Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Hanna27

Zweithund, ja oder nein?

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

ich habe seit ca. 3 Jahren eine Dalmatinerhündin "Lotti"mein Ein&Alles bei mir zu hause.

Sie ist ein toller Hund(was wahrscheinlich jeder Hundebesitzer von seinem Hund sagt).

Jaa, nur leider gibt es da einige Probleme mit ihr.

Wie haben sie bekommen(wurde vor dem Tierheim mit Decke und Napf angebunden, sie wurde damals auf 4-5 Jahre geschätzt) da war sie schon ein sehr ängstlicher und zurückhaltender Hund, sie hatte nie große Lust zum spielen & toben. Damals dachten wir das sie sehr ihre Familie und ihr altes Zu hause vermisst, doch wir haben alles getan um ihr, dass neue Zu hause so schön wie möglich zu gestalten. Wir haben auch mit bekommen das sie auf schnelle& ruckartige Bewegungen sehr Schreckhaft reagiert und zusammenzuckt.

Wir waren auch des öfteren mit ihr beim Tierarzt doch der bestätigte uns das mit ihr körperlich alles okay ist.

Anfangs beachtete sie die anderen Hunde überhaupt nicht doch dann, als sie ca. ein halbes Jahr bei uns war wurde sie anderen Hunden gegenüber an der Leine laut & kläffte. Doch wenn man mit ihr und einem anderen Hund spazieren geht, dass mehrmals dann akzeptiert sie ihn, knurrt ihn zwar ab und an mal weg aber es geht!

Seit einigen Wochen ist ihre Angst & Panik schlimmer geworden, sie schreit selbst ab und an mal wenn in ihrer Nähe etwas runter fällt oder die Leine ihr mal zu nahe kommt.Es ist echt beim Gassie gehen nicht schön, weil sie so Angst vor der Leine hat, was noch nie ein Problem für sie war, dass sie nicht neben mir laufen will, nur vor mir!

Wir nehmen stark an das sie ein Trauma hat und in ihrem früherem Leben geschlagen wurde. Doch das hatten wir nie zur Debatte gezogen weil sie eine total Liebe & verschmuste Hündin ist die die Kommandos konnte und total anhänglich ist.

Jetzt hat unsere Tierärztin uns vorgeschlagen und und geraten zu einem Zweithund damit sie vormittags wenn keiner Zu hause ist nicht allein ist und der Hund ihr vielleicht Hilft über ihre Ängste hin weg zu kommen!

Jetzt meine Frage:

Was haltet ihr davon? Habt ihr schon so ähnliche Fälle erlebt?

Zu was für einer Rasse ratet ihr(am besten eine kleine)?

Welpe oder nicht?

Danke im vorraus. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde es nicht tun. Deine Hündin ist nicht mehr die Jüngste, sie hat ihre Probleme aus der Vergangenheit und orientiert so wie du es beschreibst eigentlich nicht an anderen Hunden.

Ein 2. Hund würde für sie noch zusätzlichen Stress bedeuten.

Auch musst du bedenken ein 2. Hund benötigt genauso viel Aufmerksamkeit wie deine Hündin. Jeder Hund will auch mal seine Zeit nur mit Fraule alleine. Kannst du das bieten?

Für den 2. sehe ich auch das Problem dass er sich eventuell an deiner Hündin orientiert und die gleichen Verhaltensauffälligkeiten entwickelt.

Da sie ja nicht mehr die Jüngste ist und sich ihre "Macken" verstärken wurde ich persönlich es mal mit Carsivan versuchen. Das regt die sich im Alter verschlechternde Durchblutung auch im Gehirn an. Ein paar Leute die ich kenne haben gute Erfahrungen gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das verhalten von deinem Hund fine ich ziemlich ausergewöhnlich.Wenn sie am anfang noch nicht so ängstlich war warum dann jetzt???

Naja zum thema zurück:

ich denke ein zweithund würde sie vieleicht verunsichern aber vieleicht acuh ganz anders auf sie wirken :nähmlich positiv.

Allerdings würde ich da nicht zu einem Welpen greifen.Der muss noch erzogen werden und eignet sich die ängste deines hundes an.Dann haste den salat.Wenn ein zweithund dann ein erwachsener ,aber ich würd keinen älteren als deine hündin nehmen .ein 5 jahre alten vieleicht.Selbstbewusst sollte er schon sein,damit er am beste der Rang höhere ist,so kannst du sicherer sein das sie sich an ihm orientiert.An deiner stelle würde ich mich vieleicht an einen hundetrainer wenden.Der kann dich besser berate weil er solche fälle öfters hat.

LG und frohe ostern

von Delia+Jesko;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.