Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
banane

Milo - der tollste Aussie der Welt ;-)

Empfohlene Beiträge

Immer wieder werden hier Probleme geschildert, Fragen gestellt, Fotos gezeigt - jetzt möchte ich einfach mal alles rauslassen, was mich an meinem Hund (und auch allgemein am Aussie) so gefällt!

Als mein Rico überfahren wurde war klar, dass ein Hund hersollte. Ein schlauer sollte es sein. Schnell und lieb. Hübsch sollte er auch aussehen. Es ging alles ziemlich schnell und so kam Milo von uns. Geblendet von dieser tollen Frau, die ja so gewissenhaft züchtet. Papiere braucht man nicht, dass ist nur was für eingebildete...

Naja gut. Die "Züchterin" hat sich schon recht viel Mühe für einen "Vermehrer" gegeben. Ich glaube sie wollte einfach "die echten Züchter" nachmachen. Immerhin bin ich jetzt schlauer und weiß wie ich es später machen werde.

Milo hat sich hier schnell und gut eingelebt, was aber einfach was ganz anderes wie Rico. Daran musste ich mich erstmal gewöhnen, weil ich es so nicht kannte. Regeln in Frage stellen oder so etwas hatte ich vorher nicht so erlebt.

Anfangs dachte ich, ich müsste diesen wahnsinnig schlauen Hund ja so fordern, damit er auch ausgelastet ist und hab eigentlich eher etwas zu viel gemacht. In einem anderen Forum wurde ich darauf hingewiesen und konnte es ändern, was uns auch gut tat!

In seinem ersten "Pubertätsschub" hat er dann zeitweise einige Kommandos aus seinem Gehirn gestrichen, was mich manchmal genervt hat, ich aber so hingenommen habe.

Dann hat er es für sich entdeckt mal zu gucken, was passiert, wenn man nem Hasen hinterherrennt - das ist derzeit aber auch kein Problem - ich hoffe nicht, dass es nochmal eins wird.

Der zweite Schub ist jetzt gerade "am schieben" :) und bezweckt eher, dass Milo weit vorläuft, seine Grenzen testet und versucht zu erweitern - da macht Frauchen nur nicht so ganz mit. Im Haus wird er immer unsichtbarer, benimmt sich.

Hingegen der Rassebeschreibung ist er sehr offen gegenüber Fremden (zumindest, wenn sie nicht gerade wie irre über den Zaun springen oder ans Fenster klopfen, was ich aber gut finde) und muss da etwas gebremst werden - es will ja nicht jeder von einem Wuffel geknutscht werden :)

Heute war er dann einfach ein Traum. Ich merke, dass er fertiger wird. Er läuft schön, rennt auch, aber kommt immer wieder zu mir, nimmt Kontakt auf. Läuft ein ordentliches Fuß, trainiert konzentriert mit mir die Dogdancechoreo, die wir bald in der Schule aufführen werden.

Ich bin hin und weg von diesem Hund und auch von der Rasse. Sie sind so genau in Mimik und Bewegung. Wissen was sie tun und warum sie es tun. Lieben es etwas MIT ihrem Menschen zu tun und können die Ruhe selbst sein.

Ich habe jetzt hier eine "richtige Züchterin" kennengelernt, die selbst 5 Hunde besitzt. Auch diese sind ein Traum und ich freu mich schon, das erste Mal Welpen zu besuchen (die es vielleicht schon im März geben wird) - Jedenfalls darf ich jetzt ab und zu Mal mithelfen, was mich tierisch freut.

Ich bin so froh über diesen "Zufall" an den Aussie gestoßen zu sein. Für mich ist es die Traumrasse. Aktiv und voll da, wenn Action angesagt ist, aber auch einfach mal am pennen, wenn ich es nötig habe im Internet zu surfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hast du sehr schön geschrieben und ich kann dir nur zustimmen :yes:

Bei mir war es ungefähr die gleiche Geschichte. Meine Pabbles wurde von einem Hund tot gebissen. Dann ist Cooper eingezogen. Genauso wie bei dir von einer solchen "Züchterin" (Nachher ist man immer schlauer, mein nächster Aussie wird auch von einem richtigen Züchter kommen).

Cooper ist nicht immer ganz einfach...aber es wird immer besser. Mit ihm macht es immer Spaß er ist einfach toll.

Ich sag nur einmal Aussie immer Aussie ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sag nur einmal Aussie immer Aussie ;)
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=67047&goto=1406643

das fürchte ich auch :D und nicht nur immer einer gleichzeitig.... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey, woher kennst Du meine Polly :so Sie ist im Juli 2009 geboren und ich kann alles unterschreiben, was Du sagst.

Ich habe sie erst 11 Wochen, aber sie ist einfach ein toller Hund, ganz anders als alle ihre Vorgänger - aber mir gefällt´s super :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liest sich ja sehr schön.

Da hast sicher einen ganz tollen Hund bekommen.

Nur wenn ein Aussie freundlich und offen zu fremden ist weiß ich nicht was da in der Zucht schiefgelaufen ist.

Aus dem Standard:

Charakter:

Der Australian Shepherd ist intelligent, in erster Linie ein Arbeitshund mit starkem Hüte- und Schutztrieb. Er ist ein außergewöhnlicher Begleiter. Er ist vielseitig und leicht zu trainieren und erfüllt die ihm gestellten Aufgaben mit großem Stil und Enthusiasmus. er ist Fremden gegenüber reserviert, zeigt jedoch keine Scheu. Obgleich er ein agressiver und authoritärer Arbeiter ist, ist Bösartigkeit gegenüber Menschen und Tieren nicht tolerabel.

Dies ist der Text.

Was jedoch nichts daran ändert das du einen ganz tollen Hund hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Peter, mit anderhalb Jahren tun sie noch freundlich ;) Ich hoffe, ein bißchen bleibt hängen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Kaum hier angemeldet und schon am lügen :wall:

Der tollste Aussie is natürlich meiner :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:motz: Blödsinn!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Mein Zufallsaussie ist´s!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nein meiner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hunde sind außerdem ein spiegelbild der halter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.