Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Nubs

Übermäßiges Freuen

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr lieben,

jetzt muss ich doch auch mal fragen :) ich habe eine junge schwarze Schäferhündin. Diese ist "an sich" super lieb und wir arbeiten auch schon an unseren "Problemen" (übermäßiges freuen über den tierarzt, allzu stürmisches begrüßen anderer Lebewesen jeder Art) jedoch macht mir eine Sache sehr zu schaffen: sie hat einen spezialfreund, wo das freuen wirklich krasse Ausnahmen bildet. sie schreit, sie jammert, sie bellt ( was sie sonst nie! macht) sie zittert vor Aufregung weil sie zu ihm will. (unterwerfen tut sie sich ihm nie, sobald sie bei ihm

ist is gut) der Hund beachtet sie kaum, freut sich auch nicht über sie. er ist einfach da. ist es vielleicht das, was sie so ausrasten lässt? dass er so gar nicht auf sie reagiert? Sonst macht sie sich sehr gut, ist halt noch wie ein Welpe von ihrer Art her und sehr sehr verspielt mit allen Lebewesen. habt Ihr eine Ahnung wieso sie so agiert und wie kann ich die Situation erträglicher machen? den Hund muss sie nicht allzuoft sehen, aber wenn dann holla die waldfee.

liebe Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht ist es eine besondere Liebe!

Vielleicht hat diese Person etwas, was den Hund soooo anzieht. Müsste man sehen!

Ich habe hier einen fast 10 jährigen Dackelrüden, den ich aus schlechter Haltung zurück genommen habe und der mit "Männern" ein Problem hatte/hat. Er hat viel gelernt, ist zutraulicher geworden und gewissen Männern immer noch sehr zurückhaltend (die stellt er gegen die Wand - verbellt, rückt nach, beißt jedoch nicht!).

Irgendwann kam sonntags ein, auch für mich völlig fremdes, Ehepaar und wollte nur die Hunde mal ansehen. Die Ehefrau: "meinem Mann laufen alle Hunde nach". Dieser besagte männerunfreundliche Rüde ging völlig unbekümmert auf diesen Mann zu, sprang sogar bei ihm auf den Schoß und lag letztendlich auf dem Rücken und hat sich graulen lassen.

Ich war völlig sprachlos und habe bis heute keine Erklärung gefunden!

Vielleicht eine Liebe auf den ersten Blick oder war es die (neutrale) Austrahlung? Keine Ahnung!

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Christa

Ich glaube Nubs meinte keine Menschen sondern einen anderen Hund, über den sich seine Kleine so extrem freut.

Menschen zwar auch, wie z.B. den Tierarzt.

Oder hab ich das jetzt falsch verstanden :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So genau weiß ich das auch nicht, wahr nicht so eindeutig!

Sie wird sich melden, wenn ich falsch liege!

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Entschuldigung, dass ich das so uneindeutig schrieb. ist mir nun auch aufgefallen. dieses übertriebene freuen ist bei einem kleinen rüden. mnschen mag sie auch, kriegt aber nicht immer so dramatische Anfälle :D es is halt super unangenehm, wenn ich mit besagten Hund und Halter treffe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Finde ich doch jetzt völlig okay! Freud pur!

Was stört daran? Lass ihr doch ihre Freude; ich denke, das legt sich von selbst.

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ehrlich gesagt stört mich der gefahrlichkeitsfaktor daran. sie ist dann so auf liebe aus, dass sie nichts mehr hört oder sieht. dann kann ich sie nicht beruhigt ohne Leine Rennen lassen ( nur als Beispiel) weil sie bei Sichtung des Hundes über Straßen und weiden rast. (an einer Straße hätte sie so oder so die Leine dran)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich habe das Problem jetzt mal bei meinem Trainer angesprochen, durfte dann beide Hunde mitbringen. es ist doch anders als ich vermutet hatte, es ist unterwürfiges verhalten. der rüde ist unheimlich souverän und sehr selbstsicher. Dieser Hund war der erste hier den sie als Welpe gesehen hat und verhält sich auch genauso.

Ich übe jetzt mit ihr, still zu bleiben, egal ob der Rüde vorbei läuft, hopst oder fliegt. DAS ist nervenarbeit :D Normalerweise ist sie sehr arbeitswillig - hier nicht :)

Der Tierarzt ist die nächste Station. Auch da freut Sie sich sehr extrem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

bezog sich auf turdster oder so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hündin Frida freut sich auch immer sehr über jeden Hund, den wir treffen.

Aber bei einem Rüden flippt sie auch aus.

Sie ist jetzt 1 Jahr und 3 Monate alt,

der Rüde ist 9 Jahre alt.

Frida winselt, hechelt, fiept und macht solche "Juchzer",

springt wie verrückt herum und rennt in Kreisen um den Hund herum,

wie sie es sonst nie macht.

Der Rüde stimmt dann irgendwann Rudelgeheul an.

Die Besitzerin vom Rüden erzählte, daß im Laufe der Zeit immer mal wieder Hündinnen so ausflippten,

wenn sie diesen Rüden trafen.

Er ist auch ein immer spuveräner Hund.

und Frida hat sich eben in ihn verliebt........ :)

ich unterbinde das nicht,

die Besitzerin hat auch nichts gegen Fridas Liebesbeteuerungen.

das Ganze dauert meist nur einige Minuten.

und es ist faszinierend zu beobachten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.