Jump to content
your dog ...  Der Hund
mary-amy

Tierklinik oder "Haustierarzt"

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

hallo!

Es handelt sich um folgendes: vor gut einer Woche ist unsere Amy in eine Glsscherbe gelaufen und wir sind daraufhin zu unserem Haustierarzt der die Wunde klammerte und einen normalen Verband dran machte. Für Narkose, Verband und dann einen Verbandwechsel zahlten wir 110 Euro.

Heute Nacht hat Amy sich den Verband zusätzlich einiger Klammern rausgerissen und da unser Tierarzt nicht da war, sind wir ca 10 km weiter in eine Tierklinik gefahren wo wir sehr sehr kompetent beraten wurden, uns wurde alles super erklärt und sie musste nochmal in Narkose gelegt werden und diesmal wurde sie aber genäht.

Ich muss sagen, so im Vergleich werde ich wohl nur noch in die Tierklinik zeigen wo wir übrigends für alles + Lederschuh 100 Euro bezahlten, in 3-4 Tagen darf ich den Verband abmachen und den Lederschuh drauf, und in 12 Tagen zum Fädenziehen.

diese Unterschiede hab ich zudem finden können

In der Tierklinik bekam ich eine detaillierte Rechnung beim Haustierarzt einen Händeschlag^^

in der Tierklinik wurde ihr das Narkosemittel direkt in die Vene gespritzt - Beim Haus Tierarzt in den Rücken

In der Tierklinik bekamen wir noch Tabletten mit. Hielt der Haus Tierarzt für unnötig

Der Verband der Tierklinik ist Wasserfest, beim Haus Tierarzt sollten wir einen Gefrierbeutel drum machen...

außerdem denke ich, dass wenn wir gleich in die Tierklinik gefahren wären , wir uns den ersten Tierarzt besuch hätten sparen können...was denkt ihr ist klammern oder nähen besser?

hier mal die Verbände im Vergleich

tierklinik:

08022011460.jpg

Haus TA

02022011438.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So Pauschal möchte ich da nichts dazu sagen. Für mich bleibt mein Haustierarzt immer meine 1. Wahl. Ich vertraue ihm und er kennt meine Hunde.

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hm ich kenn mich da weniger aus mit klammer oder nähen was jetzt besser ist.

meine persönliche erfahrung was tierarzt vs tierklinik angeht ist diese:

unsere tierkliniken (haben 2 hier in der nähe) haben für jeden schnickschnack geld verlangt bzw den verrechnet und teilweise therapieformen angewendet die nicht notwendig waren aber hauptsache man verdient dran.

zb. hat eine tk bei meiner doggenhündin einen angeblichen "herzfehler" gehört ( wir kamen an dem tag in die tk weil sie schrecklichen husten hatte) sofort bekamen wir herzmedis etc etc mit. Mir war das nicht ganz koscher und bin 2 tage später zu unserer Tierarzt weil diese wieder da war: Schallen lassen, sie hat keinen herzfehler aber es ist normal, das sobald der hund eine atemwegserkranung hat, das man geräusche am herzen hört. so viel dazu... die herzmedis die wir ihr nicht gaben haben uns 35 extra gekostet..

unsere Tierarzt des vertrauens hat uns bis dato noch nie so "abgezockt", bekommen auf wunsch immer eine detaillierte aufstellung der kosten, und was ich an ihr schätze: sie hat die nachbehandlung immer kostenlos. in der tk haben wir für jede pipinachbehandlung ( wenn unsere Tierarzt mal auf seminar urlaub etc war) extra bezahlt wo wir uns fragten: Für was jetzt 40 ?? für Pflaster wechseln?

aber ich denke es gibt hunderte unterschiedl erfahrungen :)

ich denke es ist wichtig das du dort hingehst wo du dir sicher bist, dass du gut beraten und betreut wirst bzw. dein hund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kann man definitiv nicht verallgemeinern.

Hier sind solche Unterschiede schon zwischen diversen Haustierärzten zu machen.

Der eine gibt dir nicht mal ne Quittung und erzählt garnichts und man muss dem alles aus der Nase ziehen und bei der anderen gibt es jedes Mal eine detaillierte Rechnung inklusive gute tipps und Ratschläge.

DU hast nun so eine Erfahrung gemacht und solltest deine Schlüsse daraus ziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es ist auch abhängig davon, wie weit eine Tierklinik entfernt ist! Mit meinem 1. Hund war ich, als eine Tierklinik in der Nähe aufgemacht hatte, nur noch da und super zufrieden und es war nicht teurer, als beim normalen Tierarzt (aber auch nicht günstiger).

