Jump to content
Hundeforum Der Hund
Renate

Boomer wird alt - aber so schnell ?

Empfohlene Beiträge

Ich kenne ähnliche Symptome von Jayteeh - habe auch das Gefühl, dass das Alter "ganz plötzlich gekommen ist". Wenn er jetzt abends die Wahl hat, noch mal in den Garten zu gehen oder ins Schlafzimmer, entscheidet er sich immer für's Schlafen. Und bei Regen will er auch nicht mehr raus, Spaziergänge in Zeitlupentempo und oft hat er gar keine Lust. Hängt auch von der Umgebung ab. Er möchte schon noch rausfahren in den Wald, nur nicht so viel laufen. Ich setze mich dann irgendwo hin und lasse ihn rumtrödeln. Aber ich finde es in Ordnung, dass er keine Lust hat, immer nur zu Hause kurze Wege zu gehen. So fahren wir nicht selten ne Stunde lang irgendwo hin, um dann dort 20 Minuten spazieren zu gehen...

Ich laufe meistens getrennt mit den beiden, denn Apachi hat natürlich keine Lust den Spaziergang im Schneckentempo zu machen. Als Entschädigung, dass ich mit Apachi mehr laufe oder Fahrrad fahre, nehme ich Jay zum Einkaufen mit oder wenn ich Freunde besuche.

Schon seit längerem erschrickt er vor schnellen Autos oder Lastwagen oder hat auf einmal Angst vor Gullideckeln - schon erschreckend, wenn ich bedenke, dass er sich früher furchtlos mit mir von Türmen abgeseilt hat.

Wir haben erst vor kurzem einen Alterscheck gemacht - seine Werte sind seinem Alter entsprechend sehr gut -obwohl ich auch das Gefühl habe, dass Gehör und Augen nachlassen. Vor 2 Wochen haben wir leider einen Hodentumor entdeckt, den ich jetzt "beobachten" soll. Es scheint ihn aber nicht zu stören, Schmerzen hat er auch keine, daher mache ich da auch erst mal nichts dran.

Und er ist jetzt in einem Alter, wo ich mich freue, wenn er mich nervt, weil er sich langweilt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Renatchen,

ja ja... so ist das.

Ich merke es bei Shelly auch langsam. Wie Angela schreibt, ähnliche Symptome. Vor allen die Augen und das Gehör. Hatte ich glaube letztens schonmal in einem Thema geschrieben, sie sieht öfter Sachen (z.B. Katzen), die gar nicht da sind. Seien es Autos, die weit entfernt von uns sind oder große Steine, Tüten o.ä.

Mit dem Gehör... tja. Entweder hört sie Sachen, die nicht da sind bzw. sie sie nicht richtig "ortet" oder wenn jemand von uns kommt, merkt/hört sie es viel zu spät.

Letztens beispielsweise, da lief ich auf einem Weg. Shelly neben mir an lockerer Leine bei Fuß. Von hinten kamen drei Radfahrer, die selbst von MIR von Weitem erkannt und gehört wurden. (lautes, klappriges Fahrrad) Als der erste ältere Herr an uns vorbeifuhr, sprang Shelly mir fast in die Arme, so erschrocken hat sie sich. Ich hab das gar nicht verstanden... Und es gab mir ziemlich zu denken.

Jetzt am Wochenende ist Shelly auch wieder etwas schlechter gelaufen, wobei ich denke, dass das immer phasenweise bei ihr kommt. Könnte z.B. jetzt wieder mit dem Wetter zusammenhängen usw. Und auch bei älteren Menschen ist es ja oft so, dass sie mal gute und mal schlechte Tage haben.

Ich geh dann immer dementsprechend mit Shelly um. Gehts ihr nicht so gut, gibts halt nur einen Spaziergang ohne viel toben, rennen usw. Sie würde wahrscheinlich, egal wie schlecht es ihr geht, IMMER Frisbee spielen. Dann ist es eben meine Aufgabe, für sie zu entscheiden, nach ihrem Wohlbefinden.

Und auch, dass Shelly wenn wir unten sind, lieber das Körbchen unter der Treppe bevorzugt, als bei uns im Wohnzimmer zu liegen, hat mich vor einiger Zeit sehr verwundert. Heute sehe ich es gelassen...

