Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
LilaLauneHund

Pointer Leo im Harz entlaufen, dringend!

Empfohlene Beiträge

Leo ist am Samstagmorgen im Harz zwischen Tanne und Elend entlaufen, aus dem Halsband geschlüpft. d. h. er hat weder Halsband noch Geschirr an! Weil es nur ein kurzer Stop war, trug er auch keinen Mantel.

Bitte bei seinem Frauchen Uta melden: 0152-239 070 64

Unter diesem Link könnt Ihr die PDF-Datei von seinem Such-Flyer öffnen:

http://www.2-mb.de/f/grvyxohzfhamkk6s3nbf5et5nt.pdf

Falls jemand in der größeren Umgebung des Harzes wohnt, wäre es super, wenn er/sie beim Verteilen helfen würde. Besonders gerne bei Parkplätzen, bei Gaststätten usw.

post-23611-1406417451,39_thumb.jpg

post-23611-1406417451,42_thumb.jpg

post-23611-1406417451,45_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Pointer im Harz entlaufen!

Schon wieder??

Edit: Da gleicher Text, wohl leider immer noch. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Pointer im Harz entlaufen!

Schon wieder??
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=67055&goto=1406703

Wollte ich auch gerade fragen :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja, er ist immer noch weg ;O(

Vll erkennt ihn ja jemand wieder...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde sagen immer noch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, habs schon gesehen, dass es der gleiche Text ist :(

Der Samstagmorgen hat mich verwirrt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schon ein Jahr her :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry, ich habe es nur so übernommen...mein Fehler...war zu schnell mit dem Abschicken...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja ein Jahr her....aber manchmal gibts ja Happy Ends...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hoffe ich!Vllt passiert noch ein Wunder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Harz zwischen den Pfoten

      Emma kam heute mal wieder wild humpelnd und sich hinwerfend ins Haus. Nach einer gründlichen Inspektion sah ich, dass sie einiges zwischen beiden Hinterpfoten mit sich rumschleppte. Ich versuchte Steinchen, Grannen und anderes Zeug abzumachen, roch an den Pfoten und es war eindeutig Harz, das den üblichen Pfotengeruch übertönte, in das sie da getreten ist und an dem natürlich alles Mögliche klebte und wahrscheinlich noch einige Zeit kleben wird, wenn ich's nicht wegbekomme. Wie bekomme ich das wieder weg? Hat jemand eine Idee, möglichst Pfoten schonend.

      in Gesundheit

    • Hund entlaufen- Seminar mit Frank Weisskirchen

      Ich mache hier mal Werbung für eine Veranstaltung eines Tierschutzvereins unserer Region   Rheinland-Pfalz, Hunsrück, Idar-Oberstein   Das Seminar richtet sich an: Tierheimpersonal Pflegestellen Hundeschulen und -pensionen Vereine und Organisationen und natürlich auch interessierte Privatpersonen     Vielleicht hat ja der ein oder andere Interesse.   --------------- Seminar "Hund entlaufen - was tun"   mit Frank Weisskirchen   Die Meldungen über entlaufene Hunde häufen sich. Aufklärung über vorhandene Ängste durch die vermittelnden Vereine Aufklärung über Sicherung mit Sicherheitsgeschirr Aufklärung über Sicherung des Gartens usw. sind Voraussetzung für die Vermittlung.   Sollte der Alptraum, dass ein Hund entläuft trotzdem passieren, solltet ihr wissen was zu tun ist. Wir bieten daher in Zusammenarbeit mit Frank Weisskirchen ein Seminar an. Bitte zügig anmelden, da wir nur eine begrenzte Teilnehmerzahl annehmen können.  

      in Seminare & Termine

    • Zurück vom Harz-Dogtrekking! Was ein Abenteuer...

