Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Lupine Lover

Hund für tropisches Klima

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo liebe Hundefreunde! :winken:

Mich zieht es in naher Zukunft beruflich nach Afrika (für mindestens die nächsten 5 bis 10 Jahre) und ich habe Angst meinen großen Traum vom eigenen Hund deswegen aufgeben zu müssen.

Das Klima in Angola ist gemäßigt-tropisch (~25°C) über tropisch (25-30°C) bis überwiegend heiß und trocken. Ich werde die meiste Zeit im gemäßigt-tropischen bzw. tropischen Teil des Landes verbringen, aber auch für bestimmte Zeiträume (ca. 3-6 Monate) im heiß und trockenen Teil.

Der Hund sollte sehr kinderlieb sein, da er viel von Kindern umgeben sein wird. Auslauf, Erfahrung und Zeit sind kein Problem. Eine herausfordernde, selbstständige Persönlichkeit ist genauso willkommen wie eine ruhige und ausgeglichene, wobei ich ersteres bevorzugen würde.

Würde ich in Deutschland bleiben, hätte ich mir zwei Huskys zugelegt, da ich diese Hunde über alles liebe. Große Hunde haben es mir schon immer angetan und vor allem Huskys sind wunderschöne und majestätische Tiere.

Ich würde mir nun also gerne zwei Hunde als Gefährten nehmen, die nicht unter den Klimabedingungen leiden würden. Könnt ihr mir vielleicht helfen eine geeignete Rasse zu finden?

Ich habe mir schon überlegt mir vielleicht zwei Rhodesian Ridgebacks zuzulegen, was meint ihr dazu?

Ich bin für jede Hilfe, jeden Vorschlag und Rat dankbar!

PS: Es wären zwar meine beiden ersten eigenen Hunde, ich habe aber schon mit 11 Jahren angefangen in unserem Schäferhundeverein, der als Hundeschule für alle möglichen Hunderassen gedient hat, bei der Ausbildung der Hunde mitzuhelfen und habe so schon viel Erfahrung im Umgang und der Erziehung von Hunden sammeln können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

*schubs*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund ist so ein Tropenhund :D

Er blüht bei 20C und aufwärts auf und rennt bei 35C im Schatten noch rum. Er hechelt fast nie, hasst aber Kälte sehr und friert auch.

Er ist aber eine Promenadenmischung. Ich würde dir aber vlt. auch zwei Spanier empfehlen, z.b. Podis haben sehr kurzes Fell und kein Unterhautfettgewebe und vertragen Hitze besser als Kälte.

Allgemein habe ich bis jetzt die Erfahrung gemacht, das viele Südländischen Hunde Hitze sehr gut vertragen ( ausser sie haben einen Teppich als Fell).

Wegen dem Kinderlieb müsstest du dann schauen, meiner z.b. mag Kinder sehr gern, kommt bei südländern halt auf ihre Erfahrungen an.

Es gibt da aber auch viele Welpen, bei denen du dann selbst noch viel machen kannst ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ich habe mal in irgendeiner Hundezeitschrift was über eine afrikanische Hunderasse gelesen....kein RR und kein Boerbel.....es war eine andere Rasse. Leider finde ich gerade nichts darüber.

Diese Hunde passen charakterlich gut in Dein "Beuteschema".

Vielleicht könntest Du Dich auch vor Ort noch umsehen. Oder möchtest Du sie jetzt schon anschaffen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal vielen Dank für eure Antworten!

Bevor ich endgültig nach Angola ziehe, werde ich erst nochmal für ein paar Wochen hinfliegen und viel Offizielles noch regeln. Ich habe mir natürlich schon vorgenommen, mich in der Zeit auch in Afrika nach geeigneten Hunden umzuschauen.

Ich möchte mich aber trotzdem schon mal erkundigen und so viel wie möglich in Erfahrung bringen.

Ob ich sie mir dann letztendlich in Afrika oder sonst irgendwo in Europa anschaffe, ist mir egal solange ich sicher sein kann, dass sich die Hunde bei mir wohlfühlen werden trotz der heißen Temperaturen - vorausgesetzt sie mögen MICH natürlich auch. ;)

*schubs*

*zurückschubs*? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht der Canaan Dog, kannst Du ja mal bei Wiki nachlesen. Sieht zwar nordisch aus, kommt aber aus dem Afrikanisch-Asiatischen Raum.

Da Dir Huskys ja gefallen, könnte der rein optisch passen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
*schubs*

*zurückschubs*? :D
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=67203&goto=1409758

Naja, sie hat deinen Beitrag nur nach oben geschubst, damit du bessere Chancen auf Antworten hast.

