht hört"

"Hast du nicht vorhin gelobt, wie toll Willow arbeitet?"

"Ja schon, aber ohne Leckerlie geht es einfach nicht"

"Du hast doch gesehen, dass es geht"

Als ich dann eben meinte, dass es Willow als Belohnung reicht, wenn ich sie anlache und sie einfach merkt, dass ich mich freue, verstand sie die Welt nicht mehr.

Ende vom Lied: entweder arbeitest du mit Leckerlies in Zukunft oder.... - "Und Tschüs" war dann meine Antwort und wir sind gegangen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Arme, gestresste Hunde... wie schlimm muss es sein, wenn sie noch nicht mal mehr Futter nehmen können, was sie sonst mögen...

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Grund - neben deren Unfähigkeit - warum wir die Hundeschule gelassen haben nach einigen Probeversuchen... Der glorreiche Tipp der Trainerin, als mein Hund überfordert und hektisch herum hüpfte: Nimm ein Leckerli und halts dir zwischen die Augen. Du musst die Aufmerksamkeit trainieren! Der Hund muss dich anschauen! :Oo

Heute schaut mir mein Hund in die Augen. Und das nicht, weil ichs konditioniert habe, sondern weil sie mit ihr kommunizieren möchte und mich um meine Meinung bittet. Kekse gibts aber trotzdem. Für so wichtige Dinge wie z.B. niedlich schauen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist das normal??

Sind die meisten HH wirklich so (entschuldigung) "stupide", dass sie meinen ihr Hund würde funktionieren, wenn sie nur endlich den richtigen Knopf finden würden?

Sind HH wirklich sooft der Meinung ihre Hunde wäre so "einfältig"?

Hält denn keiner "ständig Gespräche" mit seinen Hunden?

Mir ist das erst gestern richtig bewusst geworden.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66974&goto=1405308

Genau das habe ich im "Boomende Hundeszene"-Thread angesprochen: Die mangelnde Kommunikation.

Aber ich glaube, dass das, was du in der Hundeschule erlebt hast, schon recht "normal" und vom Gros der HH praktiziert wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Der Grund - neben deren Unfähigkeit - warum wir die Hundeschule gelassen haben nach einigen Probeversuchen... Der glorreiche Tipp der Trainerin, als mein Hund überfordert und hektisch herum hüpfte: Nimm ein Leckerli und halts dir zwischen die Augen. Du musst die Aufmerksamkeit trainieren! Der Hund muss dich anschauen! :Oo

Heute
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66974&goto=1405342

Das wurde mir damals auch geraten :D

Irgendwann klickern solche Leute noch ihre Kinder :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.