      Kennt Ihr Dogtrekking? Eine feine Sache ist das. Erfunden haben es wohl die Österreicher, oder auch die Tschechen, aber nicht die Schweizer In beiden Ländern gibt es solche Veranstaltungen schon viele Jahre. In Deutschland kam letztes Jahr mit dem Zugspitz-Dogtreck die Premiere. Für uns aus Berlin ist das aber alles so weit entfernt, das ich mir immer nur neidisch die Berichte von südlicher wohnenden Freunden durchgelesen habe. Aber letztes Jahr auf dem Zugspitz-Dogtreck dachten sich zwei Frauen aus Leipzig das es mit dem Elbsandsteingebirge und dem Harz hier mehr im Norden auch zwei tolle Gebiete für solche Veranstaltungen gibt. Der Elbsandstein-Dogtreck fand im Frühjahr statt und war super! Und dieses Wochenende war nun der Harz-Dogtreck.   Zur Erklärung: „Ein Dogtrekking ist eine extreme Ausdauersportart. Die Teilnehmer laufen/wandern eine festgelegte Route mithilfe einer Karte ab. Sie sind dabei mit ihrem Hund über eine Zugleine verbunden. Während der Veranstaltung sind sie auf sich allein gestellt.“ Es gibt drei Kategoriern: die Tour, die als Schnupperveranstaltung für Einsteiger gedacht ist, den Hike, für die Ambitionierteren und den Treck für die wahrhaft Verrückten. In Zahlen: die Tour für Einsteiger bewegt sich zwischen 25 und 35km, der Hike ist meist bei 50-55km angesiedelt und der Treck... tja, der ist entweder an einem Tag mit irgendwas um die 70-80km oder an zwei Tagen mit draußen biwakieren, dann mit so jeweils 50 – 70km. Die entsprechenden Höhenmeter müsst ihr Euch dazu denken.   Mein Mann und ich sind erklärte Genusswanderer und das Lotta mit ihren mittlerweile 12 Jahren ist nun auch nicht mehr die Jüngste. Wir machen also immer „nur“ die Tour, die kurze Strecke. 25 km im Elbsandsteingebirge (waren gefühlte 40km...), gestern waren es 33 km im Harz. Schnuppertour, my As* Wir sind das gestern in 9 Stunden gegangen.    Es fing am Freitag schon abenteuerlich an, als mein Mann in Berlin seinen Zug verpasste, um mit dem, der dann eine Stunde später fuhr, in Brandenburg zu stranden, weil wohl ein Autofahrer gemeint hatte, es wäre auf den Gleisen so gemütlich und es so zu einer Vollsperrung der Strecke kam. Um 23:00 war er dann endlich in Elbingerode, wo es am nächsten morgen für uns losgehen sollten (die Trekker waren da schon seit dem frühen morgen unterwegs).   Los ging es für uns am nächsten morgen um 7:45.  
      Es war gar nicht so kalt, wie noch abends auf dem Bahnhof und schnell stellte ich fest, das die lange Funktionsunterwäche zu gut gedacht war. Das Langarmshirt zog ich schon vor dem Start aus, am Start gab ich meine zweite Fleecejacke ab und bei Drei Annen musste der Rest der Funktionsunterwäsche dran glauben   Erste Stempelstelle: Peterstein     An der Zillerbachtalsperre       Drei Annen, die Harzquerbahn war zu schnell für mich. Aber den Dampf hab ich noch erwischt  
      Knapp 33 km sind es geworden, mit einem kleinen Abstecher auf die Landsmannklippen, um ein wenig zu klettern. Es war der berühmte Satz „ich kenne da eine Abkürzung“..  verbunden mit „willst Du Abenteuer?“ und dem Glitzern in den Augen meines Mannes – es hätte mich warnen sollen.   Hoch zur Landmannsklippe     Unterwegs haben wir noch zwei Gestrandete aufgelesen, die sich beim Kartenlesen vertan hatten und hatten so die ganze Zeit Begleitung und Gespräch. Das Lottchen, unser Superhund, hat mit ihren über 12 Jahren die Strecke super gemeistert, nur zweimal haben wir sie zum ausruhen für kurze Zeit in den Rucksack gesteckt.   Auf dem Ottofelsen     ... und wieder runter     Auch das Wetter hat mitgespielt, es gab nur ab und zu ein paar einzelne Tropfen.   Es gab auch wilde Tiere am Wegesrand...
      Selbsfütterung des Husky.Raubtieres., während die anderen beiden fassungslos dabei stehen     Und beim Zieleinlauf war es noch nicht ganz dunkel!     Unsere Gesamtstrecke
       

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Urlaub mit Hund im Harz

      Hallo liebe Hundebesitzer,   ich hatte gerade Gäste bei mir, die im Harz eine Ferienwohnung vermieten. Hunde dürfen kostenlos mitgebracht werden und können entweder im Zwinger untergebracht werden oder dürfen auch mit in die Wohnung genommen werden.   Ich weiß nicht, ob ich die Homepage-Adresse hier einstellen darf?   Wer Interesse daran hat, bekommt den Homepage-Link gerne von mir per PN-Nachricht.   Liebe Grüße   Cony

      in Urlaub mit Hund in Deutschland

    • Tierheim Gießen: MARTIN, 1 Jahr, Pointer-Mix - lernt gerne

      Pointer-Mix Martin (geb. 1.4.2015) ist nicht nur optisch ein Traum! Zwar bisher ohne jegliche Erziehung, ist der bildhübsche junge Bub ein Hund, der gerne lernt. So aportiert er z.B. für sein Leben gerne und legt das Objekt so vorsichtig in die Hände, es ist einfach toll. Martin orientiert sich sehr an anderen Hunden, idealerweise darf er also zu einem netten Artgenossen ziehen. Weitere Beschreibung folgt  










        Tierheim Gießen Vixröder Str. 16 35396 Gießen 0641/52251 Email: info@tsv-giessen.de Homepage: http://www.tsv-giessen.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.