Alles Gute für dich in Angola und für deine Hundesuche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja genau, wollte nur, dass der Beitrag nicht untergeht

*zurückschubs* :megagrins Ich weiß auch nicht, ich finde das gerade sowas von witzig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da gibts doch einige, die auch genannt wurden. Fällt mir noch der Basenji ein.

Der Basenji kommt aus Zentralafrika

http://de.wikipedia.org/wiki/Basenji

Der Thai kommt zwar wie der Name sagt, aus Thailand - da ist aber klimatisch sehr warm bis heiß.

http://de.wikipedia.org/wiki/Thai_Ridgeback

Der "Börbel" kommt aus Südafrika

http://de.wikipedia.org/wiki/Boerboel

oder direkt einen Hund, der vor Ort geboren wurde. Mit Sicherheit wirst du da fündig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Das erste Bild zum Canaan Dog zeigt einen Hund im Schnee. :D Aber ich werde mich natürlich trotzdem über diese Hunderasse schlau lesen. ;) Vor allem, weil er mir optisch sehr gut gefällt. Danke!

Boerboels gefallen mir optisch nicht so gut, da gefällt mir der Thai Ridgeback schon viel besser - danke!

Und auch vielen Dank an Dich, Gwenni, für dein Geschubse, welches offensichtlich zu meinem Vorteil dient. ;):D (Und an marasu für die Erklärung und die.. Glückwünsche? :D)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • VW CADDY 2.0 SDI Economy Klima

      Wir suchen ein neues Zuhause für unseren Hundetransporter. VW Caddy 2.0 SDI Economy, weiß. Technisch einwandfreies Fahrzeug, EZ: 6/2005, 137.000 km, 69 PS, HU 4/2015, Zentralverriegelung und Funkfernbedienung, Tempomat, ABS; Airbag, MP3 fähiges Radio mit CD Player, Klimaanlage, gute Sommerreifen. Sehr sparsam im Verbrauch (ca. 6 Liter Diesel, günstiger Steuersatz.) Zahnriemen erneuert in VW Werkstatt (Rechnung liegt vor bei km 120.000), Bremsflüssigkeit neu, Endschalldämpfer neu. Ideal zum Hundetransport, da vom Kofferraum abgetrennter Bereich. Beule und leichte Lackbeschädigungen hinten rechts am Radlauf, Spiegelgehäuse rechts mit Riss im Kunststoff. Privatverkauf VB 5.450,-- Standort Hessen, Bad König Tel: 015256186583 Fotos können bei Interesse gerne gemailt werden!

      in Suche / Biete

    • Das Klima für Hundebesitzer wird rauer ...

