Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Uli_Paddy

Knochen gefressen - drohen nun Verstopfungen oder mehr?

Empfohlene Beiträge

HILFE... unser Hund hat heut einen eine grossen getrockneten Knochen (20cm) verdrückt.

Kurz danach haben Bekannte mir erzählt das Hunde davon Verstopfung bekommen und die Knochensplitter sie sogar töten können.

Der Knochen war einer wie dieser (aber nur ein einzelner)...

Hat jemand schonmal so einen Knochen verfüttert ? Kann man was im vorraus gegen Verstopfung tun ?

HILFE, HILFE !!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Puh, äh kann dir nicht viel sagen :(

Ich gebe Paco regelmäßig so Parmaschinken knochen, Aber den Knochen selbst lässt er liegen, er rupft nur das übrige da dran ab :)

Wenn du dir zu Große Sorgen deswegen machst, ruf besser dein Tierarzt an.

Ich weiß nicht wann dei Hund den verdrückt hat, aber beobachte ihn auch.

Ich will hier keine Panik verbreiten, aber ein Hund aus der Nachbarschaft hat auch son ähnlichen Knochen in der Größe (kein Parma) verschlungen in einmal und hatte durch das schlingen eine Magendrehung bekommen, hat aber überlebt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hab ich eigentlich auch gedacht das unsere Kleine nur das Zeug aussenrum frisst, aber nach eine Weile war der ganze Knochen weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also Fluke bekommt jetz in seinem Alter auch verstopfung davon deswegen gibt es jetz keine mehr davon , aber das letze mal habe ich ihm ol gegeben das hat gut geklappt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich gehe fest davon aus, dass es ihn nicht umbringen wird. ;)

Es kann schon sein, dass er etwas "Knochenkot" bekommt und die nächsten zwei Tage etwas länger mit seinem Geschäftchen beschäftigt ist.... aber das ist meist schon alles.

Ich würde vllt. einfach morgen leichte Kost füttern und nicht noch zusätzlich etwas, was stopft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ist leichte Kost ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was bekommt sie denn sonst zu fressen?

Vielleicht kochst du ihr etwas Reis und Hühnchen (ohne Knochen) und vermengst das mit etwas Magerquark (ein kleiner Schuss Öl kann auch nicht schaden).

Aber an sich würde auch nichts weiter passieren, wenn sie ganz normal frisst.

Wie gesagt- schlimmstenfalls ist der Kot fester und sie knötet da etwas länger dran.

Aber mein Hund frisst auch schon mal größere Knochen, dafür sind sie ja auch da. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Lisa hat auch schon mal einen ganzen Knochen verdrückt, sie hatte zwei Tage festen weißen Kot und dann war alles wieder gut. Unsere Tierärztin hat uns damals bei Problemen Sauerkraut empfohlen. Es umwickelt die Knochensplitter im Darm und der Kot wird weicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Morgens bekommt sie im Normalfall Trockenfutter mit etwas Hüttenkäse oder einem Esslöffel Rapsöl und Abends dann Nassfutter.

Ich hab auch gedacht das Hunde dafür gemacht sind Knochen zu essen, aber mein Bekannter hat mich total kirre gemacht. Wir haben dann im Inet gleich nachgeschaut und da war der erste Link gleich zu einem Forum in dem die ausführlich über Verstopfungen und inneren Verletzungen durch Splitter diskutieret haben... das hat mich noch mehr verwirrt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die HUnde von Bekannten kriegen oft einen Knochen. Beinahe täglich. Es ist absolut nichts mit ihnen passiert, beide putzmunter. Haben nur einen merkwürdigen Kot. So hell, fast gräulich O_o Tierarzt sagt aber ist i.O

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.