Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Fellbande2002

Wie ernst wird der Tierschutz genommen?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich stelle hier mal ein heikles aber auch für manche User wahrscheinlich auch provokantes Thema ein, wie schon in einem anderen Forum. Doch ich mache mir darüber immer wieder meine Gedanken.

Ich gehe mal davon aus das alle User ihre Hunde lieben und einen liebevollen, geduldigen und respektvollen Umgang pflegen.

Da für mich immer wieder das Reizthema Hundekennel / Boxen angepriesen wird und manche HH ihre Hunde stundenlang im Auto lassen (Arbeit) und noch so nette Ratschläge von anderen HH hier erhalten, frage ich mich einfach ob den Haltern das Tierschutzgesetzt egal ist.

Ist es für manche nur eine Auslegungssache die man sich zurechtfeilen, oder einfach umgehen kann. Wenn man sich einfach darüber hinwegsetzt, hat es dann noch etwas mit hundegerechter Haltung zu tun oder ist es dann purer Egoismus?

Bitte, es geht hier nicht um den geöffneten Rückzugsort, sondern über Stunden geschlossene Boxen, als Allheilmittel für jedes aufkommende Problem (Welpe bis Althund) und Hunde die einfach während der Arbeitszeit, über Stunden, im Auto belassen werden

Laut Tierschutz darf ein Hund nur zum Transport in einer Box gesichert werden! Gerichtlich wurde auch verboten einen Hund über Stunden im Auto zu lassen, da außer extreme Wettereinflüsse, noch nicht mal die Zwingervorschriften beachtet werden. Doch es werden immer wieder erstaunliche Tipps, am Tierschutzgesetz vorbei, gegeben und leider auch von Mods geduldet.

Ich habe den Tierschutz mit der gängigen Praxis dieser Verwahrboxen angeschrieben und stelle die Antwort hier mit hinein.

______________________________________________________________________________

(entfernt)

Ja, ich stelle mich schon mal auf starken Gegenwind ein aber das ist es mir wert und brennt mir auf der Seele!

Wie denkt ihr darüber?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Kommt auf die Nutzung an. Als Dauerknast lehne ich es auch ab. Bin den Dingern nicht unbedingt wohlgesonnen. Aber zum Schutz des Hundes und der Einrichtung, wenn am Problem gearbeitet wird und der Hund nicht als mehr als 2 Stunden in der Box verbringen muss, ists für mich okay. Sofern am Problem gearbeitet wird und sich nicht auf der Box ausgeruht wird.

Ich verstehe die Haltung zum Teil auch nicht.

Zwinger werden abgelehnt, weil böse. Obwohl mehr Platz und meist an der frischen Luft.

Boxen dafür hochgelobt, weil toll. Obwohl weniger Platz und meist im Haus.

:Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde den Unterschied zwischen Box und Zwinger auch dass der Hund in der Box (wenn er zB Nachts drin schläft) bei seinen Menschen schlafen kann, während der Zwinger alleine draußen steht. Wenig ideal für einen einzelnen Hund.

Hätte ich einen Garten, hätten meine drei Hunde einen Zwinger.

Da ich aber keinen Garten habe, steht das für mich nciht zur Debatte.

Offen gestanden ist für mcih die Nutzung eines Kennels (außreichend Groß und nach ordentlicher Gewöhnung) nicht so einfach abzuhandeln. Hab ich einen Welpen kann ich damit Nachts erreichen dass er sich meldet wenn er muss, ohne pieselt er einfach ins Zimmer.

Im Auto hilft ein Kennel damit sich meine Hunde sicher fühlen und nicht wie blöd meinen das Auto zu verteidigen. Alle drei warten natürlich in der Box wenn ich einkaufen bin oder mal bei meiner Mum wo sie nicht mit können oder wir beim Mantrailing sind wo immer nur ein Hund arbeiten kann.

