Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
jago2

Hunde an Kleinkind gewöhnen?

Empfohlene Beiträge

Hallo Foris,

ich bin nun seit 11 Monaten Oma.

Andreas kommt öfter zu mir und ist jetzt ganz schön mobil

die Hündin geht ihm aus dem Weg wenn er angekrabbelt kommt. der Rüde will ihn immer abschlecken.

Da ist die Mama vom kleinen nicht begeistert.

Irgenwie ist er unsicher, ich möchte natürlich ein gutes Verhältnis herstellen , er wird ja mit meinen Hunden groß.

Ich achte natürlich schon drauf das er nicht grob an den Ohren zieht oder die Hund beim fressen stört.

Wie habt ihr das geregelt?

Ich kann doch GO nicht schimpfen wenn er sich nähern will.

Nur das abschlecken ins Gesicht

Viele grüße

jago2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Natürlich darf Dein Hund zu dem Kind gehen nur das Abschlecken solltest Du mit einem Nein unterbinden und das in dem Fall, jetzt nicht nur beim Kind. Schlecken sollte unterbunden werden allgemein.

Das Kind wiederum muss lernen das die Bettis (Rückzugsorte) tabu sind und das man einen Hund nur lieb streichelt, nicht haut, zwickt oder ähnliches.

Du als Oma solltest Kind und Hund nie allein lassen.

Naja ich denke die Hunde sind Deinen Enkel schon gewöhnt jetzt müssen Sie nur noch lernen das dieses Kind in der Familie einen höheren Stellenwert hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Natürlich darf Dein Hund zu dem Kind gehen nur das Abschlecken solltest Du mit einem Nein unterbinden und das in dem Fall, jetzt nicht nur beim Kind. Schlecken sollte unterbunden werden allgemein.


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=67224&goto=1409962

Kannst du mir das bitte erklären wieso du dieser Meinung bist?

Als ich vor rund 4 Jahren die kleine Tochter meiner Nachbarin immer gehütet habe, habe ich meine Hunde alle an sie rangelassen. Sie durften Schnüffeln und auch die kleine anlecken überall außer im Gesicht. Die Hände wurde danach gewaschen und gut war :)

Ich würde deine Hunde, wenn sie das möchten, auch an den kleinen ranlassen, aber NIE alleine. Also geh mit deinem Rüden zusammen hin und lass ihn schnüffeln...

Und dem kleinen natürlich konsequent, aber liebevoll beibringen, was man bei Hunden darf und was nicht :)

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Natürlich darf Dein Hund zu dem Kind gehen nur das Abschlecken solltest Du mit einem Nein unterbinden und das in dem Fall' jetzt nicht nur beim Kind. Schlecken sollte unterbunden werden allgemein.

Kannst du mir das bitte erklären wieso du dieser Meinung bist?

Als ich vor rund 4 Jahren die kleine Tochter meiner Nachbarin immer gehütet habe, habe ich meine Hunde alle an sie rangelassen. Sie durften Schnüffeln und auch die kleine anlecken überall außer im Gesicht. Die Hände wurde danach gewaschen und gut war :)

Ich würde deine Hunde, wenn sie das möchten, auch an den kleinen ranlassen, aber NIE alleine. Also geh mit deinem Rüden zusammen hin und lass ihn schnüffeln...

Und dem kleinen natürlich konsequent, aber liebevoll beibringen, was man bei Hunden darf und was nicht :)

LG
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=67224&goto=1409971

Sorry das hast Du falsch verstanden, ich habe hier bei mir auch nichts dagegen das die Kinder und die Hunde sich gegenseitig abknutschen. Nur die Mutter des oben genannten Kindes möchte das nicht. Das ist Ihre Sache. Soll das nun abgewöhnt werden, sollte das abschlecken allgemein unterbunden werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Achso, okay... ich würde es dann aber nicht komplett unterbinden, sondern einfach nur beibringen, dass das Kind ablecken Tabu ist ... weil wieso sollte ich es bei mir unterbinden? Oder versteh ich das jetzt schon wieder falsch? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich persönlich hätte nicht gegen ablecken, meine Hunde sind entwurmt.

