Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Uli_Paddy

Probleme beim Autofahren

Empfohlene Beiträge

Unser Hund hat Probleme beim Autofahren... Angst, Übelkeit, Erbrechen und so Sachen... deswegen haben wir einige Leute gefragt und die haben uns zu D.A.P Spray geraten. Das Spray soll beruhigende Wirkung auf den Hund haben ohne ihm irgendwelche Beruhigungsmittel zu geben. Hat von euch das schonmal jemand Erfahrung damit gemacht ?

Hier nochmal ein Link dazu... http://www.feedmyanimal.de/catalog/produkt/dap-spray

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wie oft muss er den mit im Auto fahren ? und wie ist er gesichert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eigentlich schon relativ oft, aber min 2mal pro Woche in die Hundschule plus ab und zu am Wochenende.

Momentan sitzt/liegt sie auf dem Rücksitz. Im Kofferraum will sie nicht sein, da war die Angst noch grösser und im Beifahrerfussraum (war mal ein Versuch) ist sie auch nicht geblieben. Auf dem Rücksitz haben wir ihr Norwegergeschirr mit dem Gurtverbunden (es gibt so extra Gurtteile dafür).

Wir haben überlegt eine Transportbox zu kaufen, aber die sind zu teuer um es einfach mal auszuprobieren.

Ich bin offen für jegliche Art von Tips :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also Fluke hatte das früher auch sehr oft das er erbrach ich habe mir dann eine Hundebox zugelegt die erstmal n der wohnung war wo er seine Knochen verspeisen durfte und als er sich da drin sicher gefühlt hat habe ich sie ins auto getan und er hat sie auch auf anhib angenommen, kannst du dir nicht eventuell eine leihen? um es auszuprobieren ? ch weiß ncht ob ich meinem Hund jedes mal was geben würde wenn er auto fahren soll 2 mal die woche ist ja schon ziemlich häufig ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie alt ist euer Hund denn? Im den ersten Monaten hatten wir auch so unsere Problemchen mit diesem Thema... Wo der Hund im Auto saß, machte keinen Unterschied, übel wurde ihm immer :(

Erfolg brachte in unserem Fall die Homöopathie: Cocculus D6 Globuli und das Problem war innerhalb weniger Wochen erledigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben auch Probleme mit dem Autofahren.

Sun zittert, sabbert und bricht. Und sie kotzt mir wirklich das ganze Auto voll :(

Am Anfang war das nie so bei ihr, aber auf einmal ging das los...

Einen Tipp habe ich leider keinen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund war beim Autofahren auch immr extrem ängstlich mit sabbern, brechen etc. Probiert habe ich Globuli, Tabletten gegen Übelkeit und auch das DAP Halsband, gebracht hat es alles nichts. Dann habe ich einen Kennel in den Kofferraum gestellt und den Hund da rein gepackt, das hat geholfen und dann habe ich halt eine richtige Autobox gekauft. Wirklich gerne fährt er immer noch nicht und manchmal sabbert er auch noch (wenn er alleine im Auto warten muß) und bei viel Stadtverkehr bricht er auch noch ab und an mal, aber ansonsten ist es mit Box deutlich besser und viiiieeel sicherer.

Die normalen Norwegergeschirre halten übrigens bei einem Unfall nicht.

LG Kerstin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Räuber hatte diese Probleme GsD nie ... er schläft meistens, auch durch Geschirr (K9 Power m. Seitenringen) gesichert, beim Autofahren ... :D

Aber der Hund von Schwiegereltern hat die gleichen Probleme mit Übelkeit etc. Sie sind dazu übergegangen den Hund an Tagen an denen er mit fahren muß, erst Abends wenn sie wieder zurück sind, zu füttern ... das klappt ganz gut.

Die Ängstlichkeit hat sich weitgehend gelegt ... sie sitzt/liegt vorne im Fußraum, dort klappt es ganz gut ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schon mal MCP Tropfen probiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

vielleicht kannst du dir ja mal irgendwo so eine Box ausleihen, ich denke nämlich es ist ein Versuch wert.

Ich wünsche euch viel Erfolg. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.