Jump to content
Hundeforum Der Hund
Graefin

Napfständer/Napferhöhung wirklich nötig?

Empfohlene Beiträge

Nein, Ewald, das ist nicht immer so!

Es gibt Hunde, die fressen einfach weil der Körper nun aber endlich doch mal Energie braucht. (= Mäkler), bis es sih nicht mehr umgehen läßt, umgehen sie jeder (sinnvollen) Nahrungsaufnahme. Klar Frolic oder Katzendosenfutter oder irgendeine ungesunde Spezialität bekommt man immer rein, aber es geht ja um Fütterung und das möglichst gesund und nicht nur lecker!.

Führe ich darauf zurück, dass Hunde in "freier Lebensweise" erst um die Nahrungsbeschaffung sich bemühen wenn der Hunde-Magen knurrt.

Mehr als einen Tag mal nichts zu Fressen zu haben ist da auch NORMAL, um dann sich den Bauch auch mal voll zu machen das Sie 3 Tage nichts benötigen.

Wie Raubtiere es nun mal (genetisch Angelegt) SO tun !

Solltest Du doch Verstehen können ;)

Ich versuche die Hunde auch da zu verstehen,

dass Sie nicht "jeden Mist" sich reinwerfen wollen.

Manchen Hunden kann man einen Sack voll Bestes Futter hinschütten,

und Sie fressen dann nur die "gerade gebrauchte Menge" .

Manchmal ist das auch SOOO!

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich halte davon nichts, ein Wolf frisst auch nicht so. Mein Tierarzt meinte mal, das Risiko einer Magendrehung wäre bei einer solchen Art der Fütterung höher.

Unser Hund hatte eine Magendrehung, GsD konnte sie gerade noch gerettet werden, weil ich mich schon vorher eingelesen hatte und gleich panisch zur Tierklinik gefahren bin...

Danach hab ich dann in Internet recherchiert und eine m.E. gute Studie aus Amerika gefunden, wo Risikofaktoren gesammelt wurden, die wohl eine Magendrehung begünstigen.

z.B.:

an erster Stelle: Trockenfutter (auch eingeweicht) - hat zugetroffen

großer Hund - bingo

tiefer Brustkorb - bingo

kastrierte Hündin - bingo

älterer Hund - bingo

und eben auch diese verdammten Futterschüsselhalter - die hatten wir auch!

Naja, wir haben sie danach auf die unterste Stufe gestellt, also ebenerdig, so verrutschen wenigstens die Schüsseln nicht...

LG L.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nein' Ewald, das ist nicht immer so!

Es gibt Hunde, die fressen einfach weil der Körper nun aber endlich doch mal Energie braucht. (= Mäkler), bis es sih nicht mehr umgehen läßt, umgehen sie jeder (sinnvollen) Nahrungsaufnahme. Klar Frolic oder Katzendosenfutter oder irgendeine ungesunde Spezialität bekommt man immer rein, aber es geht ja um Fütterung und das möglichst gesund und nicht nur lecker!.

Führe ich darauf zurück, dass Hunde in "freier Lebensweise" erst um die Nahrungsbeschaffung sich bemühen wenn der Hunde-Magen knurrt.

Mehr als einen Tag mal nichts zu Fressen zu haben ist da auch NORMAL, um dann sich den Bauch auch mal voll zu machen das Sie 3 Tage nichts benötigen.

Wie Raubtiere es nun mal (genetisch Angelegt) SO tun !

Solltest Du doch Verstehen können ;)

Ich versuche die Hunde auch da zu verstehen,

dass Sie nicht "jeden Mist" sich reinwerfen wollen.

Manchen Hunden kann man einen Sack voll Bestes Futter hinschütten,

und Sie fressen dann nur die "gerade gebrauchte Menge" .

Manchmal ist das auch SOOO!

LG :winken:

Das mag ja Deine Erfahrung sein, dass Hunde AUSREICHEND fressen wenn es sein muß! Minou fiel mit ihrer ED das Fressen deutlich leichter und sie hat das gleiche Futter mit deutlich meht Begeisterung gefressen, als sie nicht megr mehr als 2/3 ihres Körpergewichtes mit den erkrankten Ellenbogen stemmen mußte.

In "freier Lebensweise" wäre ein Hund, der mit 5 Jahren ED hat, keine 12 Jhre alt geworden, sondern mit 6 Jahren verreckt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund scheren - nötig?

      Hallo.    Ich hoffe, ich bin mit dem Thema im richtigen Unterforum gelandet. Es geht um die Fellpflege.  Bisher habe ich mir nie Gedanken darüber gemacht ob und wann einem Hund das Fell gekürzt werden sollte.  Seit Januar wohnt nun unsere Mudi-Mischling-Hündin bei uns und sie hat dichtes lockiges Fell, wo wir regelmäßig bürsten. Mehr nicht.  Bei der Hitze allerdings mache ich mir Gedanken ob und wann es für den Hund zuviel Fell ist.  In der Nachbarschaft gehen einig

      in Gesundheit

    • Hundeschule? nötig oder unnötig?

      Hi, ich bin neu hier und heiße Susi.   Also, meine Familie und ich überlegen uns einen Eurasier zuzulegen. Allerdings frage ich mich ob man den Hund zur Hundeschule bringen sollte oder nicht. Und wenn ja, ab welchem Alter?   LG Susi

      in Hundewelpen

    • Dringend Tipps/Ratschläge nötig!!

      Guten Morgen ihr Lieben Hundefreunde ich habe mal eine Frage wegen des Hundeverhaltens und suche dringend Tipps und Tricks. Sorry schonmal für den längeren Text.. Es handelt sich hierbei um einen Chihuahua Mischling, Rüde, 1 1/2 Jahre alt mittlerweile und auch noch unkastriert. Der Vater von meiner Tochter und seine Freundin haben sich Arlo als Welpe angeschafft. Er war zuerst bei den beiden, dann hatten die keine Lust und Zeit mehr und der Hund ist beim besten Freund und seiner Fa

      in Hundeerziehung & Probleme

    • HD 100%ige Beschwerdefreiheit möglich/nötig?

      Hallo, vor einigen Monaten fing mein Hund an nicht mehr laufen zu wollen. Festgestellt wurde dann HD. Nach einigem Ausprobieren gebe ich jetzt Ingwer und Glucosaminol.   Meine erste Frage ist: Ob ich das Ingwer überhaupt dauerhaft geben kann? Es hilft jedenfalls sehr gut.   Und meine zweite Frage ist: Wir haben jetzt eine 95%ige Beschwerdefreiheit. Dass heißt der Hund hat wieder Spaß am Laufen, aus meiner Sicht auch keine Schmerzen mehr, aber wenn er langsam geht knickt er doch öfters noch

      in Hundekrankheiten

    • Impfung mit 15 Lebensmonaten, nötig? Grundimmunisierung?

      2 meiner 3 Hunde müssten laut Impfpass im Oktober erneut geimpft werden. Dann sind sie (Geschwister) ca 15 Monate alt.   Bis gestern dachte ich, die Grundimmunisierung sei mit der letzten Impfung im Welpenalter abgeschlossen.   Alle Impfungen, die die beiden bisher erhalten haben, haben laut Beipackzettel eine Gültigkeit von 3 Jahren (ausgenommen Lepto).   Also stand für mich fest, in 2 Jahren bei beiden eine Titerbestimmung durchführen zu lassen und aufgrund der Werte dann erneut impfen z

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.