      Hallo, lange Zeit habe ich bisher nur positive Erfahrungen gemacht, wenn wir mit unseren Hunden im Urlaub waren. Seit Jahren fahen wir mit den Hunden zur Nord- bzw. Ostsee. Nun mussten wir für ein paar Tage das Haus räumen und hatten uns ein Quartier an der Ostsee gesucht und zwar wieder in einer Gegend, die wir von früher (vor 5 Jahren waren wir das letzte Mal dort) kannten. Seinerzeit war es gar kein Thema dort mit Hunden Urlaub zu machen. Sowohl Einheimische, als auch Miturlauber waren freundlich gesinnt. Tja, alles hat scheinbar seine Zeit. Schon im Vermittlungsbüro, wurde uns bei der Schlüsselübergabe gesagt, wir sollten uns nicht wundern, wenn mal "komische" Sprüche kämen, da wir ja nicht nur mit einem, sondern mit zwei Hunden angereist waren. Unsere Vermieter wären zum Teil schon als asozial bezeichnet worden, weil sie vier Hunde mit sich führen. Ok, letztendlich mache ich mir immer noch selber einen Eindruck und lasse mich nicht so schnell beeinflussen. Als wir am Strand ankamen, war einer der weitläufigen Hundestrände gesperrt. Deicharbeiten, wie ich später erfuhr. Der andere Hundestrand war ca. 3, 4 km weiter. Es regnete leicht. Mein Rüde, der immer noch nicht begriffen hat, dass er Gras nicht verträgt, hatte zwischenzeitlich ein paar Grashalme gemümmelt, was zur Folge hatte, dass er sich auf einmal platt wie eine Flunder auf den Boden schmiss und zu würgen begann. Gefolgt von entsprechenden Geräuschen spuckte er dann auch 3 Grashalme samt ein bisschen Magenflüssigkeit wieder aus und zwar auf den Sand an der Strandpromenade am "Menschenstrand". Kaum war das geschehen, öffnete sich oberhalb von einem der Häuser ein Fenster und eine ältere Dame keifte mir entgegen, ich solle das Malheur beseitigen. Ich sollte also 3 Grashalme und etwas gelben Schleim bei Regen vom Strand auftupfen? Dementsprechend fiel dann auch mein Kommentar aus, was zur Folge hatte, dass das Fenster direkt wieder verschlossen wurde. Zweite Begegnung: Verdauung ist nicht immer steuerbar und dafür gibt es nunmal Kotbeutel. Wenn jetzt tatsächlich mal etwas wo landet, wo es nunmal nicht landen darf (Menschenstrand-Rand), dann nimmt man es auf und die Sache sollte erledigt sein. Nicht so da. Auch hier musste ich mir anhören, dass das wohl ein Thema ist. Thematisiert nicht von mir, weil ich es ja wegnehme, sowohl aber von denjenigen, die sich dafür bewogen fühlen. Rentner mit Mützchen, Hütchen und anderen Kopfbedeckungen schreibe ich jetzt nicht, aber man kann erahnen, welches Klientel gemeint ist. Dritte Begegnung. Ein Paar mit einem imposanten Rüden kommt uns auf der Strandpromenade entgegen. Die Frau sondert sich ab, der Mann bleibt ein kleines Stück entfernt stehen und die Frau fragt uns, ob wir wüssten, wo man hier Hunde am Strand laufen lassen könnte? Sie selber kämen aus einem der Nachbarorte, die wohl gerade "frisch hergerichtet" worden sind für kommende Urlaubsgäste. Man sei als Hundehalter dort nicht mehr zwingend erwünscht. Mal ohne Witz. Werde ich jetzt als Hundehalter zum Menschen zweiter Klasse? Ich meine wir tun doch schon alles, halten uns an die Leinenpflicht, wo sie gegeben ist, sammeln die Hinterlassenschaften auf etc. pp. Werden den Möwen und anderen Strandvögeln demnächst auch kleine Beutelchen vor den Hintern gespannt, damit sie das ach so reine Sandparadies nicht beschmutzen, wo unser Tun schon nicht ausreicht? Es ist ja auch schon Gang und Gebe, dass man für seinen Hund/seine Hunde extra bezahlt, wenn man sich dorthin begibt. Dummerweise scheinen sich auch die Obrigkeiten dieser Feriengebiete für uns nicht zu interessieren. Ich meine, wir tragen ja schließlich auch Urlaubsgeld in die Region, oder? Ich bin echt mal gespannt, wie sich das noch weiter entwickelt. Sorry, dass das so lang geworden ist, aber ich bin echt enttäuscht, wie sich das Klima entwickelt hat und das in einem Ort, wo früher jeder zweite Feriengast einen Hund dabei hatte und ein gern gesehener Gast war.

      in Plauderecke

    • Hat sich das Klima verändert?

      Ich bin weder ein Befürworter noch ein Gegner vom Auslandstierschutz, eher ein neutraler Betrachter, der sich informiert. Genau begründen kann ich es nicht, aber ich habe den Eindruck, dass das Klima bezüglich des Auslandstierschutzes rauher wird, bzw, dass der Auslandstierschutz in letzter Zeit kritischer gesehen wird. Ist Euch das auch aufgefallen oder seht Ihr das anders?

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Opel Combo Edition, 03/2008, ca. 21.269 km, Klima, AHK, el.Fensterheber usw.

      Ich muss mich leider von meinem heißgeliebten Opel Combo umständehalber trennen. Aber seht selbst: Erstzulassung: 03/2008 Kilometerstand: ca. 21.269 km Farbe: Aeroblau Metallic Ausstattung: Klimaanlage elektrische Fensterheber vorne Zentralverriegelung (Funk) Servolenkung 4 x Airbag (vorn + seitlich) Außenspiegel elektrisch verstellbar und beheizt Anhängerkupplung vollständiges Reservereifen untermontiert höhenverstellbarer Fahrersitz Ausstellfenster seitlich Wärmeschutzverglasung getönt (Colorverglasung) Gepäcktrennnetz hinter den Rücksitzen Schiebetüren beidseitig Metallschutzabdeckung auf Stossstange Alu-Felgen ABS ESP Traktionskontrolle Wegfahrsperre Rücksitzlehne teil + umklappbar Radio/CD mit zusätzlicher Lenkradbedienung Außentemperaturanzeige Frontantrieb auf Wunsch auch Winterreifen mit Stahlfelgen möglich Euro 4 (grüne Umweltplakette) TÜV + HU neu + Inspektion neu !! Scheckheftgepflegt = jährliche Inspektion (weitere Fotos auf Wunsch möglich !) Preis: VHB 9.950,-

      in Suche / Biete


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.