Jump to content
Hundeforum Der Hund
funpager

Jagdhundeausbildung: Fragen über Fragen

Empfohlene Beiträge

Hallo ich interessiere mich brennend für eine Jagdhunde Ausbildung !

wollte aber vorher ein paar infos bevor ich mich an so ne ausbilderin wende

1.wird da mit einem so genannten Teletakter gearbeitet :( ?

2. hat as jeman schonmal gemacht

3. Was wird da trainiert?

Bitte gibt mir soviele Infos wie möglich auch erfahrungen und Fakten und und und :D

Google war leier nicht so Hilfreich

und ich hoffe sehr das ich hier richtig bin ! mit meinem Thema ! wenn nicht danke schonmal dem der das hier Verschiebt

Lg. undd Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo funpager,

Zu 1 Teletakt ist verboten

Zu 2 auch Jagdhunde sind keine Autodidakten ;)

Zu 3 kommt drauf an

Wenn Du genaueres wissen willst musst Du schon mit mehr Informationen

herausrücken. :)

Gruß Wolla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Les dich mal hier durch, da werden deine Fragen alle beantwortet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lass Dir gesagt sein, dass die Jagdhundeausbildung gar nicht so einfach ist. Du kannst dem Hund zwar die Grundvorraussetzungen (Nasenarbeit, Gehorsam, Apportieren) beibringen. Lernen muss er draußen in der freien Natur und am Wild.

Letzteres ist sehr schwierig, weil Du wahrscheinlich kein eigenes Jagdrevier hast und deshalb auf die Hilfe eines Revierinhabers angewiesen bist.

Auch hier gilt wieder: Da muss sich der richtige Hundemensch erst einmal finden. Jäger können

recht grausam sein.

Lass Dir Deinen Hund nicht mit aller Gewalt verbiegen. Er braucht nicht unbedingt das Wild; Du könntest ihn auch auf dem Hundeplatz auslasten.

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Christa, es gibt aber sehr wohl Hunde, die sich für den Hundeplatz nicht interessieren.

Die mit nem Dummy nicht zufrieden sind und für die Agility nix ist als lahmer Mist.

@funpager:

wie wolla schon beschrieb, kommt es sehr darauf an, was du mit dem Hund machen willst.

Teletakt ist verboten, ich habe es noch nicht gemacht, aber viel mitbekommen. Zur Jagdausbildung gehört zunächst die Grundausbildung, die ist nicht viel anders als die bei den "normalen" Hundeschulen.

Ein paar Dinge sind beim jagdlich geführten Hund wichtiger, zB das "Down" oder eben auch ein festes "Sitz", dass nicht aufgelöst wird vom Hund.

Ich meine mich zu erinnern, dass die Hunde NIE herangerufen werden, IMMER abgeholt werden aus ihrer Position, aber das mag nicht allgemein gültig sein.

Lies dir am Besten mal den Link von Rockmaster durch, das Buch ist ein sehr gutes.

Sicher werden jagdlich geführte Hunde nicht zimperlich angefasst, aber die zeiten der Brutalität sind in den modernen Jagdhundeschulen längst vorbei.

Wattebäschchen werfen gibt es dort allerdings auch nicht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns in der Hundeschule werden Hauptsächlich Jagdhunde ausgebildet (unser Trainer ist auch Jäger)... allerdings auch nur, wenn sie anschließend Jagdlich geführt werden ...

Teile der Ausbildung, wie Fährten, Apportieren etc. ... dafür braucht man keine Jagdliche Ausbildung des Hundes .... das kann man in dafür extra angebotenen Kursen machen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Lies dir am Besten mal den Link von Rockmaster durch, das Buch ist ein sehr gutes.

;)
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=67364&goto=1413210

und das Coverfoto ist einfach genial! :D

Gruß Wolla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Jagdhundeausbildung in der Kritik

      Sehenswert und sicher mal ne Diskussion wert.  http://www1.wdr.de/fernsehen/ratgeber/tieresucheneinzuhause/sendungen/jagdhundeausbildung-104.html    

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Mantrailing Rettungsstaffel vs. Jagdhundeausbildung

      Ich bin langsam aber sicher total verzweifelt wie es mit meiner Hündin weiter gehen soll Kann mich einfach nicht zwischen der Rettungsstaffel und einer Jagdhundeausbildung entscheiden... Erstmal also zu den Fakten, meine Hündin ist ein Jagdhundmix (50% Bayerischer Gebirgsschweißhund, 25% Brandlbracke, 25% alpenländische Dachsbracke) und 1,5Jahre alt. Ist also auf jeden Fall für die Nasenarbeit bestimmt Habe ab nächste Woche 6mal Probetraining bei einer Rettungsstaffel und habe mir dort das

      in Rettungshunde, Assistenz- & Blindenführhunde

    • Jagdhundeausbildung ist Schwerstarbeit mit einem Vermarktungsproblem

      Nachdem ich mich hier im Forum durch viele Themen gelesen habe, mußte ich feststellen, dass die Probleme sich von denen in anderen Foren nicht unterscheiden. Ich habe das kritische Betrachten der Arbeit von Jagdhundeausbildern einmal aus Sicht der Vermarktung besehen, weil ich mich gefragt habe, warum wir so wenig Anerkennung in der Öffentlichkeit haben. Vielleicht ist Schwertarbeit, was Jagdhundeausbildung ist, nicht zeitgemäß und wir treffen einfach mit unserer konservativen Arbeitsmethode n

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.