Jetzt wohne ich auf dem Land und die nächste Tierklinik ist 40 km weg, heisst ich fahre nicht zwangsläufig dorthin. Auch mit dem Ballenschnitt war ich beim normalen TA, konnte aber nicht geklammert/genäht werden, da sie sich jeweils alles abgerissen hat. Es ist gut verheilt und ich musste auch einen Gefrierbeutel drüber tun und habe selber jeden Tag den Verband gewechselt.

Professioneller schaut der 1. Verband aus, da einfach das angrenzende Gelenk mit eingebunden wurde.

Ich persönlich würde nur bei schlimmeren Sachen in die Tierklinik fahren, aber zum normalen Tierarzt gehen, bei allen alltäglichen Wehwehchen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Unterschied zwischen einer Wundklammerung und einer Wundnaht ist relativ einfach zu erklären:

1. eine gute Wundnaht hält eigentlich immer besser als Klammern, da die Klammern nur oberflächlich in der Haut sitzen. Qualitativ ist eine Naht also immer vorzuziehen, und schon immer bei Ballenverletzungen, da reißen Klammern recht gerne aus.

2. nähen dauert viel länger, die selbe Wunde zu klammern geht ruckzuck. Ist natürlich für den Tierarzt wesentlich angenehmer, weil Zeitersparnis. Nur: die Qualität ist eben geringer.

3. Klammern geht immer auch OHNE Narkose, bei kleineren frischen Wunden(Bißwunde o.ä.) ist das daher manchmal überlegenswert (aber nicht am Ballen). Da reicht ein Anästhesiespray aus, um oberflächlich zu betäuben. Trotzdem Narkose zu machen spricht gegen den TA.

Fazit: bleib in der TK, da bist du besser aufgehoben, und wenns auch noch billiger war, ist doch perfekt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo Leute, danke erstma für die ganzen Antworten :)

@christa zimmer, ja da hast du wohl recht, aber Amy ist grade ma 7 Monate und war vorher erst 2 mal beim TA, also denke ich der Dr. in der TK wird sie auch bad kennenlernen (wollen ja auch nicht so oft dahin ;) )

@ humedece ,ich glaube bei uns ist es genau umgehkehrt...außerdem "stört" mich beim dem Tierarzt (war bei meiner katze und den Chinchillas so, dass er immer sofort nur ne Aufbauspritze gegeben hat...und manchmal hätt ich mir ne genauere Untersuchung schon gewünscht...

@noire, da haste recht, ich werde bei der TK bleiben.

@krümelchen, der Tierarzt ist 10 min entfernt die TK 20...also kann ich auch die 10 min länger in Kauf nehmen...außerdem hat der Tierarzt immer nur von 15.30-17.00 auf...

@dackele, danke das war für mich sehr informativ, die wunde ist ja direkt am ballen und naja, ich hätte mir wohl die ersten 100 euro sparen können.. und Amy sich eine Narkose..

nun , da mein Auto noc kaputt ist, wurden wir immer zum Tierarzt oder TK gefahren, ich hoffe sie verbindet das Autofahren jetzt nicht mit was negativen, als es noch ganz war, sind wir auch oft nur ins Grüne gefahren..aber in den 2 letzen Wochen nur zum Tierarzt :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

also ich persönliche halte das so:

für größere sachen (worunter ich auch eine kastration zählen würde) oder differentialdiagnosen wo der Tierarzt unsicher ist, hol ich mir lieber die meinung bzw durchführung in einer tierklinik ein (bspw. dauergerötete mandeln)...

aber für impfung, allergietest, erkältung usw immer tierarzt.

wir haben damals auch "nur" 100 bezahlt in der tk und für einen schweren magen-darm-infekt bei einem (wochenende-notfall) tierarzt 400 :Oo aber es ging ihm dann gut von daher war jeder cent wert..

an deiner stelle würde ich auch wegen operativen sachen an die tk fahren wenns nicht so weit weg ist.. zumal du mit dem ergebnis zufrieden bist. ich behaupte auch mal (wird aber auch net überall so sein), dass die in tder tk steriler arbeiten als in einer normalen praxis, und gerade bei offenen verletzungen sinkt da ja die entzündunggefahr.

wenn du eine uniklinik in der nähe hast ist das schöne das erst ein student bzw eine studentin drüber schaut und dann nochmal der "arzt" bzw prof. der fertig ausgebildet ist..und 4 augen sehen ja nun mehr als 2 ;)

p.s.: eine gute besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin glaub ich nur 1-2 mal in jungen jahren mit jessy zu nem Tierarzt gefahren, danach nur noch TK. und das mittlerweile oft genug ^^ will leute mit richtig erfahrung um meine kleine haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Haustierarzt ist gleichzeitig meine Tierklinik. Im Notfall gehe ich zu dem Tierarzt der gerade Dienst hat. Kann ist es planen, lasse ich mir ein Termin bei den von mir bevorzugten TÄ geben :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.