Jump to content
Hundeforum Der Hund
charlie97

Lange Autofahrten: Wo ist für jeden Hund die Schmerzgrenze?

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Da wir uns bald einen Hund anlegen werden, habe ich eine Frage was Autofahrten angeht.

Wie lange hält es ein Hund im Auto aus? 10 Stunden? 2 Tage?

Natürlich regelmäßige Pausen, auch mal eine am Tag die ne Stunde oder länger dauert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, also 10 Stunden oder länger mit nur kurzen Pausen finde ich schon viel.

Wenn wir runter nach Kroatien fahren, machen wir so alle 2-3 Stunden eine mindestens halbstündige Pause, in der dann einer von uns mit den Hunden diese halbe Stunde, ab vom Rastplatz, durch die Pampa läuft. Danach bekommen sie noch frisches Wasser angeboten und dann geht es erst weiter. Insgesamt fahren wir aber nur ca 8 Stunden (in Ausnahmefällen vielleicht auch mal 10) pro Tag. Und sobald wir am Etappenziel ankommen und uns etwas eingerichtet haben, gibt es dann nochmal eine ausgiebige Runde mit den Beiden. So klappt das eigentlich ganz gut.

Grüße,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi.

Das längste was wir mit Ramses mal gefahren sind, waren knapp 20 Stunden...das war allerdings nicht geplant gewesen. Das war im vorletzten Sommer, sind nach Apulien gefahren und haben ordentlich im Stau gestanden. Hat uns echt Nerven gekostet, aber ich hatte nicht das Gefühl, dass es den Hund besonders gestört hat.

Wir haben anfangs noch ca. alle 3 Stunden Pause gemacht, später in der Nacht als es der Verkehr wieder okay war sind wir dann aber durchgefahren.

Die Rückfahrt war ca. 13 Stunden gewesen, wovon wir bestimmt auch die letzten 5 Stunden durchgefahren sind ohne ihn zu wecken.

Ramses hat allerdings wirklich gar kein Problem mit dem Autofahren, er pennt echt mehrere Stunden am Stück. Wenn ich heute manchmal zu meinem Vater nach Berlin fahre, dann kann es auch vorkommen, dass ich ihn bei guter Verkehrslage und max. 4 Stunden Fahrt nicht rauslasse. Das liegt aber auch daran, dass er im gehobenen Alter das ein- und aussteigen nicht mehr so mag.

Ich denke das ist aber von Hund zu Hund unterschiedlich. Bei einer Tagfahrt ca. 10 Stunden wenn alles gut nach Zeitplan läuft sollte man ca. 2 - 3 Mal Rast machen.

LG, Svenja und Ramses

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke es kommt auf den Hund und auf das Alter des Hundes drauf an.

Aramis ist das alles ziemlich egal autofahren ist toll da kann man super schlafen, Joy findet autofahren bescheiden und ihr könnte man nichtmal ne stunde am stück im auto zumuten.

Aber bei einer langen fahrt immer wasser anbieten oder napf (es gibt welche fürs auto) im Kofferraum/Box haben und ganz oft pausen wo der hund sich lösen kann und sich bewegen kann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi!

Wie oft macht ihr denn lange Fahrten?

10 Stunden pro Tag wäre für mich unvorstellbar, aber einmalig....da könnte es auch mal länger dauern.

Natürlich kommt es immer darauf an, was der Hund gewohnt ist und ob er das Autofahren verträgt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich war auch schon 20 Stunden mit meinen im Auto unterwegs.

Bei angemessenen Pausen überhaupt kein Problem.

Soll halt nich jeden Tag sein, aber ein paar mal im Jahr (oder sogar ein paar mal im Monat) finde ich daran nichts verwerfliches.

Meine Hunde waren letztes Jahr mit mir dreimal knapp 2000 km und einmal knapp 1500 km unterwegs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir sind früher jeden Sommer in die Türkei mit Hund gefahren, sprich 2 Tage mit dem Auto unterwegs.

Das war für Stella aber absolut kein Problem, sie liebt Auto fahren über alles. :)

Wir haben dann immer alle 3-4 Stunden Pausen eingelegt und ich war dann mit Stella immer Gassi, es gab was zu saufen und n bissle was zu essen, weil sie das eben gut vertragen hat.

Wenns mal Stau gab, und es gab oft Stau vor allem an den Grenzen, hab ich mir immer meine Hündin geschnappt und bin gemeinsam mit meinem Bruder einfach so lange Gassi gegangen, denn an der Grenze steht man lange, da kann man sich auch mal die Beine vertreten. :D

Allerdings kommts auch immer auf den Hund an, wenn der Hund Auto fahren nicht so sehr mag würde ich nicht so lange fahren wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kommt immer ganz auf den Hund an.

Da kann man keine pauschal aussage treffen.

Meine fühlen sich sau wohl im Kofferraum.

Einige so wohl das sie auch Tagsüber manchmal drine schlafen hihi natürlich ist der offen dann logo.

Mein Aussie steigt ein wenn er offen ist nach dem Motto ich bin bereit kann los gehen und ich bin dabei.

ABer im Grundsatz fängst du mit kurzen fahrten an steigerst es , schaust wie sie es vertragen. Autofahren ist wie Grundgehorsam das müssen Hunde auch erst lernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...