Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
olga.t85

Ein Senior aus dem Tierheim kommt ins Haus!

Empfohlene Beiträge

Hallo, hab mich mit dem Titel schwer getan!

Wir bekommen mit größte Wahrscheinlichkeit einen Senior (Border-Collie-Mschling, 14 Jahre alt) zu uns. Der Opa heißt Sancho und ist seit dem sein Herrchen 2009 verstorben ist im Tierheim, jetzt soll er bei uns sein Lebensabend verbringen. Er ist zwar ein ruhiger, freundlicher Hund, mag es aber überhaupt nicht von Fremden angefasst zu werden. Jetzt kommt er zu uns und ich möchte auch freundlich und liebevoll zu ihm sein, aber auch dass er von Anfang an weißt wer der Rudelführer (ich, mein Freund kann dann mein Unterassistent sein) ist. Schreibt mir Tipps wie ich es am besten anstellen soll!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Kennt ihr den Hund denn schon? Oder kommt er von irgendner Orga? Was steckt denn noch drin? Achja soll er als ES zu Euch oder als PS?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach so, ich hab mich natürlich schon im Internet über den Wesen diese Rasse erkundigt, aber es sind alles Ratschläge für Welpen. Man kann es auf einen alten Hund nur in einem geringen Teil anwenden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Um dir einen Ratschlag geben zu können wär es nett wenn du meine Fragen beantwortest :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Den Sancho kenn ich schon seit dem er bei uns im Tierheim ist, ich war mit ihm schon 2-3 Mal Gassi. Er kommt zu uns zwar auf die Pflegestelle, es besteht aber nur eine sehr geringe Chance, dass er vermittelt wird, also würde ich sagen dass das eine Endpflegestelle ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Um dir einen Ratschlag geben zu können wär es nett wenn du meine Fragen beantwortest :)
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=67295&goto=1411591

Was für Fragen? :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na die, die du nun beantwortet hast. Verstehen er und deine Hündin sich? Wenn du ihn kennst, kannst du ihn doch schon einschätzen. Mit 14 Jahren, wird er sicherlich nicht mehr die Ansprüche eines jungen BCs haben. Aber fördern zumindestns geistig würde ich ihn. Ansonsten kann man aus der Ferne schwer beurteilen, wie er sich nach 5 Jahren im TH in alltäglichen Situationen verhalten wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hündin ist am 7. Januar gestorben, deswegen auch ein neuer Pflegi. Ich kenn den Hund ja nur vom Gassi gehen, da geht er nur und achtet auf nichts weiter, schnuppert gelegentlich. Bei uns im Tierheim ist es untersagt die Hunde beim Gassigehen irgendwie zu erziehen. Daher kenn ich sein Wesen nur bedingt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.