Klar das ich heute entwurmen kann und morgen finden sie draußen sch...

Allerdings leckt Gorry voll ins Gesicht. Ich meine ja schnüffeln muß er ja er möchte das Kind ja kennen lernen.

Tja soll ich ihn dann doch nein sagen, das heißt für ihn er soll nicht zu ihm gehen

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Achso, okay... ich würde es dann aber nicht komplett unterbinden, sondern einfach nur beibringen, dass das Kind ablecken Tabu ist ... weil wieso sollte ich es bei mir unterbinden? Oder versteh ich das jetzt schon wieder falsch? :D
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=67224&goto=1409981

Hmmm ich denke nur, das nicht jeder Hund versteht das er das bei der und der Situation und Gelegenheit darf und da und dort nicht. Das ist zu kompliziert. Nein heist Nein.

Aber das ist meine Erziehungsmethode.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe 2 Kinder und 3 Hunde in einem Haushalt und lasse sie zusammen wenn sie es möchten und auch auf den Hundeplätzen. Meine Kinder als auch die Hunde haben ihren eigenen Rückzugsort, das muß aber nicht der Hundeplatz sein.

Nur Gesichtswäschen habe ich unterbunden. Mein Sohn will/wollte das nicht und wir haben uns für ein Einheitliches nein entschieden.

Sie haben ein Lustiges-Spiel miteinander: der größere Hund will die Ohren der Kinder putzen und wenns kitzelt rufen die Kinder dann den kleineren Hund und der zeigt dem größeren Hund dann das Schluss ist. Dieses Spiel würde 4-5mal so gehen und der kleine Hund belagert dann den großen Hund (das sieht sehr Lustig aus).

Ich habe meinen Kindern gezeigt wann und wie sie Abstand zu den Hunden halten müssen. Denn was sie zu Hause machen dürfen mit dem eigenen Hund, dürfen ihre Freunde bei unserem Hund nicht machen und meine Kinder nicht bei fremden oder bekannten Hunden.

Der eine Hund hat gelernt das der Mensch egal wie klein oder groß er ist, vor ihm in der Rangordnung ist.

Es war leider nicht immer so entspannt wie es Heute ist mit dem einen Hund, aber die Arbeit hat sich gelohnt. Heute kann ich alle Hunde ohne Probleme mit meinen beiden Kindern alleine in einem Raum lassen.

Liebe Grüße Melanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei der Huendin ist wichtig, dass Du Deinem Enkel verbietest ihr nach zu laufen. Ist er einmal flott zu Fuss sehen viele Kinder es als ein lustiges Spiel den Hund versuchen zu fangen.

Zum schlecken beim Rueden. Ist es wirklich nur Konntaktaufnahme mit dem Enkelkind, oder versucht er das Kleinkind in der Bewegungsfreiheit einzuschraenken?

zB Hund geht jedes mal frontal auf das Kind zu, sobald es sich selbstaendig durch den Raum bewegt?

Oder geht er hin, wenn das Kind Augenkonntakt mir dem Hund macht und zum herkommen auffordert?

Wenn es fuer mich nur im Ansatz nach Bewegungseinschraenkung aussieht unterbinde ich es sofort und Shyla wird auf ihren Platz geschickt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hmmmmmmmm,

Gorry geht mit unterwürfiger oder unsicherer Haltung immer auf meinen Enkel zu.

Egal ob seitlich oder von vorne und schleckt ihm am Kopf.

Als mein Enkel auf seinem Ruheplatz zugekrabbelt ist hat er sich ein bißchen weiter ins Kissen gedrückt.

Ich habe natürlich sofort meinen Enkel weggenommen, der Ruheplatz der Hunde ist tabu!

Mir kommt es vor als ob die beiden nicht wissen was sie von diesem kleinen Menschenkind halten sollen.

Klein Andy ist ja nicht jeden Tag bei mir :)

Die Jo geht ihm halt einfach aus dem Weg und ist null interessiert.

Cavaliere sind eine liebevolle freundliche Rasse aber Hund ist Hund.

Gruss jago2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.