In der Wohnung kennen meine Hunde Kennel als Rückzugsort, egal ob mit geschlossener oder offener Tür

die Tür ist zB geschlossen wenn;

ich wische damit die Hunde nicht an die Putzmittel kommen

wir Besuch haben zB meine Mum die Angst vor Hunden hat

-was wir noch trainieren müssen- wenn sie alleine bleiben sollen (wurde in meinem Thread beschrieben)

Bei allen Überlegungen zum Zwinger/Kennel ist für mich eine Sache enorm wichtig:

IST MEIN HUND SO AUSGELASTET UND ZUFRIEDEN DASS ER ENTSPANNT SCHLAFEN/DÖSEN KANN.

Ein Hund der chronisch unausgelastet ist, kriegt auch die Krise wenn er alleine in der ganzen Wohnung ist.

Dann kommt in meinem Fall noch dazu dass ich mit Djego einen Hund habe der immer wieder Probleme mit dem Magen hat und dann alles frisst was er bekommt. Daher wurde er auch schon mal operiert und hat einige Klinikaufenthalte hinter sich (wegen zB Kabelbinder im Mgen) für ihn ist eine Box zum warten einfach Lebensnotwenig.

Ich habe keine ruhige Minute wenn ich unterwegs bin und mir nicht sicher sein kann dass er gerade nichts zwischen den Zähnen hat.

Es ist immer wieder eine ganz individuelle Sache wann man mit einem Kennel arbeitet. Aber wenn ich heim komme und im Kennel 3 schnarchende Hunde vorfinde und auch das Video entspannte Hunde zeigt oder ich heim komme und 3 überdreht Hunde vorfinde die in die Wohnung gespieselt haben und auch die Einrichtung angegangen sind, ist für mich meine Entscheidung klar.

Wobei ihc hier noch erwähnen muss dass ich nur Stundenweise außer Haus bin und das auch nciht täglich und die Hunde auch oft mit können.

Handelt es sich um einen Vollzeitjob, ist der Kennel für mich auch nicht tragbar, da müsste dann ein Hundesitter ran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte noch nie ne Box, auch nicht im Auto (obwohl das eher gefährlich sein soll). Sam liegt immer hinter dem Fahrersitz.

Ich denke, wenn der Hund da gerne drin liegt (auch bei geöffneten Türen) ist das o.k. Manche Hunde brauchen wohl so einen geschlossenen Rückzugsort, um mal runterzufahren, weil sie es anders nicht können. Und Ruhe ist sehr wichtig für jeden Hund.

Deshalb lehne ich Boxen in Ausnahmefällen nicht ab, würde mir jedoch niemals eine anschaffen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da für mich immer wieder das Reizthema Hundekennel / Boxen angepriesen wird und manche HH ihre Hunde stundenlang im Auto lassen (Arbeit) und noch so nette Ratschläge von anderen HH hier erhalten, frage ich mich einfach ob den Haltern das Tierschutzgesetzt egal ist.

über Stunden geschlossene Boxen, als Allheilmittel für jedes aufkommende Problem (Welpe bis Althund) und Hunde die einfach während der Arbeitszeit, über Stunden, im Auto belassen werden


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66990&goto=1405553

Ich habe hier im Forum noch nicht gelesen, dass jemand seine Hunde stundenlang im Auto in der Box lässt.

Oder dass jemand empfiehlt, den Hund stundenlang in eine Box zu sperren, wenn er nicht allein bleiben kann, und sonst in Untätigkeit zu verharren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich hatte noch nie ne Box, auch nicht im Auto (obwohl das eher gefährlich sein soll). Sam liegt immer hinter dem Fahrersitz.

Ich denke, wenn der Hund da gerne drin liegt (auch bei geöffneten Türen) ist das o.k. Manche Hunde brauchen wohl so einen geschlossenen Rückzugsort, um mal runterzufahren, weil sie es anders nicht können. Und Ruhe ist sehr wichtig für jeden Hund.

Deshalb lehne ich Boxen in Ausnahmefällen nicht ab, würde mir jedoch niemals eine anschaffen!
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66990&goto=1405783

Beim Transport im Auto dient eine Box/oder Gurtsystem zur Sicherheit dazu dass der Hund bei einem Unfall nicht im Auto rumfliegen kann und selbst schwerere Verletzungen davon trägt oder die Fahrzeuginsassen verletzen kann. Da gibts ne gute ADAC Studie dazu.

