Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Falco09

Bekommen Hunde eine "Gänsehaut"?

Empfohlene Beiträge

Die Frage klingt erstmal komisch :D

Ich meine nicht eine Gänsehaut im menschlichen Sinne ;)

Mir ist nur aufgefallen dass wenn ich Falco kraule, vor allem an der Brust, an den Ohren und auf dem Kopf, dass dann seine Barthaare so vibrieren bzw. sich aufstellen (wie beispielsweise kurz vor dem Gähnen). Ist das so eine Art Gänsehaut beim Menschen?

Außerdem leckt er sich immer die Vorderbeine ab wenn er gekrault oder massiert wird.

Manchmal gähnt er auch sehr oft dabei. Ist das Verlegenheit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

im Grunde ist die Gänsehaut beim Menschen ein Relikt der Abstammung: das Haar aufrichten, z.B. sich größer machen, Volumen erhöhen usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, sagen wir, es ist eher umgekehrt, die Gänsehaut des Menschen ist ein Rudiment aus der Zeit unserer behaarten Vorfahren. Sie diente bei Kälte dazu, die Haare aufzurichten, so dass Luft als Isolationszone zwischen Haut und Außenluft kam und bei Angst der visuellen Einschüchterung der vermeintlichen Gegners (optische Vergrößerung)

Gähnen gilt eigentlich als Zeichen von Streß, der Zusammenhang sieht nur nicht danach aus.

Das Ablecken der Vorderbeine würde ich als Übersprung sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es geht mir ja auch nicht darum was Gänsehaut ist..ich habs ja extra in Gänsefüßchen gesetzt. Also würde gerne wissen ob das vergleichbar ist oder was es damit auf sich hat. Vllt hab ich ja auch ein seltsames Exemplar^^

Gähnen gilt eigentlich als Zeichen von Streß, der Zusammenhang sieht nur nicht danach aus.

Das Ablecken der Vorderbeine würde ich als Übersprung sehen.
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=67311&goto=1411921

Also Stress ist es nicht, der ist dabei so entspannt dass die Leftzen sogar sabberig runterhängen... Der gähnt eigentlich auch immer wenn er im Bett aufm Rücken liegt und ich ihm die Hinterpfote kraule (dabei spreitzt er immer so süß die Zehen) oder wenn man ihm die Schultern massiert.

Vielleicht will er sich damit auch "bedanken" weil eines der ersten Kunststücke die er als Welpe gelernt hat, war auf Kommando zu Gähnen.

Wieso leckt er sich die Vorderbeine aus Übersprung wenn man ihn streichelt? Eigentlich müsste er ja da einfach gar nix machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hunde belecken sich ja gegenseitig, in Ermangeung eines anderen Hundes könnte er sich selber lecken, wenn er von Dir "geleckt" wird.

Wenn Du ihm das Gähnen auf Komando beigebracht hast, ist es konditioniert. Es wird ähnlich sein, wie Hunde, die darauf kondtioniert wurden Pfötchen zu geben und dafür ein Leckerli (oder besondere Aufmerksamkeit oder sonstwas) bekommen, mtunter ständig Pfötchen geben (= betteln)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Kontrollwahn in den Griff bekommen

      Hallo,    Gestern war eine Hundetrainerin bei uns, weil Greta Stress mit unserem Neuzugang hat. Laut ihr hat Greta es sich zur Aufgabe gemacht, als Wachhund zu fungieren. Sie sieht sich als Sicherheitsbeauftragte, die alles kontrollieren will. Der andere bereits vorhandene sieht sich als mein persönlicher Bodyguard. Aber er hätte jetzt von Haus aus kein großes Problem  mit dem kleinen, aber Gretas Kontrollwahn überträgt sich jetzt auf ihn. Und ich bin Personal, das alle Wünsche sofort erfüllt. Also, man nimmt mich nicht für voll. So, jetzt mein Problem. Wir sollen sie auf ihren Platz schicken, aber da bleiben sie nicht. Besonders der kleine hört noch gar nicht.  Der will ständig hinter mir herlaufen. Auch sollen sie nicht gemeinsam aufs Sofa, aber da will er ständig hoch.  Wie bekomme ich das alles geregelt? Ich soll sie ignorieren, wenn sie zu mir kommen. ICH soll bestimmen, wann geknuddelt, gespielt oder gefressen wird. Aber es ist ja ständig Stress, ich kann da nix ignorieren. Immer bin ich mit ihnen beschäftigt. Kann mir jemand weiterhelfen.? Ich bin echt verzweifelt.   Danke Bine

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Habt ihr die Flöhe auch so los bekommen ohne extrem gründliches putzen ?

      Meine Hundetrainierin sagte mir ich muss unbedingt wenn der Hund Flöhe hat die Umgebung mit behandlen. Der Tierarzt hatte adventage aufgetragen vor 4 Wochen weil wir ein floh gesehen hatten. Dann habe ich alles geputzt und gewaschen  und mit umgebungsspray behandelt. der Tierarzt sagte allerdings das ich völlig übertreibe denn selbst wenn die Flöhe dann irgendwann schlüpfen sterben sie weil sie den Hund beißen und er ja behandelt wird. Jetzt bin ich verunsichert. Wir haben ein Haus und der Hund ist nur im Erdgeschoss, oben im Obergeschoss war er noch nie allerdings haben wir da jetzt einen floh entdeckt denke ich, ich konnte ihn leicht fangen und auch leicht zerdrücken. Jetzt weiß ich nicht ob ich eventuell nochmal alle so putzen soll oder einfach warten soll ? Hoffe auf eure Erfahrungen. liebe Grüße 

      in Gesundheit

    • Keinen Hund bekommen....

      Mich würde mal interessieren, wer hier schon mal eine Absage erhalten hat, als er sich für einen Hund vom Tierheim, Züchter oder einer Tierschutzorganisation interessiert hat und wie diese Absage begründet wurde.   Auch als Studentin ohne Garten und mit wenig Kohle bekam ich mehrmals Hunde aus dem Tierheim. Das war überhaupt kein Problem. Ich bewies Engagement und Tierliebe, das reichte wohl.  

      in Plauderecke

    • Welpen stubenrein bekommen???

      Hallo mein kleiner Arthur ist jetzt 3 Wochen bei uns also ist er jetzt 15 Wochen alt. Mein Problem ist das er draußen nicht sein Geschäft macht sondern nur bei mir im Haus sobald ich ihn den rücken zu drehe. Vielleicht hat wer von euch Tipps wie ich es schaffe ihn so halbwegs stubenrein zu bekommen. Lg sabrina

      in Hundewelpen

    • Wie viele Welpen bekommen Golden Retriever?

      Hi, ich bin Lisa und habe eine Golden Retriever Hündin namens Daisy. Sie ist 5 Jahre alt und mein absoluter Liebling. Ich bin am überlegen sie decken zu lassen und frage mich jetzt wie viele Welpen den normal bei Goldis sind?? Ich habe im Internet gelesen das es bis zu 7 werden können, allerdings weiß ich nicht ob die Infos auf der Seite dort auch der Realität entsprechen. Kann mir jemand sagen wie viele Welpen "normal" sind. Die Seite auf der ich geschaut habe war die hier: link entfernt Ich danke euch schon mal im voraus   LG Lisa

      in Hundewelpen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.