Solange sie noch so ansich fit ist und "will" soll es mir egal sein. Solange sie keine Schmerzen hat... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:knutsch Danke für eure lieben Worte und Tipps! :D

Mir ist vollkommen klar, dass halt im Alter des Hundes die *Wehwehchen* anfangen (geht mir ja selbst genau so! :P ) aber irgendwie hab ich dieses Thema bisher immer etwas abgeschoben, und nun kommt es schneller, als ich gedacht habe und *überrollt* mich irgendwie! :(

Abends werden schon seit September getrennte Runden gelaufen: Ich laufe mit Shelly und laste sie noch mal aus, und mein Mann und Boomer drehen ihre *Seniorenrunde*! :Oo

Es ist nur traurig mit anzusehen, wie wohl auch Boomer das Älterwerden noch nicht so richtig versteht!

Ist wohl für Mensch und Hund nicht einfach zu akzeptieren, dass man älter wird und die Energie so langsam verpufft!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Renate!

Schon beim Lesen Deines ersten Beitrages hatte ich das Gefühl zu erzählst von *Nina*, der Hündin meiner Mutter. Sie ist jetzt 14 Jahre alt und die Wehwechen bleiben nicht aus. Auch bei ihr kam es recht überraschend, d.h. wenn ich es recht überlege hat sie auch nie verkraftet, dass mein Papa, ihr geliebtes Herrchen, plötzlich nimmer da war.

Kopf hoch Renate, Du wirst alles tun um Boomer den Lebensabend zu versüssen, da bin ich mir sicher!

:knuddel :knuddel :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Renate,

mhm.... irgendwie kommt mir die "Beschreibung" sehr bekannt vor, relativ schnelles "Abbauen"... :( ... armer Boomer ...

... bei Enzo werden die Altersbeschwerden zur Zeit mit ner ganzen menge Tabletten und Nahrungsergänzungsmittel "gelindert"...

... drücke euch die Daumen, das es "nur" ein vorübergehendes Tief ist...

...aber irgendwie hab ich dieses Thema bisher immer etwas abgeschoben, und nun kommt es schneller, als ich gedacht habe und *überrollt* mich irgendwie! :(
...würde sagen das es vielen so geht... (mich eingeschlossen)

Gruß

Dnepr

(ich hoff du verstehst was ich mein...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man hört es sehr oft das es so schlag auf schlag kommt mit dem Altern und auch wenn man es weiß haut es einen dann um.

Vielleicht hat er wirklich schmerzen wegen der Treppen und ich bin gespannt was der Tierarzt sagt.

Das mit der Altersdemenz bei Hunden hab ich jetzt noch bei einem Terrier Mix erlebt der 16 1/2 werden durfte bis er dann durch einen Schlaganfall leider erlöst werden mußte.Der Hund ist zum Schluss nur noch in seinen Garten gegangen und hat ganz oft da einfach nur gestanden bis ihm dann Einfiel ach da war doch was, er hat dann Pipi gemacht uns ist wieder rein.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Renate, :)

vieles was hier von Verhaltensänderung der alternden Hunde geschrieben wurde kann ich nur unterstreichen! :(

Bei Beverly war das auch so, daß einzige was bei ihr noch voll funktionsfähig war, und das bis zum Schluß (fast 15 Jahre), war ihre Sehfähigkeit. Sie hatte zwar die letzten 3-4 Jahre einen grauen Schimmer auf den Augen, aber sie konnte noch alles auch auf weiter Entfernung sehr gut sehen. :)

Ich bin immer noch der Meinung daß ihr das Mittel Karsivan sehr gut getan hat, steht auch einiges von hier im Forum unter

http://www.polar-chat.de/topic.php?id=6133&highlight=karsivan&

Frag doch deinen Tierarzt mal was er davon hält.

Und zum Thema Ergrauen, Shari ist jetzt schon fast so grau wie Beverly mit 12 Jahren. Habe jetzt noch Bilder von Summer, Shari´s Mama, gesehen, auch sie war sehr früh grau. :o

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Renate,

so wie du das beschreibst scheinen das wirklich ganz normale Alterserscheinungen zu sein.

