Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
cobweb

Hund hat mich gebissen!

Empfohlene Beiträge

hallo zusammen.

also ich entschuldige mich jetzt schon dafür dass ich vielleicht ein wenig geladen klinge, aber ich bin sowas von stinkig!!

heute in der hundeschule ( 4.Stunde Grundkurs) kam auf einmal ne frau dazu mit ihrem beagle-mix und macht mit. hund unerzogen wie noch mal was, sie die vollhacke. ich mir schon meinen teil gedacht.

dann gabs die übung wie wir sie schon oft gemacht haben, alle hunde sitzen in einer reihe und wir gehen einzeln durch die reihen mit hund.

da beisst mich ihr hund ins bein.

und sie wird auch noch pampig!!!

von wegen dann dürft ich halt nicht so nah mit meinem hund bei ihr vorbei gehen, weil ihr hund hätte halt probleme wenn wer so nah vorbei geht. ja kann ich das riechen! er hat auch den hund meiner freundin gebissen als sie vorbei ging, gleich nach mir, ohne dass sie was wusste.

und keine entschuldigung und nix.

und nach der stunde hat sie auch noch die dreistigkeit mich zu fragen ob ich jetzt immer noch angst vor ihrem hund hätte. ich darum gehts doch gar nicht, es geht darum dass der hund mich GEBISSEN hat. sie ja sie könne ja nicht mehr machen als sich entschuldigen. ich ja kommt drauf an WIE man sich entschuldigt. sie ja dann entschuldigt sie sich für die entschuldigung.

ich bin sowas von sauer!!!

ich zu hause gleich das teil angeschaut (war unter der jeans) und es ist richtig ein stück raus. wundert mich echt dass die hose stand gehalten hat. meine freundin hats gleich fotografiert und wenns sich nur ein bissl entzündet, dann kriegt sie von mir nen ganz bösen brief, das garantier ich!!!!

so besser.

frage: wie hättet ihr reagiert?

eine kochende, tobende, supersaure cobweb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Whow, du bist ja geladen!

Wäre ich an deiner Stelle aber auch! Ne Entschuldigung ist ja wohl das mindeste, was man verlangen kann!

Sie hätte ihrem Hund besser ein Schild umgehangen: Vorsicht bissig! Und sich selbst ein Etikett auf die Stirn geklebt: Sorry, bin doof!

Wenn bei uns neue Hunde auf den Platz kommen, sagt Herrchen oder Frauchen gleich, welche Macke der Hund hat!

Wir haben auch welche, die es nicht unbedingt mögen, wenn man so dicht an ihnen vorbeigeht, aber wir sind dann vom Hundeführer vorgewarnt und machen halt einen Bogen um dieses Paar und der Hundehalter achtet selbst darauf, dass sein Hund keine "Dummheiten" macht, sprich: hält ihn vorsichtshalber recht kurz!

Aber mach dir nichts draus: Es muss auch blöde geben, wäre doch sonst langweilig auf unrer Welt!

Achte darauf, dass sich die Wunde nicht entzündet. Hättest sollen doch vorsichthalber zum Arzt gehen sollen, wegen Tetanus und so.

Hoffe, es geht dir morgen besser!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

man kann ja jetzt viel sagen, wie man reagiert hätte, aber das ist immer so eine sache, wenn man es nicht wirklich selber erlebt hat. wenn man das jetzt so liest, denkt man vieleicht: boah da hätte ich dies oder das gemacht oder gesagt, aber wer weiß, am ende hätte man evtl. einfach nur dagestanden und nix von dem gemacht, weil man garnicht glaubt, was da passiert.

dein sauersein kann ich absolut nachvollziehen.

in meinen augen hat an aller aller allererster Stelle die Trainerin versagt, die hätte eine solche nahe übung vorher genügend erklären müssen, bzw. gezielt fragen müssen, ob ein hund probleme damit hat.

hat sie ja wohl nicht.

zweitens hätte sie sofort nach dem biss einschreiten bzw. aktiv werden müssen, dann wäre der hund deiner freundin wenigstens verschont geblieben.

was bitte hat der übungsleiter gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sabine, kann dir nur beipflichten!

Ich leite ja selbst mit ner Bekannten Kurse bei uns auf dem Platz. Wir achten eigentlich darauf, dass die Begegnungen nicht zu dicht verlaufen.

In 5 Kursen ist uns so was noch nicht passiert.

Ich bin auch der Meinung, der Übungsleiter hätte müssen eingreifen!

Aber im Nachhinein ist es nun zu spät! Gebissen ist gebissen!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf jeden Fall hätte ich gleich nach meinem Bein geschaut (bin eh etwas schmerzempfindlich), ansonsten weiß ich auch nicht wie ich reagiert hätte. Wenn ich mir die Situation vorstelle, hätte ich ihr wahrscheinlich was gesteckt, aber obs so laufen würde, keine Ahnung.

Mich würde auch interessieren was der Ü-Leiter gemacht hat. Wir machen auch solche Übungen, aber nur wenn der Ü-Leiter die Hunde kennt und weiß dass sie sich vertragen.

Viele Grüße

Cadica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zumal es sich um einen Grundkurs handelt, wo ich davon ausgehen muß, daß a-die Hunde noch nicht so super was können und b-die Halter auch noch nicht die Ahnung haben.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist das, was mich an den Huplas so nervt. Jeder der kommt kann Ü-Leiter werden (zumindest ist es meistens so). Es würde ja oft schon genügen wenn man mal schaut, wie die mit ihren eigenen Hunden umgehen bzw. ob diese hören.

Die Ü-Leiter sollten anstatt alles über den VDH zu lernen lieber mal eine Grundausbildung machen wie man mit Hund und Mensch umgeht.

Wenn sich schon diese Frau so anstellt wie beschrieben, hätter der Ü-Leiter ja eingreifen müssen, der hat das ja wohl mitbekommen.

Aber wenn der schon solche Übungen mit einem Hund macht der das erste Mal da ist und den er nicht kennt (und Frauchen auch nicht) ist der eh fehl am Platz.

Viele Grüße

Cadica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast Recht, Cadica!

Solche Übungen machen wir immer erst nach ein paar Wochen, und wenn jemand Neues kommt, wird darauf geachtet, dass der Abstand weit genug ist, einer von uns beiden (Ü-Leiter) steht neben dem neuen Hund, um einzugreifen!

Aber bitte schere nicht alle Ü-Leiter oder Hundeplätze über einen Kamm! Es sind sicher nicht alle so!

Ich bin zwar nicht der Über-Ü-Leiter, versuche aber dennoch, alle "Gefahrenquellen" auszuschalten bzw. so klein wie möglich zu halten!

Bitte, bitte nicht über alle Ü-Leiter schimpfen!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Renate,

ich habe ja geschrieben "zumindest ist es meist so", würde ich alle über einen Kamm scheren, wäre ich selbst nicht auf einem Hupla Mitglied und würde trainieren.

Viele Grüße

Cadica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das beruhigt mich!

Dachte schon, du hätest was gegen Huplas oder Ü-Leiter!

Als ich als Ü-Leiter anfing, waren zwei "alte Hasen" vom Verein dabei und haben darauf geachtet, dass wir alles richtig machen und keinen "Mist" erzählen!

Erst ab der zweiten Hälfte vom Kurs haben sie uns mal alleine gelassen, den nächsten Kurs haben wir dann alleine gemacht!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.