Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
mela-mausi

Probleme mit anderen Hunden

Empfohlene Beiträge

hallo

ich versuche es mal so gut wie ich kann es zu erklären ;)

Ich habe einen 2jährigen Dackel der sich mit jeden Hund super versteht.

Nur leider hat von meinen Freund der Onkel 2 Pudelmix der eine 8jahre der andere 9Jahre.

Alles kein Problem nur leider verstehen die sich mit meinen Hund nicht. Ob bei feiern usw die 2 Pudelmix knurren meinen Hund immer an. Komischer weisse wen wir gassi gehen ist das alles kein Problem die schnubern zusammen an einen eck usw. nur in der wohnung ist es das reinste Theater. Mein Hund kann nicht mal an denen vorbei laufen ohne das die gleich knurren oder zähne zeigen. Ich schiebe natürlich dan immer leicht panik da der eine Hund schon mal fast meinen gezwickt hätte.

Meine frage was kann ich machen ohne das die sich weiter anzicken und ohne das ich immer panik schiebe wen die anderen 2 Pudelmix kommen. Weil daheim lassen will ich meinen hund auch nicht immer.

Danke für die antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gehe mal davon aus, dass die beiden Pudel-Mixe in der Wohnung des Onkels gemeinsam leben. Das ist denen ihr Revier und das verteidigen die.

Draußen, im Freien, ist das wieder eine ganz andere Sache. Da ist neutrales Gebiet!

Du wirst respektieren müssen, dass die beiden Mixe da zuhause sind und Dein Hund der Eindringling ist.

Entweder die beiden Mixe kommen für die kurze Zeit Deines Besuches in ein Zimmer nebenan, oder aber, du lässt Deinen Hund zuhause.

Ansonsten, wird es nur immer wieder zu Reibereien oder ernsthaften Beißerein kommen. Die beiden Mixe sind in der Überzahl und werden gemeinsam als "Rudel" auftreten. Es bedarf nur einer Kleinigkeit, dass die beiden sich aufpuschen und dann zu zweit auf Deinen losgehen.

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja ist richtig. aber die sind auch so wen sie bei uns sind oder wir bei seiner mutter und sein onkel kommt und die hunde sind dabei. es ist eigendlich egal wo wir sind sie knurren ihn immer an. auser halt drausen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei der Mutter werden sie sich wohl auch "heimisch" fühlen. Dort wo sie die Wohnungen kennen, werden die Beiden signalisieren, das ist unser Revier.

Die waren doch als Erstes da, oder?

Dein Hund ist doch "zugezogen", oder?

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja also die kennen ihn schon seid er klein ist. Mein Freund seine Schwester hat ja auch einen Hund und der macht auch nichts. verstehe es halt nur nicht. weil manchmal laufen sie auch zu meinen Hund hin und knurren ihn an obwohl er nichts macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Spielt keine Rolle, wie lange die Hunde sich schon kennen, erst recht nicht ab welchem Alter.

Tatsache ist, dass die beiden älteren Hunde hier bei Euch in der Familie ihre Ressourcen verteidigen. Das ist ihr Revier und Dein Hund sehen die eben als Konkurrenten an und deshalb knurren die und gehen mal auf den los.

Vielleicht zeigt der andere Hund eher Unterwürfigkeitsgesten und wird deshalb toleriert.

Das kann ich Dir aber von hier nicht sagen; weil ich es ja nicht sehe.

Du solltes dich mal mehr mit der Körpersprache des Hundes beschäftigen - es gibt darüber sehr gute Bücher -, dann kannst Du anhand der Körpersprache des jeweiligen Hundes ablesen, wie er gerade drauf ist und in welcher Absicht er handelt.

Schau bitte in der Bücher-Linkliste!

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ok werde ich auf jedenfall machen.

also ändern kann ich es sowie so nicht wen sie ihn mögen und akzeptieren dan ist ok und wen nicht muss ich ja auch mit klar kommen =(.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ändern könnte man mit entsprechender Erziehung schon etwas - ich fürchte jedoch, dass Du da Unterstützung bräuchtest.

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

tja und da ist das problem. weil ich habe auch gemeind so geht es nicht. aber die sagen alle wen ich meinen nur daheim lasse gewöhnen die sich nie aneinander. aber das bringt mir nichts wen es seid 2jahren jetzt ist. weil ändern tut sich nichts und aneinander gewöhnen auch nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Von selbst wird sich auch nix ändern. Wenn, dann müssten alle Hundehalter daran arbeiten und da sehe ich das Problem.

Damit es nicht zu Beissereien kommt, lasst die Hunde innerhalb der Wohnungen nicht mehr zusammen.

Draußen ja, so lange jeder seinen Weg geht.

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.