Und bei Hunden ist das wie bei Menschen auch ein individueller Prozess...bei den einen geht das ganz langsam und die anderen bauen innerhalb kürzester Zeit ab.

Vielleicht hast du bei Boomer die ersten Anzeichen auch gar nicht wirklich wahrgenommen, weil sie sehr schwach und langsam zugenommen haben und erst jetzt, wo es ihn "beeinträchtigt" kannst du das wirklich wahrnehmen!

Ich würde trotz allem den Boomer beim Tierarzt mal checken lassen...diese Altersvorsorgeuntersuchungen sind schon nicht schlecht!

Ich drück dich mal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Renate

Fuehl dich mal fest gedrueckt und hab Mut.

Du hast hier schon so vielen mit deinen Lustigen aber auch mitfuehlenden Beitraegen geholfen.

Ich denke das wir alle hier hoffen das es nur ein paar Alterserscheinungen sind bei Boomer.

Wenn du beim Tierarzt warst gib ihm ruhig Karvisan das hilft gegen das Reissen in den Knochen und hilft ihm bei manchen anderen Alterserscheinungen.

Wenn das Fuehjahr kommt und die Sonne dann geht es bestimmt auch Boomer wieder etwas besser.

L.G.Wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ist wohl für Mensch und Hund nicht einfach zu akzeptieren, dass man älter wird und die Energie so langsam verpufft!

Ja, Renate, so ist das. Ich heul ab etwas über einer Std. auch was das Zeug hält.

Ich finde es klasse =)=)=) dass dein Mann die Rentnerrunde macht und du Shelly nochmal austoben lassen kannst.

Ich denk auch schon an die Zeit, in der Tessa kein Bock mehr hat, weil sie Oma ist und Balou noch voll die Action braucht. Tessa wird 8 und Balou Ende des Jahres 2.

Ich denke, bei Tessa, unserem PowerGirl wird es ähnlich wie bei deinem Boomer sehr plötzlich kommen wird.

Trotzdem würde ich vom Tierarzt Boomer durchchecken lassen wegen der Alterserscheinungen, die so plötzlich auffallen.

Ich :knuddel euch und denk dran Boomer braucht es jetzt noch mehr :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Nachbarshund Boomer

      Meine Nachbarin und inzwischen auch gute Freundin im Erdgeschoss hat ja einen 11-jährigen Labbi-Mix-Rüden. Da sie schon lange keine Bilder mehr von diesem machen konnte, bin ich heute Nachmittag mal mit ihr auf die Gassirunde gegangen. Er ist schon ein alter Herr, dem das Gehen mitunter schwer fällt und der etwas steif wirkt, aber er ist einer der freundlichsten, unkompliziertesten Hunde, die ich je kennengelernt habe. Und er genießt das Leben noch in vollen Zügen. Hier einige Impressionen

      in Hundefotos & Videos

    • Anni und Boomer RIP

      Hallo, unsere Bernhardinerin Anni ist über die RRB gegangen, 6 Tage später ist unser Boomer ihr gefolgt.

      in Regenbogenbrücke

    • Boomer

      ... ist gestern über die Regenbogenbrücke gegangen!

      in Regenbogenbrücke

    • Welche Hunderasse war Boomer?

      Hallo Wir möchten uns irgendwann ein zweiten Hund anschaffen. Die Rasse aus dem Film "Puma der Streuner" sollte es sein nur welche Rasse ist das genau ?? Vielleicht weiss das jemand ???

      in Der erste Hund

    • Der Boomer... Ridgeback x Labrador/Kuvasz Mischling

      Hallihallo, Seit ein paar Wochen bin ich nun stolze Hundemama. Boomer wird morgen 11Wochen alt und ist ein Mischling aus Rhodesian Ridgeback(Vater) und Labrador/Kuvasz mix (Mutter). Er wird sicher mal ein ganz Großer! Ich kan bis jetzt sagen das er rein optisch sehr nach dem RR kommt.. er hat eine Ridge und weise abzeichnungen wie ein RR. Ich finde das er sehr lernwillig ist und lust zu "apportieren" (halt wie das mit 11Wochen schon geht) zeigt... könnte die Labrador seite sein. Hütteinsti

      in Mischlingshunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.