Eine Box hat bei vielen Hunden auch einen "Höhlen"-Effekt wosie sich reinkuscheln und abschalten können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da für mich immer wieder das Reizthema Hundekennel / Boxen angepriesen wird und manche HH ihre Hunde stundenlang im Auto lassen (Arbeit) und noch so nette Ratschläge von anderen HH hier erhalten' frage ich mich einfach ob den Haltern das Tierschutzgesetzt egal ist.

über Stunden geschlossene Boxen, als Allheilmittel für jedes aufkommende Problem (Welpe bis Althund) und Hunde die einfach während der Arbeitszeit, über Stunden, im Auto belassen werden

Ich habe hier im Forum noch nicht gelesen, dass jemand seine Hunde stundenlang im Auto in der Box lässt.

Oder dass jemand empfiehlt, den Hund stundenlang in eine Box zu sperren, wenn er nicht allein bleiben kann, und sonst in Untätigkeit zu verharren.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66990&goto=1405793

Das wäre wie einem beissenden Hund einen MK zu empfehlen aber nicht weiter zu üben. Das macht keinen Sinn, ebeso wie man alle Hilfsmittel (Schleppleinen usw) langsam abbaut. Aber am Trainingsanfang bieten sie Sicherheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Das wäre wie einem beissenden Hund einen MK zu empfehlen aber nicht weiter zu üben. Das macht keinen Sinn, ebeso wie man alle Hilfsmittel (Schleppleinen usw) langsam abbaut. Aber am Trainingsanfang bieten sie Sicherheit.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66990&goto=1405802

Ich frage mich wie werden denn andere Welpen zur Stubenreinheit erzogen, ohne eingesperrt zu sein. So dient diese geschlossene Box nur der Bequemlichkeit des Halters, da Welpi sich ja meldet und der Schlaf nur nicht übermäßig gestört wird. Man könnte sonst einen flacheren Schlaf und ein waches Ohr haben, wie es sonst immer war.

Du sperrst die Hunde ständig in die Box, wenn sie alleine sind und sogar wenn es Futter gibt etc.

Die Eingangsfrage war deutlich und "du" hällst dich nicht an die Tierschutzgesetze und versuchst es immer mit Ausreden, schade.

Das Zwingergesetz ist auch im Haus / Wohnung gülltig und somit wird eine Mindestquadratmeterzahl vorgeschrieben, was diese Käfige nicht im geringsten erfüllen.

Hunde liegen nicht immer nur auf einem Platz, da wird je nach Temperatur gewechselt.

Was ist wenn ein Hund im Käfig erbrechen muss oder Durchfall hat.....ne, keine Möglichkeit seinen Platz nicht zu beschmutzen.

Klar, wer nicht verstehen will und das Gesetz sich so biegt wie er möchte, der kennelt seine Hunde schon mal stundenlang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar, wer nicht verstehen will und das Gesetz sich so biegt wie er möchte, der kennelt seine Hunde schon mal stundenlang.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66990&goto=1405828

Was genau willst du eigentlich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich hatte noch nie ne Box' auch nicht im Auto [b'](obwohl das eher gefährlich sein soll).[/b] Sam liegt immer hinter dem Fahrersitz.

Beim Transport im Auto dient eine Box/oder Gurtsystem zur Sicherheit dazu dass der Hund bei einem Unfall nicht im Auto rumfliegen kann und selbst schwerere Verletzungen davon trägt oder die Fahrzeuginsassen verletzen kann. Da gibts ne gute ADAC Studie dazu.

Eine Box hat bei vielen Hunden auch einen "Höhlen"-Effekt wosie sich reinkuscheln und abschalten können.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=66990&goto=1405798

Ich weiß, habe ich ja oben geschrieben, dass es unsicher ist...*schäm* :Oo

Aber Sam dreht völlig durch, wenn er so ne Box sieht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.