Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
meckys liebling

Entzündung der Analdrüse

Empfohlene Beiträge

Hi,mein Frauchen hat mir den Namen Murphy vor 15 Jahren gegeben und von der Rasse her bin ich ein Cokker. Ich bin noch so gut drauf, dass sogar der Tierarzt sich freut, wenn er mich sieht. Aber zur Zeit habe ich ein ganz dickes Problem. Meine Analdrüse ist richtig doll entzündet und ich blute auch schon aus dem After. Mein Frauchen ist ganz krank vor Sorge und ist mit mir auch schon beim Tierarzt gewesen.Der hat eine Spülung mit Jod gemacht,mein Frauchen fing an zu weinen, weil mir das tierisch weh getan hat.Meine Frage- ich soll noch mal zum Tierarzt ,zum spülen,aber gibt es nicht eine andere Lösung als mit Jod? Mein Frauchen hat im Forum schon ganz viel gelesen,aber nichts von Jodspülung.Sie möchte mir nicht mehr Schmerzen zufügen als ich schon habe.Sie liebt mich abgöttisch ,sonst wäre ich nicht so alt schon und immer noch sehr gut drauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eigentlich sollte er Antibiotika bekommen. Mit einer ähnlichen Lösung kann man auch die Analbeutel spühlen. Leider kann ich dir nicht sagen wie notwendig das bei deinem Hund ist. Aber wenn es nicht besser wird, dann musst auf jeden Fall wieder hin. Das geht von selber nicht weg. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und herzlich Willkommen bei uns!

Meine Hündin hatte auch schon Probleme mit den Analdrüsen. Bei ihr hatte sich aber schon ein Abszess gebildet.

Sie bekam dann auch Antibiotikum.

Ich stelle dir hier mal das Thema von meiner Hündin ein, vielleicht steht ja noch das ein oder andere Hilfreiche für dich drin.

http://www.polar-chat.de/topic.php?id=29641&goto=531631&

Gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Mixery,ich habe Antibiotika als Tablette mit bekommen. Ich soll auch wieder zum Tierarzt hinkommen, aber ich weiß nicht warum er mit Jod spülen will. Einmal hat er schon mit Jod gespült, verdünnt eins zu eins, aber Morgen will er pur mit Jod spülen. Damit bin ich nicht so richtig einverstanden. Man kann doch die Drüsen mit Antibiotika spülen, es ist doch schon schmerzhaft genug für mein Murphy.Ich kann nirgendwo richtig lesen womit gespült wird,ob mit isotonische Kochsalzlösung oder mit was.

lieben Gruß

meckys liebling

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kannst du nicht für die Behandlung nach draussen gehen?

Analdrüsenentzündungen tun dem Hund wahnsinnig weh. Mit was gespült wird ist fast egal, der Schmerz ist so oder so groß. Noch dazu kommt das es wahnsinnig unangenehm ist (wer bekommt schon gern im Hintern rumgepuhlt).

Ich verstehe das dich das fertig macht. Aber dein Hund wird nur noch nervöser wenn er merkt das du so am Ende bist.

Ich würde nach draussen gehen und solange warten wenn du so mitleidest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dein Tierarzt wird vermutlich mit verdünnter Jod Lösung spülen, das ist im Gegensatz zu Jod Tinktur (alkoholhaltig) absolut nicht reizend und an sich nicht schmerzhaft. Es wird eher die Tatsache des Spülens an sich an diesem entzündeten Gewebe sein, was sehr weh tut.

Ich sehe es wie Tinnu: wenn Du dabei bist und verunsichert und Mitleid (berechtigterweise! tut ja weh) hast, kannst Du Deinem Hund keine Sicherheit vermitteln. Es wäre besser, Du gehst für den Moment raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.